goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 100291
Top-Poster: Johannes_B (5064)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer update.freak.

Links:


Mit Unterstützung von DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX. Danke den Mitgliedern!





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Neues Eclipse/TeXlipse erzeugt kein pdf

 

dschanz
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 7
Anmeldedatum: 13.07.13
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 10.08.2013, 13:15     Titel: Neues Eclipse/TeXlipse erzeugt kein pdf
  Antworten mit Zitat      
Hallo an alle!

Ein Update auf neueste Versionen scheint nicht immer die cleverste Idee zu sein...

Bisher habe ich Eclipse SDK in der Version 3.7.2 "Indigo" mit TeXlipse (Version 1.5.0), Java 7 update 09 und MikTeX Version 2.9 verwendet.
Alles lief prima! Ich konnte LaTeX-Projekte mit beliebig vielen .tex-Dateien erstellen. Aus allen wurden per pdflatex.exe problemlos pdf-Dateien erzeugt.

Jetzt habe ich ein paar fällige Updates nachgeholt:
- Java auf Version 7 update 25
- Eclipse auf Version 4.3.0 "Kepler"

Bei Elipse habe ich alle Einstellungen, die ich bei "Indigo" hatte, auch bei "Kepler" so übernommen.

Aber:
Wenn ich ein neues LaTeX-Projekt erstelle, wird mit der ersten darin erstellten .tex-Datei problemlos eine .pdf-Datei erzeugt (Output-Format: pdf, Build commands: pdflatex.exe).

Füge ich aber dem Projekt eine weitere LaTeX-Datei hinzu, wird beim Abspeichern keine .pdf-Datei generiert. Auch keine der Dateien im tmp-Ordner, .aux und .log. Außer dem Abspeichern der .tex-Datei passiert nichts!

Selbstverständlich ist der Button "Toggle partial building on current project" aktiviert.

Die Bildung von .dvi-Dateien mit Build command "latex.exe" funktioniert weiterhin. Nur eben die pdf-Erzeugung nicht.

Ich dachte zunächst, es läge an der neuen Java-Version, aber Eclipse "Kepler" verhält sich mit der alten Java-Version 7 update 09 genauso.
Installiere ich aber die alte Eclipse "Indigo" mit dem neuen Java 7 update 25, funktioniert alles wieder klaglos.

Ich habe auch mal die "dazwischen liegende" Eclipse-Version "Juno" probiert: auch da dasselbe Problem wie bei "Kepler".

Was ist bei den neuen Eclipse-Versionen anders? Habe ich eine (neue) zusätzliche Einstellung übersehen?

Das Problem scheint auch unabängig von der Windows-Version zu sein:
Auf zwei Rechnern, der eine etwa 6 Jahre alt, unter Windows XP SP3, der andere nur knapp 6 Monate alt, unter Windows 7 Prof, habe ich die oben beschriebenen Installationen probiert. Immer dasselbe: Indigo tuts, neuere Versionen von Eclipse nicht.

Hat jemand eine Lösung für mich (außer die Version "Indigo" beizubehalten)?

Gruß
dschanz
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Nick
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.08.2013, 10:58     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo dschanz,

leider habe ich keine Lösung, aber dasselbe Problem.
Ich benutze Kepler unter Windows 7.
Beim ersten Versuch konnte ich eine .pdf Datei erstellen, danach nicht wieder.

Viele Grüße

dschanz
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 7
Anmeldedatum: 13.07.13
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.08.2013, 13:22     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Nick!

Dann bin ich wenigstens mit dem Problem nicht allein Wink

Ich habe auch schon etliche Einstellmöglichkeiten mit build commands etc. ausprobiert, leider alles ohne Erfolg.

Was mich wundert:
Warum ist das sonst noch niemandem aufgefallen? Oder benutzen die eingefleischten LaTeXer kein eclipse/TeXlipse? Ich hab mich dran gewöhnt und möchte auch nicht zurück zu TeXnicCenter, denn damit hatte ich immer das Problem mit der UTF-8-Eingabe, die ich aber unbedingt brauche.

