Online Latex Editor

Editoren wie TexWorks, TeXmaker, TeXstudio, TeXnicCenter, Kile, LyX, vi, Emacs und Co.


jolly_bolly
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: So 27. Sep 2009, 14:35

Online Latex Editor

Beitrag von jolly_bolly »

Hallo,

für alle die sich für online latex editoren interessieren: Auf http://www.verbosus.com kann man latex dokumente schreiben und pdfs direkt im browser erstellen und anzeigen lassen.

Mittlerweile ist auch Syntax Highlighting und Autovervollständigung integriert. D.h. Kommandos, Attribute, etc. werden eingefärbt, für bessere Lesbarkeit des LaTeX-Codes.

HTTPS wird nun auch unterstützt. D.h. die Daten werden u.a. verschlüsselt an den Server geschickt. Damit ist ein Mitlesen von Daten nicht mehr möglich.



Mfg,
J.
Zuletzt geändert von jolly_bolly am Mi 17. Mär 2010, 07:05, insgesamt 7-mal geändert.

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2086
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Re: Online Latex Editor

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Hallo Jolly,
jolly_bolly hat geschrieben: Was haltet ihr von solchen Projekten?
bist Du an Meinungen interessiert und hast Dich dafür angemeldet? Für mich sieht das eher nach Werbung aus, da Du Links dorthin am selbigen heutigen Tag auch (jeweils als Neumitglied) auf computerbase.de, chemieonline.de, forum.chip.de und winshell.org gepostet hast.

Das kann man ja informierend machen, doch man kann es ja offener tun, wenn man für die Firma oder beteiligte arbeitet.

Viele Grüße,

Stefan

Benutzeravatar
bloodworks
Moderator
Moderator
Beiträge: 1425
Registriert: Mo 19. Jan 2009, 10:52
Wohnort: /dev/null

Beitrag von bloodworks »

Naja wenn dass kein Spam ist:

Website hat kein Impressum etc und dann lese ich noch das:
"The service is free within certain restrictions (you are allowed to create a specified amount of resources (currently: 2) for free). Additional costs arise if you decide that you don't want this restriction and explicitly purchase its removal."

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2086
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

verbosus-Service

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Auch ich habe Informationen vermisst, wer eigentlich hinter diesem Service steht, also wem man seine Daten anvertraut, an wen man bezahlt bzw. ein Vertragsverhältnis eingeht.
Wenn der Dienstleister damit Geld verdienen möchte, sollte er es etwas transparenter gestalten, denke ich.

Stefan

jolly_bolly
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: So 27. Sep 2009, 14:35

Beitrag von jolly_bolly »

Mich würde einfach interessieren ob diese Art von Projekten (es gibt ja auch einige mehr, zB www.monkeytex.com) eine Zukunft haben oder ob solche Web2.0-Projekte wohl nie eine Chance haben werden... Latex ist bis jetzt ja nocht nicht SO präsent (als editoren) wie zB webmail, office (von google, abiword,...), etc.

Btw: Wollte den Beitrag löschen, geht aber scheinbar nicht :)

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2086
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Online-Compiler

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Hallo Jolly,

Online-Editoren finde ich schon sinnvoll. So kann ich beispielsweise in einem Internet-Café nicht nur LaTeX-Foren lesen, sondern auch Code von dort testen und bearbeiten. Ein Online-Tool würde ich zunächst wohl nur für Kleinigkeiten verwenden, deren Inhalt kein bisschen vertraulich ist und wo ich nicht auf Funktion angewiesen bin.

Meine eigene LaTeX-Installation kann ich auf aktuellem Stand halten, was Compiler, Klassen und Pakete betrifft - interessant ist dann, ob das beim Online-Editor auch getan wird.

Ein Vorteil eines Online-Compilers ist die Unabhängigkeit von der lokalen Plattform, er ist ja gleichermaßen von einem Mac aus, von Linux oder Windows verwendbar.

Wenn der Compiler kostenpflichtig ist, dann sollte schon ersichtlich sein, welche Firma bzw. welche Personen dahinter stehen.

Stefan

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2086
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

MonkeyTeX

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Der Link auf MonkeyTeX funktioniert übrigens nicht mehr, http://monkeytex.bradcater.webfactional.com/ hingegen schon noch.

Stefan

Benutzeravatar
bloodworks
Moderator
Moderator
Beiträge: 1425
Registriert: Mo 19. Jan 2009, 10:52
Wohnort: /dev/null

Beitrag von bloodworks »

Na ja also ich sehe mehrere Probleme:

1. Privatsspähre: Die ORganisation die das macht sollte auf jeden Fall justizabel sein, also bekannt, im Handels oder Stiftungsregister.
2. Pakete: besonders exotische Pakete die nicht im CATN sind.
3. Projektorganisation. Also wen nich denke an ein Projekt mit x Schreibern und nun ja ungewöhnlicher Aufteilung, könnte schon Probleme geben.


Die beiden Projekt im besonderen halte ich für zumindest und dass kann man nicht oft genung sagen: unseriös, weil ken Impressum etc.

jolly_bolly
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: So 27. Sep 2009, 14:35

Beitrag von jolly_bolly »

vielen Dank für die zahlreichen Beiträge. Das mit dem Impressum - Kontaktdaten, etc. sehe ich genauso. Ist nicht grad n Vertrauensbeweis an die User wenn man nicht mal eigenen Namen hergeben will...

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2086
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Online-Compiler

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Mittlerweile findet man eine Kontakt-Adresse in der Rubrik "Contact" eingetragen.

Viele Grüße,

Stefan

Antworten