Literaturverzeichniss nach Chapter

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :-x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

Markdown is OFF

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

   

Wenn du eine Datei oder mehrere Dateien anhängen möchtest, gib die Details unten ein.

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Literaturverzeichniss nach Chapter

von Bartman » Di 16. Apr 2019, 16:41

Das sieht nach mindestens einem neuem Thema aus. Starte dafür besser ein neues Thema und zeige dort ein minimales Beispiel, welches die von Dir beschriebene Ausgabe erzeugt.

Gemäß der Dokumentation von biblatex-chicago sollten weniger erfahrene Nutzer das Paket auf andere Art laden.

von jan_org » Di 16. Apr 2019, 11:05

Ich habe jetzt zu biber/biblatex gewechselt, funktioniert soweit auch einigermaßen.

Das Paket binde ich wie folgt ein:

Code: Alles auswählen

\usepackage[style=chicago-authordate, natbib=true, refsection=chapter, backend=biber]{biblatex}
Im Text zitiere ich dann mit \cite{quelle}. Dabei wird allerdings nicht wie mit bibtex Autor (Jahr) ausgegeben, sondern Autor Jahr.

Außerdem wird bei mehr als zwei Autoren folgender Output generiert:
Autor1, Autor2, Autor3 anstelle von Autor1 et al.

von Gast » Mi 27. Mär 2019, 17:55

Wahrscheinlich. Biber versucht Deine Datei als UTF-8-codiert zu lesen. Wenn sie das nicht ist (z.B. weil Du sie eigentlich in Latin-1 oder ganz anders codiert hast), dann gibt das Scherben. Problematisch sind hier höchstwahrscheinlich non-ASCII-Zeichen (also Umlaute und Co.). Versuch mal herauszufinden, in welcher Codierung die .bib-Datei gespeichert ist, oder konvertiere sie gleich zu UTF-8 (vorher natürlich eine Kopie sichern, falls was schief geht beim Konvertieren).

von jan_org » Mi 27. Mär 2019, 17:39

Es liegt vermutlich wirklich an der IT Infrastruktur an der Uni. Mit dem eigenen PC funktioniert das Beispiel von oben mit Biber/biblatex.

Nutze ich meine richtige bib-file, kommt ein Fehler:

ERROR - Data file 'paper.bib' cannot be read in encoding 'utf8': Can't decode ill-formed UTF-8 octet sequence <A9> at C:\Users\pelix\AppData\Local\Temp\par-70656c6978\cache-b499addb80b3706a003bc9fcde51a97832c83aee\inc\lib/File/Slurper.pm line 63.

Liegt das an Umlauten in der bib-Datei?

von Gast » Mi 27. Mär 2019, 14:27

Mhhh, also pdflatex geht doch. Dein LaTeX-Format ist recht alt (von 2014, also bald 5 Jahre), babel 3.9l ist auch von Ende 2014.

Biber geht aber offenbar nicht. Es erscheint aber auch gar keine Meldung, die irgendwie Hinweise auf ein Problem geben könnte. Gibt denn biber --version oder biber --help eine Ausgabe? Wenn es nicht installiert ist, hätte ich eigentlich eine eindeutige Systemmeldung erwartet. Gar keine Ausgabe deutet darauf hin, dass Biber zwar da ist, aber total kaputt ist und nicht läuft. Wenn Du mehr nicht aus ihm herauskitzeln kannst, dann kann ich leider keine große Hilfe mehr sein.

Wie viel Kontrolle hast Du denn über den Rechner? Ist es ein Arbeits/Uni-Gerät, auf dem Du nichts installieren kannst? Ein Update wäre wohl ganz net, mit TeX von 2014/2015 hinkst Du gerade auch bei biblatex sinnvollen Entwicklungen hinterher.

Wenn Biber nicht will, kannst Du biblatex auch mit BibTeX nutzen. Heutzutage rate ich da entschieden von ab, denn nur mit Biber sind alle Funktionen komfortabel (oder überhaupt) nutzbar. Aber wenns nicht anders geht... Das Beispiel

Code: Alles auswählen

\documentclass[ngerman]{report}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel}
\usepackage{csquotes}

\usepackage[style=authoryear, refsection=chapter, backend=bibtex]{biblatex}


\addbibresource{biblatex-examples.bib}


\begin{document}
\chapter{Eins}
\cite{sigfridsson,worman,geer}
\printbibliography[heading=subbibliography]

\chapter{Zwei}
\cite{sigfridsson,nussbaum,westfahl:space,knuth:ct:b}
\printbibliography[heading=subbibliography]