Gruß
dschanz
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

nfa019
Forum-Century
Forum-Century


Beiträge: 115
Anmeldedatum: 02.06.10
Wohnort: ---
Version: texlive2016
     Beitrag Verfasst am: 12.08.2013, 13:43     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Texlipse hatte schon unter Juno einige Probleme, deshalb benutze ich dafür weiterhin Indigo.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

dschanz
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 7
Anmeldedatum: 13.07.13
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 09.10.2013, 20:01     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo an alle!

Da ich die Hoffnung nicht aufgebe, dass sich vielleicht bzgl. einer Lösung des Problems mit eclipse(Juno/Kepler) und Texlipse was getan haben könnte, möchte das Thema doch noch mal aufwärmen.
Mittlerweile kann man die Indigo-Version von eclipse nicht mehr von eclipse.org downloaden.

Was tun?
Mit Kepler geht's einfach nicht. Nur ein Dokument pro Projekt, das ist doch Blödsinn. Woran liegt das nur, dass immer nur das allererste LaTeX-Dokument im Projekt ein pdf erzeugt, alle weiteren nicht mehr?

Gruß
dschanz
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Calvin
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 17
Anmeldedatum: 23.08.11
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 09.10.2013, 20:37     Titel:
  Antworten mit Zitat      
dschanz hat Folgendes geschrieben:

Mittlerweile kann man die Indigo-Version von eclipse nicht mehr von eclipse.org downloaden


Sind unter www.eclipse.org/downloads/packages/release/indigo/sr2 keine Downloads möglich? Ich kann es am Handy nicht ausprobieren.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Johannes_B
Moderator
Moderator


Beiträge: 5064
Anmeldedatum: 01.11.12
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 10.10.2013, 07:24     Titel:
  Antworten mit Zitat      
dschanz hat Folgendes geschrieben:

Mit Kepler geht's einfach nicht. Nur ein Dokument pro Projekt, das ist doch Blödsinn. Woran liegt das nur, dass immer nur das allererste LaTeX-Dokument im Projekt ein pdf erzeugt, alle weiteren nicht mehr?


Das ist doch aber ganz normales Verhalten? LaTeX kompiliert immer das Hauptdokument (welches aus mehreren eingefügten/input Dokumenten bestehen kann) und erstellt für dieses die Ausgabe.
Warum solltest du in einem Projekt mehrere Dateien erhalten (wollen)?

Oder war es mit Texlipse möglich, für jedes Kapitel (über input/include) ein eigenes pdf erstellen zu lassen?
_________________

TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

dschanz
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 7
Anmeldedatum: 13.07.13
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 10.10.2013, 08:41     Titel:
  Antworten mit Zitat      
@Calvin:
Zitat:
Sind unter www.eclipse.org/downloads/packages/release/indigo/sr2 keine Downloads möglich? Ich kann es am Handy nicht ausprobieren.


Doch, es sind Downloads möglich, aber nicht mehr für die "Classic"-Version. Möglich, dass ich eine der anderen Eclipse-Indigo-Versionen auch verwenden könnte, habe ich aber noch nicht ausprobiert, da die mir vom Namen her (z. B. "for JAVA-Developers", "for C/C++-Developers", etc.) eher auf spezielle Anwendungen zugeschnitten scheinen.

@Johannes_B:
Eigentlich habe ich es bisher immer so genutzt, dass ich innerhalb eines Projekts thematisch zusammengehörige tex-Dateien mit den zugehörigen pdf-Dateien liegen habe. Wenn ich beispielsweise einen Vortrag mit der beamer-class schreibe, dann erstelle ich meist mehrere tex-Dateien: z. B. eine in Deutsch, eine in Englisch, eine Kurzversion oder ähnliches. Die möchte ich natürlich im selben Projekt haben und nicht separat. Oder ich fasse in einem Projekt tex-Dateien zusammen, die gleiche Einstellungen wie z. B. utf-8 statt ISO-8859-1 oder dvi statt pdflatex benötigen, da man diese Einstellungen ja für jedes Projekt separat festlegen kann.
Wenn ich da jedesmal für eine einzelne tex-Datei ein eigenes Projekt eröffne, macht das wenig Sinn. Dann hätte ich am Ende einen unübersichtlichen Riesenhaufen von Projekten. Das wäre etwa so, als ob ich in Windows für jede Datei einen eigenen Ordner anlegen würde. Dann könnte ich genauso gut einen ungeordneten Haufen von tex-Dateien haben, und die Projekte wären ziemlich überflüssig.

