Umlaute in Adobe Reader suchen

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :-x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

Markdown is OFF

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

   

Wenn du eine Datei oder mehrere Dateien anhängen möchtest, gib die Details unten ein.

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Umlaute in Adobe Reader suchen

Re: Umlaute in Adobe Reader suchen

von Akosol » Do 30. Jul 2020, 18:29

Danke für die Antworten.
cm-super war tatsächlich nicht installiert. Die Installation davon hat auch nicht geholfen, hat mich aber auf die Idee gebracht, mal zu gucken, was sonst fehlen könnte. Die Installation von cm-unicode hat geholfen und das Problem gelöst.

Re: Umlaute in Adobe Reader suchen

von u_fischer » Do 30. Jul 2020, 15:45

MoeWe hat völlig recht. Du verwendest hier bitmap-Schriften und die sind für copy&paste nicht gut. Installiere cm-super oder verwende lmodern. Falls du cm-super schon hast: aktualisiere in der miktex-Console (user modus) im Menu tasks die font maps.

Re: Umlaute in Adobe Reader suchen

von MoeWe » Do 30. Jul 2020, 08:34

Du solltest wahrscheinlich warten, bis Ulrike Dir antwortet, aber während Du wartest, kannst Du folgendes probieren.

Den einzigen großen Unterschied zwischen Deiner .log-Datei und meiner .log-Datei, wenn ich Dein Beispiel laufen lasse, ist, dass Deine mit

Code: Alles auswählen

 <C:\Users\Matthias\AppData\Local\MiKTeX\2.9\fonts/pk/ljfour/jknappen/ec/dpi6
00\ecrm1095.pk>

endet, während meine dort

Code: Alles auswählen

{C:/Program Files/MiKTeX 2.9/fonts/enc/dvips/cm-super/cm-super-t1.enc}<C:/Pro
gram Files/MiKTeX 2.9/fonts/type1/public/cm-super/sfrm1095.pfb>

stehen hat.

Das scheint zu suggerieren, dass Du das Paket cm-super nicht installiert hast, und daher eine etwas andere (Bitmap-?)Schrift zum Einsatz kommt. (Vgl. auch https://tex.stackexchange.com/q/88368/35864) (cm-super wird nicht im Dokument geladen, aber es muss über den Paket-Manager/die MikTeX Console installiert werden.)

Alternativ kannst Du auch in Deinem Dokument Latin Modern mit \usepackage{lmodern} laden. https://tex.stackexchange.com/q/1390/35864 vergleicht cm-super und lmodern. Die meisten Argumente sind eher technischer Natur aber der Vergleich der 'ß'-Versionen und die Akzent-Platzierung auf dem 'e' sind zumindest für mich ein guter Grund für lmodern. (Zumindest in meiner subjektiven Wahrnehmung wird im deutschsprachigen Bereich lmodern der cm-super vorgezogen.)

Re: Umlaute in Adobe Reader suchen

von Akosol » Do 30. Jul 2020, 03:37

Entschuldige die späte Antwort.
Hier kommt nun die Log-Datei zu dem Minimalbeispiel. Ich habe mir die mal kurz angeguckt, bin aber nicht wirklich schlau draus geworden.

Dateianhänge
document.log
(27.13 KiB) 60-mal heruntergeladen

Re: Umlaute in Adobe Reader suchen

von u_fischer » Mo 27. Jul 2020, 21:56

Zeige die log-Datei.

Re: Umlaute in Adobe Reader suchen

von Akosol » Mo 27. Jul 2020, 09:59

Hier sind mal alle Pakete, die potentiell was mit der Schrift zu tun haben könnten.
Dass es am Code liegt, kann ich mir nicht so richtig vorstellen, weil das Problem nicht auftritt, wenn ich das ganze auf einem anderen Rechner kompiliere.
Hier ist trotzdem mal ein Minimalbeispiel mit allen von mir genutzten Paketen, die was mit der Schrft zu tun haben könnten. Wenn ich das kompiliere und dann im Adobe Reader nach "über" suche, wird nur das Wort "uber" markiert.

Code: Alles auswählen

\documentclass[
a4paper,            % DIN A4
DIV=10,             % Schriftgröße und Satzspiegel
oneside,            % einseitiger Druck
BCOR=5mm,           % Bindungskorrektur
parskip=half,       % Halber Abstand zwischen Absätzen
numbers=noenddot,   % Kein Punkt hinter Kapitelnummern
bibtotoc,           % Literaturverzeichnis im Inhaltsverzeichnis
listof=totoc        % Abbildungs- und Tabellenverzeichnis im Inhaltsverzeichnis
]{scrreprt}
\RequirePackage[utf8]{inputenc}         % Universal encoding

\RequirePackage[ngerman]{babel}     % New german spell checking
\RequirePackage[T1]{fontenc}        % Font
\RequirePackage[hyphens]{url}       % Line break support in URL
\RequirePackage[htt]{hyphenat}      % hyphenation in texttt
\RequirePackage{siunitx}            % SI-Unit support
\RequirePackage{courier}            % Courier as \ttdefault
\setkomafont{disposition}{\normalfont\bfseries} % Headings in normal font

\RequirePackage[automark, headsepline]{scrlayer-scrpage}
\clearscrheadfoot                   % clear all headings and footers
\ihead{\headmark}
\automark{chapter}
\ofoot[\pagemark]{\pagemark}
\pagestyle{scrheadings}

\begin{document}
	blabla über uber
\end{document}

Re: Umlaute in Adobe Reader suchen

von markusv » Mo 27. Jul 2020, 07:44

Ohne zu weit in das Thema einzusteigen, schmeiße ich mal die Glaskugel an und sage: bei dir fehlt

Code: Alles auswählen

\usepackage[T1]{fontenc}

für den Fall, dass du mit pdflatex wie im Standardcompiler eingestellt kompilierst.
Ist dem nicht so?: Minimalbeispiel

Re: Umlaute in Adobe Reader suchen

von u_fischer » So 26. Jul 2020, 22:28

Das hängt nicht von deinen Einstellungen sondern vom Code und von den verwendeten Schriften ab.

Umlaute in Adobe Reader suchen

von Akosol » So 26. Jul 2020, 15:32

Hallo,
mir ist bei meiner Masterarbeit gerade aufgefallen, dass die Suche im Adobe Reader in der aus Latex erstellten PDF-Datei nicht richtig funktioniert.
Wörter mit Umlauten werden korrekt angezeigt, lassen sich aber nicht über die Suchfunktion finden. Auch nicht, wenn ich mir ein Wort aus dem Text kopiere und es in die Suchfunktion einfüge. Wörter ohne Umlaute sind kein Problem.
In anderen Dateien ist das Finden von Umlauten auch kein Problem.

Ich arbeite mit Texstudio und kodiere die Datei mit UTF-8.

Wenn ich die PDF mit einem anderen Programm (z.B. Firefox oder PDF xChange) öffne, kann ich da auch die Wörter mit Umlauten finden.

Ich habe das Latex-Dokument mal auf einem anderen Rechner mit Texstudio kompiliert. Die PDF davon macht keine Probleme im Adobe Reader. Bei den von Texstudio konnte ich auf den beiden Rechnern keine wesentlichen Unterschiede finden.

Hat jemand von euch eine Idee, woran es liegen kann und einen Tipp, wie sich das Problem beheben lässt?

Im Anhang sind noch zwei Bilder von meinen Einstellungen in Texstudio.

Viele Grüße
Akosol

Dateianhänge
texstudio_einstellungen1.PNG
texstudio_einstellungen2.PNG

Nach oben