\chapter{Drei}
\cite{knuth:ct:a,sigfridsson,knuth:ct:b,knuth:ct:c}
\printbibliography[heading=subbibliography]
\end{document}
funktioniert, wenn es

Code: Alles auswählen

pdflatex mydoc
bibtex mydoc-1blx
bibtex mydoc-2blx
bibtex mydoc-3blx
pdflatex mydoc
pdflatex mydoc
in der Kommandozeile kompiliert wird (über einen Editor ist das komplexer, da von Vornherein nicht klar ist, auf welchen und wie vielen Dateien BibTeX laufen muss; da hilft dann nur latexmk oder arara). Aber wie gesagt, Du verlierst hier deutlich an Komfort gegenüber Biber, da BibTeX mehrere Male aufgerufen werden muss.

Wenn das alles nichts wird, musst Du wohl doch zu BibTeX mit chapterbib oder bibunits zurück.

von jan_org » Mi 27. Mär 2019, 14:04

Ich kann leider nicht wahnsinnig viele Einstellungen vornehmen, da mir dazu die Berechtigungen fehlen.

Hilft der Output der Kommandozeile?
Dateianhänge
cmd.PNG
cmd.PNG (202.72 KiB) 260 mal betrachtet

von Gast » Mi 27. Mär 2019, 13:51

Als Minimalbeispiel ist diese Datei für uns so nicht geeignet, da wir Deine .bib-Datei ja nicht haben. Stattdessen würde ich Dir raten, zunächst mein Minimalbeispiel von oben zu probieren, das nutzt nämlich die Datei biblatex-examples.bib, die auf jedem System, auf dem biblatex installiert ist, vorhanden sein sollte und daher nicht mitgegeben werden muss.

An der Stelle sei erwähnt, dass die bis jetzt von Dir gemeldeten Fehler wohl eher weniger mit dem TeX-Code an sich als eher mit dem Aufruf der notwendigen Programme (pdfLaTeX, Biber, ...) zusammenzuhängen. Das macht die Sache für uns etwas schwieriger, da wir nicht über dieselbe Ausgangslage verfügen können, wie in dem Fall, wenn LaTeX und Biber laufen und Logmeldungen ausgeben. Gehe daher bitte meinen letzten Kommentar von 13:38 genau durch , führe die Schritte aus und beantworte die dort gestellten Fragen soweit möglich.

von jan_org » Mi 27. Mär 2019, 13:43

Anbei ein Minimalbeispiel, die Datei heißt bei mir mew.tex

Code: Alles auswählen

\documentclass[12pt,a4paper]{report}
\usepackage[style=authoryear, refsection=chapter, backend=biber]{biblatex}

\addbibresource{mew.bib}
\begin{document}
\chapter{1}
\cite{acemoglu02}
	\printbibliography[heading=subbibliography]
\chapter{2}
\cite{borjas03}	
	\printbibliography[heading=subbibliography]
\end{document}
Im selben Ordner ist die Datei "mew.bib"

von Gast » Mi 27. Mär 2019, 13:38

Wenn gar keine .blg-Datei vorhanden ist, dann hast Du Biber nicht ordnungsgemäß aufgerufen.

Wenn Du eine Meldung der Art is not recognized as an internal or external command bekommst, dann deutet das darauf hin, dass Deine TeX-Programme nicht im Pfad sind. Das heißt, der Ordner in dem sie liegen, wird nicht automatisch vom System nach ausführbaren Programmen durchsucht, wenn Programme nur mit Namen und nicht mit dem ganzen Pfad aufgerufen werden. Aber LaTeX kannst Du schon über Deinen Editor aufrufen?

Welche TeX-Distribution (MikTeX oder TeX live) hast Du denn installiert? Auf welchem System (Windows 7, 8, 10 oder Ubuntu ... oder ...)? Kannst Du mal die gesamten Einstellungen Deines Editors zeigen? Wird da der Pfad extra angegeben?

Die etwas ältere Anleitung (also mit Vorsicht genießen) http://sachaepskamp.com/wp-content/uplo ... nstall.pdf zeigt, wie man den Pfad setzen kann. Es gibt aber auch unzählige andere Tutorials zu dem Thema im Netz. Eigentlich sollte das aber gar nicht nötig sein, denn laut https://www.tug.org/texlive/windows.html und https://miktex.org/howto/modify-path sollten sowohl TeX live als auch MikTeX auf Windows den Pfad automatisch bei der Installation korrekt anpassen.

von jan_org » Mi 27. Mär 2019, 13:15

Es wird überhaupt keine blg Datei erzeugt.

Wenn ich manuell komplieren möchte, kommt die Meldung: "'pdflatex' is not recognizes as an internal or external command,..."

Nach oben