Literaturverzeichnis Zitate anpassen

Erstellung eines Literaturverzeichnisses mit BibTeX, Biber, BibLaTeX und Co.
csat6359
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 10:51

Literaturverzeichnis Zitate anpassen

Beitrag von csat6359 »

Guten Tag,
ich habe ein Problem in meinen Literaturverzeichnis. Ich zitiere mit apa, allerdings werden mir im Literaturverzeichnis nie die Angaben bezüglich editor, series und number angezeigt, wodurch meine Zitate falsch sind.

Zum Beispiel:

@misc{FidoraMichaelandFratzscherMarcelandThimannChristian.2006,
author = {Fidora, Michael and Fratzscher, Marcel and Thimann, Christian},
date = {2006},
title = {Home bias in global bond and equity markets: The role of real exchange rate volatility},
url = {https://www.ecb.europa.eu/pub/pdf/scpwps/ecbwp685.pdf},
address = {Frankfurt am Main},
number = {685},
series = {European Central Bank Working Paper Series}
}

Ausgabe:
Fidora, M., Fratzscher, M. & Thimann, C. (2006). Home bias in global bond andequity markets: The role of real exchange rate volatility. Frankfurt am Main.Zugriff unter https://www.ecb.europa.eu/pub/pdf/scpwps/ecbwp685.pdf

Sollte aber so aussehen:
Fidora, M., Fratzscher, M. & Thimann, C. (2006). Home bias in global bond and equity markets: The role of real exchange rate volatility (European Central Bank Working Paper Series Nr. 685), Frankfurt am Main. Verfügbar unter https://www.ecb.europa.eu/pub/pdf/scpwps/ecbwp685.pdf

Hier wird series und number ausgelassen. Bei anderen Zitaten passiert mir dasselbe beim Editor. Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen?

Gast

Beitrag von Gast »

Wir wissen nicht, womit du dein Verzeichnis erzeugst und ob du APA wirklich brauchst: Minimalbeispiel.

Gast

Beitrag von Gast »

Hier bietet sich statt dem generischen Typ @misc der Typ @report an, der ist genau für solche Working Papers/Research Reports/White Papers/Graue Literatur anbietet.

Unter der Annahme, dass Du für Deine APA-Bibliographie biblatex-apa verwendest, könnte der Eintrag in etwa so aussehen

Code: Alles auswählen

\documentclass[ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel}
\usepackage{csquotes}

\usepackage[style=apa, backend=biber]{biblatex}

\usepackage{filecontents}
\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@report{fft,
  author   = {Fidora, Michael and Fratzscher, Marcel
              and Thimann, Christian},
  date     = {2006},
  title    = {Home Bias in Global Bond and Equity Markets},
  subtitle = {The Role of Real Exchange Rate Volatility},
  url      = {https://www.ecb.europa.eu/pub/pdf/scpwps/ecbwp685.pdf},
  address  = {Frankfurt am Main},
  number   = {685},
  type     = {European Central Bank Working Paper Series}
} 
\end{filecontents}

\addbibresource{\jobname.bib}
\addbibresource{biblatex-examples.bib}

\begin{document}
\cite{sigfridsson,fft}
\printbibliography
\end{document}

csat6359
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 10:51

Beitrag von csat6359 »

Okay, vielen Dank! Es hat zwischenzeitlich geholfen, allerdings funktioniert mein jegliche Zitate und Quellenangaben jetzt nicht mehr. Die Zitate im Text werden mir fett ausgegeben (z.B. Tesar.1995 anstatt Tesar und Werner (1995)) Im Quellenverzeichnis ist keine einzige Quelle. Bin am verzweifeln, muss irgendetwas aus Versehen geändert haben und es lässt sich nicht mehr die alte Version herstellen.

\documentclass[12pt]{article}
\setcounter{secnumdepth}{0}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[german]{babel}
\usepackage[dvipsnames]{xcolor}
\usepackage[a4paper, top=25mm, left=35mm, right=15mm, bottom=25mm, bindingoffset=5mm]{geometry}
\usepackage[onehalfspacing]{setspace}

\usepackage[babel, german=quotes]{csquotes}
\usepackage[babel,german=guillemets]{csquotes}
\usepackage[backend=biber, style=apa, maxbibnames=9, maxcitenames=2, citestyle=authoryear]{biblatex}
\DeclareLanguageMapping{german}{german-apa}
\addbibresource{Bib.bib}
\setlength{\bibitemsep}{1em}

\begin{document}
\newpage
\medskip
\addcontentsline{toc}{section}{Literatur}
\bibliographystyle{apacite}
\printbibliography
\end{document}



Die Bibangaben befinden sich in Bib.bib.

Benutzeravatar
u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 4015
Registriert: Do 22. Nov 2012, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von u_fischer »

biblatex braucht biber, nicht bibtex.

csat6359
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 10:51

Beitrag von csat6359 »

ich habe biber verwendet

Benutzeravatar
u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 4015
Registriert: Do 22. Nov 2012, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von u_fischer »

Dann zeige den Inhalt der blg-Datei.

Gast

Beitrag von Gast »

Der gezeigte Code ist so nicht lauffähig und verursacht schon echte Fehler, bevor es mit biblatex richtig los geht.

