tocbasic für ein Passwort-Verzeichnis

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :-x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

Markdown is OFF

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

   

Wenn du eine Datei oder mehrere Dateien anhängen möchtest, gib die Details unten ein.

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: tocbasic für ein Passwort-Verzeichnis

Re: tocbasic für ein Passwort-Verzeichnis

von spechto » Di 21. Jul 2020, 19:59

Hallo nochmal,
und vielen dank für die Denkanstöße. Habe es jetzt mit arrayjob umgesetzt,
zwar nicht mit assoziativen Arrays, sondern nur mit 3 normalen Arrays, aber
es klappt und bringt das gewünschte Ergebnis.
VG
Martin

Re: tocbasic für ein Passwort-Verzeichnis

von spechto » Di 21. Jul 2020, 14:33

Die Idee bzgl. nomencl, glossaries, acro oder makeidx werde ich mir mal anschauen, danke dafür.

Bzgl. der Sicherheit: Die Passwörter sollen ja gerade deswegen auch aufs Papier, was dann schon mal per Hacking nicht mehr erreichbar ist (Außnahme: Social Hacking :-))

Das TeX-File gehört nach Fertigstellung dann natürlich auch in einen verschlüsselten Container (ZIP oder KeePass-Datenbank). Jedenfalls muss hier sauber gearbeitet werden.

Ich denke aber, dass man mit LaTeX einfach mehr brauchbare Optionen hat, als z.B. mit Word. Vielleicht macht es auch Sinn, die Passwörter in einer seperaten TeX-Datei zu halten, und mit Referenzen oder Befehlen zu Arbeiten, dann hätte sich das Sammeln über tocbasic oder makeidx und Co damit auch erledigt. Das wäre Quasi der umgekehrte Weg. Gibt es eigentlich so was wie Assoziative Arrays in LaTeX? Nun ja, mal schauen.

Viele Grüße
Martin

Re: tocbasic für ein Passwort-Verzeichnis

von Gast » Di 21. Jul 2020, 08:46

Ich halte das insgesamt für kritisch. Benutzernamen und Passwörter sollten niemals irgendwo unverschlüsselt und sogar unverschleiert gespeichert werden. Einmal eine Hilfsdatei mit den Klartextnamen und -passwörtern versehentlich weitergegeben oder durch einen Hack öffentlich gemacht und die Kacke ist sowas von am Dampfen.

Re: tocbasic für ein Passwort-Verzeichnis

von gast » Di 21. Jul 2020, 08:04

Da es hier wohl eher nicht darum geht, Inhalte mit der Seite, auf der sie stehen, zu erfassen, würde IMHO hier ein (nach Username) sortiertes Verzeichnis mehr Sinn ergeben. Damit käme dafür etwas eher etwas wie nomencl, glossaries, acro oder allgemein makeidx in Frage.

tocbasic für ein Passwort-Verzeichnis

von spechto » Mo 20. Jul 2020, 23:52

Hallo zusammen,

ich möchte LaTeX für die Erstellung technischer Dokumentationen im IT-Bereich verwenden. Die Idee ist nun, in diesen Dokumenten auch die Passwörter im Klartext stehen zu haben, also irgendwo im Text steht dann:

Code: Alles auswählen

\userpass{Website XYZ}{admin}{superPW}

In dem Command \userpass wird dann die eigentliche Ausgabe erzeugt mit:

Code: Alles auswählen

\newcommand{\userpass}[3]{\textbf{Zugangsdaten für #1}\\Username: {#2}\\Password: {#3}}

Für ein Dokument ohne lesbare Passwörter brauche ich dann nur das ändern:

Code: Alles auswählen

\newcommand{\userpass}[3]{\textbf{Zugangsdaten für #1}\\Username: {******}\\Password: {******}}

Jetzt kam noch die Idee auf, man könnte ja, vergleichbar mit dem Abbildungsverzeichnis, eine entsprechende Passwortliste generieren. Schöne Idee, aber das Abbildungsverzeichnis ist eine Umgebung und kein Befehl ... Ich habe mir auch schon die sehr gute Dokumentation vom KOMA-Script angeschaut, aber das geht mir momentan doch etwas zu sehr in die Tiefe (nach ein paar Stunden lesen und testen).

Vielleicht hat jemand etwas ähnliches mit tocbasic bereits umgesetzt oder hat ein passendes Beispiel parat.
Vielen Dank schon mal im Voraus!

Viele Grüße
Martin


Nach oben