goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 100866
Top-Poster: Johannes_B (5067)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer k-S.

Links:


Mit Unterstützung von DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX. Danke den Mitgliedern!





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Literaturverzeichnis mit o.d. statt () bei ieee style

 

Antarez
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 5
Anmeldedatum: 29.12.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.12.2019, 17:54     Titel: Literaturverzeichnis mit o.d. statt () bei ieee style
  Antworten mit Zitat      
Guten Abend golatex-Community,

ich schreibe gerade meine Abschlussarbeit und bin absoluter Latex Anfänger. Ich bitte daher über etwaige "Anfängerfehler" hinwegzusehen bzw. mich konstruktiv darauf hinzuweisen und zu unterstützen.

Nun zu meinem eigentlichen Problem:

Ich verwende einen Mac mit der Software Texpad sowie den eingebauten Typesetter TexpadTex. Dieser ist zwar in der Lage mit Biblatex umzugehen, jedoch, so scheint mir, nicht mit dem Bieber-backend (Falls meine Annahme falsch ist würde ich mich über einen Hinweis freuen). Ich benutze daher Bibtex als Backend für Biblatex. Für die Literaturverwaltung verwende ich Zotero mit dem BBT Plugin.

Eingebunden habe ich das ganze vollgendermaßen:

Code
\usepackage[backend=bibtex,style=ieee,citestyle=ieee,]{biblatex}


Wie die Profis, sicher direkt, an meinem Codebeispiel sehen können verwende ich den style und citestyle "ieee". Dieser arbeitet nach folgendem Schema:
V. Nachname. (Jahr, Monat Tag). Titel. (Auflage) [Online]. Available: URL.

Ich habe einige Internetquellen die kein Erscheinungsdatum besitzen. Trage ich in Zotero nichts ein, wird die Klammer "(Jahr, Monat Tag)" im Literaturverzeichnis leer. Ich möchte statdessen aber lieber o.d. oder meinetwegen n.d. oder ähnliches an dieser stelle stehen haben. In Zotero kann ich das ohne Probleme eintragen, Biblatex gefällt das jedoch scheinbar nicht. Die entsprechende Quelle wird dann einfach ignoriert und taucht nicht mehr im Literaturverzeichnis auf.

Gibt es hier einen Kniff oder Trick um das von mir gewünschte Ergebnis zu bekommen?

Viele Grüße und im Voraus vielen Dank!
Antarez
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

MoeWe
Forum-Century
Forum-Century

Beiträge: 112
Anmeldedatum: 30.08.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 30.12.2019, 09:36     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Antarez hat Folgendes geschrieben:
Ich verwende einen Mac mit der Software Texpad sowie den eingebauten Typesetter TexpadTex. Dieser ist zwar in der Lage mit Biblatex umzugehen, jedoch, so scheint mir, nicht mit dem Bieber-backend (Falls meine Annahme falsch ist würde ich mich über einen Hinweis freuen). Ich benutze daher Bibtex als Backend für Biblatex.

Wenn eine Software im Jahre 2019 (fast 2020) behauptet, biblatex zu unterstützen, dann sollte sie auch mit Biber statt BibTeX umgehen können. Schon seit längerem ist Biber das Standard-Backend für biblatex und inzwischen geht auch die biblatex-Dokumentation davon aus, dass Biber genutzt wird. Mit BibTeX stehen einige erweiterte Funktionen von biblatex nur eingeschränkt zur Verfügung.

Zum Thema Texpad mit Biber habe ich nur https://www.texpad.com/support/macos/typesetting/typesetting gefunden. Dort steht
Texpad hat Folgendes geschrieben:
A bibliography engine is a tool that manages your reference files. It is entirely optional as LaTeX is perfectly capable of producing citations out of your references without the use of such an engine. Currently, Texpad supports three bibliography engine, BibTeX, Biber and BibTeX8.

Eventuell erkennt Texpad selbst mit einem expliziten
Code
backend=biber,

(das zwar die Voreinstellung ist, ich aber dennoch empfehle, um sich und anderen klar zu machen, dass Biber laufen muss) nicht, dass Biber laufen muss. In dem Fall solltest Du Dir die manuelle Konfiguration ansehen. Das steht auf der gerade verlinkten Seite unter Compiling bibliographies.