Aaaaaaaber:
Gestern abend habe ich durch ziemlich wahlloses Herumprobieren herausgefunden, wie ich weitere Dateien im selben Projekt auch mit Kepler kompilieren kann. Smile Smile Smile

Es klingt blöde, aber man muss die Finger (oder besser: den Mauszeiger) von den Buttons "Toggle partial building on current project" lassen!!

Wie ich schon früher geschrieben hatte, taucht dieser Button (und auch ein paar andere) zweimal auf, sobald man einem Projekt eine weitere LaTeX-Datei hinzufügt. Bisher hatte ich immer versucht, einen der Buttons oder alle beide zu aktivieren, um ein Zweit-Dokument zu kompilieren. Hat aber nicht funktioniert, und die Aktivierung der "Toggle partial"-Buttons war automatisch nach dem Anklicken des "Save"-Buttons wieder weg.

Erstellt man aber eine neue LaTeX-Datei im Projekt und hat keinen der beiden "Toggle partial"-Buttons angeklickt, wählt dann im Menü "Latex" die Option "Build partially" (Häkchen davor), funktioniert das Kompilieren klaglos. Einer der "Toggle partial"-Buttons ist dann auch permanent angewählt.

Klingt doof, aber wenn man dann auch nur einen der beiden "Toggle partial"-Buttons klickt (z. B. den angewählten Button ab- und wieder anwählt") geht plötzlich wieder nichts mehr. Man muss Eclipse komplett schließen, neu öffnen und "Toggel partial" wieder im Menü anhaken. Also: Finger weg von den Buttons, "Toggle partial" nur über das Menü anwählen und alles ist prima!

Nicht wirklich logisch! Auf so was kommt man auch nur durch verzweifeltes Herumprobieren...

Gruß
dschanz
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Johannes_B
Moderator
Moderator


Beiträge: 5064
Anmeldedatum: 01.11.12
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 10.10.2013, 09:05     Titel:
  Antworten mit Zitat      
@togglePartial: Vielleicht ist das ja ein Bug, eventuell solltest du mal mit den Entwicklern in Kontakt treten.

Zum Thema Projektstruktur: Der Vorteil von LaTeX ist ja, dass du zusammengehörendes zusammen schreiben/speichern kannst, und dann nur bedingt kompilierst.

Mit Beamer ist es möglich, verschiedene Versionen zu erstellen: Präsentation, Artikel, Handout etc.
Dafür stehen in der Beamer-Klasse verschiedene Modi zur Verfügung.
DVI- und pdf-Output sollte auch kein Problem darstellen. Treiber sollten nicht an Pakete übergeben werden, die werden schon selber gefunden. Auch die Verarbeitung von PostScript-Bildern ist in modernen Distributionen keine Problem für pdflatex.
_________________

TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

dschanz
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 7
Anmeldedatum: 13.07.13
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 10.10.2013, 09:37     Titel:
  Antworten mit Zitat      
@Johannes_B:
Zitat:
Mit Beamer ist es möglich, verschiedene Versionen zu erstellen: Präsentation, Artikel, Handout etc.


Das mit den Artikeln, Handouts etc. zu einer Präsentation kenne ich natürlich. Aber das meine ich nicht mit "Version" einer Präsentation, sondern eben eine zweite Präsentation mit demselben Thema, aber leicht unterschiedlichem Inhalt, z. B. die eine oder andere Folie weggelassen, Reihenfolge ändern, Überblendungen anders, andere Bilder, Logos oder ähnliches, je nach Zweck oder Zielgruppe der Präsentation. Sowas hätte ich gern im selben Projekt, aber als unabhängige Dateien.

Das mit den Einstellungen im Projekt ist so eine Sache. Soviel ich mich erinnere, funktioniert z. B. das Paket pstricks nicht mit jeder Build-Commands-Einstellung; dasselbe gilt, wenn ich CJK-Schriftzeichen oder bestimmte Pakete für chemische Strukturformeln verwende.
Manchmal funktionieren Pakete z. B. nur mit latex.exe+dvips.exe+ps2pdf.exe als Build Commands anstelle von pdflatex.exe.

Gruß
dschanz
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2019 goLaTeX.de