Du lädst csquotes zweimal aber mit unterschiedlichen Optionen

Code: Alles auswählen

\usepackage[babel, german=quotes]{csquotes}
\usepackage[babel,german=guillemets]{csquotes}
Da ist LaTeX etwas überfordert und beschwert sich

Code: Alles auswählen

! LaTeX Error: Option clash for package csquotes.

See the LaTeX manual or LaTeX Companion for explanation.
Type  H <return>  for immediate help.
 ...                                              
                                                  
l.12 \usepackage
                [backend=biber, style=apa, maxbibnames=9, maxcitenames=2, ci...
Die Lösung ist es, sich für eine der beiden Optionen zu entscheiden (also german=quotes oder german=guillemets), ferner heißt die Option babel heute autostyle. Ersetze also die zwei Zeilen durch

Code: Alles auswählen

\usepackage[autostyle, german=guillemets]{csquotes}
(wahlweise auch mit quotes statt guillemets, wobei german=quotes der Voreinstellung entspricht und weggelassen werden kann).

Code: Alles auswählen

\usepackage[backend=biber, style=apa, maxbibnames=9, maxcitenames=2, citestyle=authoryear]{biblatex}
beinhaltet keine Fehler, ist aber merkwürdig.
Mit style=apa bestellst Du Zitate und Literaturverzeichnis nach den Vorgaben der APA. Dann lädst Du aber Optionen und gar einen anderen Zitierstil (citestyle=authoryear), die die APA-Vorgaben im Detail dann nicht mehr erfüllen. Wenn Du APA willst, lad nur

Code: Alles auswählen

\usepackage[backend=biber, style=apa]{biblatex}
wenn nicht, möchte ich dringen raten, style=apa sein zu lassen, dann wäre eher etwas wie

Code: Alles auswählen

\usepackage[backend=biber, style=authoryear, maxbibnames=9, maxcitenames=2]{biblatex}
angebracht.

Die Zeile

Code: Alles auswählen

\DeclareLanguageMapping{german}{german-apa}
ist auf aktuellem Systemen nicht mehr nötig, sie wird nur auf veralteten Systemen (wie es bei Overleaf läuft) gebraucht.

Es sei angemerkt, dass german (auch in \usepackage[german]{babel}) noch die Regeln der alten Rechtschreibung implementiert, für die neue Rechtschreibung nach 1996 solltest Du ngerman nutzen.

Code: Alles auswählen

\newpage
\medskip
\addcontentsline{toc}{section}{Literatur}
Mutet etwas abenteuerlich an. Warum ein \medskip nach dem \newpage?
Wenn Du das Literaturverzeichnis ins Inhaltsverzeichnis eintragen möchtest, nutze einfach

Code: Alles auswählen

\printbibliography[heading=bibintoc]
Die Verwendung von \bibliographystyle mit biblatex ist inkorrekt, da die Stile über die Ladeoptionen von biblatex ausgewählt werden. \bibliographystyle ist ein Befehl von BibTeX, er erzeugt einen Fehler bei der Verwendung von biblatex

Code: Alles auswählen

! Package biblatex Error: '\bibliographystyle' invalid.

See the biblatex package documentation for explanation.
Type  H <return>  for immediate help.
 ...                                              
                                                  
l.19 \bibliographystyle{apacite}
Besser sähe der Code also so aus (besser ist hier relativ, ich habe die fragwürdigen Randeinstellungen dringelassen, ebenso onehalfspacing, \setcounter{secnumdepth}{0}; persönlich würde ich das so nicht nutzen, aber wahrscheinlich hast Du Vorgaben ...).
Wenn Du noch ein veraltetes System nutzt, brauchst Du eventuell doch noch \DeclareLanguageMapping{ngerman}{ngerman-apa}.

Code: Alles auswählen

\documentclass[12pt]{article}
\setcounter{secnumdepth}{0}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[dvipsnames]{xcolor}
\usepackage[a4paper, top=25mm, left=35mm, right=15mm, bottom=25mm, bindingoffset=5mm]{geometry}
\usepackage[onehalfspacing]{setspace}

\usepackage[autostyle, german=guillemets]{csquotes}
\usepackage[backend=biber, style=apa]{biblatex}

\addbibresource{biblatex-examples.bib}
\setlength{\bibitemsep}{1em}

\begin{document}
\autocite{sigfridsson}

\printbibliography[heading=bibintoc]
\end{document}
Probier es mal mit dem Dokument. Bitte zeig uns die .blg-Datei (das ist eine normale Textdatei, aber unter Windows wird sie möglicherweise als "Leistungsüberwachungs"/"Performance Monitor"-Datei erkannt - Du kannst sie trotzdem mit Deinem Lieblings-Texteditor öffnen; eventuell musst Du die Dateiendungen einblenden lassen, um sie besser zu finden), sowie alle relevanten Teile der .log-Datei.

Du solltest Fehler niemals ignorieren und über sie hinweggehen. Auch Warnungen sollten idealerweise vermieden werden.

Wenn Du Dein echtes Dokument noch einmal probieren möchtest, lösche erst alle temporären Dateien (.aux, .bbl, .bcf, ...) und kompilieren dann mit LaTeX, Biber, LaTeX, LaTeX erneut. Im ersten Aufruf von LaTeX dürfen keine Fehler mehr gemeldet werden, erst dann kannst Du zu Biber übergehen.

Antworten