Es scheint durchaus Leute zu geben, bei denen das geht: https://tex.stackexchange.com/q/375391/35864

Beachte, dass style=ieee,citestyle=ieee, redundant ist. Kürzer und übersichtlicher ist
Code
style=ieee,


Antarez hat Folgendes geschrieben:
Ich habe einige Internetquellen die kein Erscheinungsdatum besitzen. Trage ich in Zotero nichts ein, wird die Klammer "(Jahr, Monat Tag)" im Literaturverzeichnis leer. Ich möchte statdessen aber lieber o.d. oder meinetwegen n.d. oder ähnliches an dieser stelle stehen haben. In Zotero kann ich das ohne Probleme eintragen, Biblatex gefällt das jedoch scheinbar nicht. Die entsprechende Quelle wird dann einfach ignoriert und taucht nicht mehr im Literaturverzeichnis auf.

Ja, biblatex (oder besser das Backend) erwartet, dass der Inhalt des date-Feldes im ISO8601-Format ist (grob gesagt ist das YYYY-MM-DD-Format). "o.D."/"n.d." oder sonstiger Text ist nicht zulässig und sollte eigentlich zu einer Warnung führen, der Text wird ignoriert.

Mit einer kleinen Veränderung kannst Du aber von einem leeren date-Feld "o.D."/"n.d." (je nach Spracheinstellung) bekommen, falls kein Jahr angegeben ist.

Code
\documentclass[ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel}
\usepackage{csquotes}

\usepackage[backend=biber, style=ieee,]{biblatex}

\renewbibmacro*{date}{%
  \iffieldundef{year}
    {\bibstring{nodate}}
    {\printdate}}

\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@online{appleby,
  author  = {Humphrey Appleby
},
  title   = {On the Importance of the Civil Service},
  url     = {http://example.com/~sir_humphrey/importance.pdf},
  urldate = {2019-12-30},
}
\end{filecontents}
\addbibresource{\jobname.bib}

\begin{document}
\cite{appleby}
\printbibliography
\end{document}


Antarez hat Folgendes geschrieben:
ich schreibe gerade meine Abschlussarbeit und bin absoluter Latex Anfänger. Ich bitte daher über etwaige "Anfängerfehler" hinwegzusehen bzw. mich konstruktiv darauf hinzuweisen und zu unterstützen.

Für zukünftige Fragen möchte ich Dir ans Herz legen, ein vollständiges InfoMinimalbeispiel zu basteln und zu posten. Ein Minimalbeispiel zeigt mit so weit wie möglich reduziertem Code, was bei Dir vorgeht. Es sieht in etwa so aus, wie der Codeblock hier oben. Die Frage hier war auch ohne Beispiel recht verständlich (zumindest glaube ich das), aber häufig sind Fragen ohne ein Minimalbeispiel einfach nicht zu beantworten, da es zu viele verschiedene Möglichkeiten gibt, das zu tun, was in der Frage beschrieben wird. Selbst wenn eine Frage ohne Beispiel klar ist (und das ist wesentlich seltener der Fall, als häufig angenommen wird), zeigt ein Minimalbeispiel, dass man an einer Lösung interessiert ist und an ihrer Findung mitarbeiten möchte.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Antarez
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 5
Anmeldedatum: 29.12.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 30.12.2019, 16:45     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Vielen Dank für die Antwort, ich werde das direkt testen!

Bezüglich der Texpad und Bieber Geschichte, evtl. habe ich mich da nicht klar ausgedrückt. Texpad kann mit Bieber umgehen. Was nicht mit Bieber umgehen kann ist der integrierte Typesetter TexpadTex. Texpad bietet jedoch die Funktionalität eine externe Latexdistribution / einen externen Typesetter einzubinden, in meinem Fall wäre das MacTex. Ich möchte jedoch nach Möglichkeit vermeiden MacTex zusätzlich zu installieren. Sollte das Notwendig werden, dann werde ich das natürlich machen.

Viele Grüße und einen schönen Abend
Antarez
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Dipfelesschisser
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 31.12.2019, 12:41     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Bieber? Du meinst vermutlich biber.

oft gesehener
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 31.12.2019, 12:52     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Laut https://www.texpad.com/support/macos/typesetting/typesetting unterstützt Texpad übrigens auch biber:

Zitat:
Texpad supports three bibliography engine, BibTeX, Biber and BibTeX8.


Testen kann ich das natürlich nicht. Bisher hat sich niemand dazu aufraffen können, mir einen halbwegs aktuellen Mac und eine kommerzielle TeX-Implementierung zu schenken. Wobei ich zumindest letzteres ohnehin allenfalls auf einem iPad verwenden würde. Auf einem richtigen Mac würde ich jederzeit MacTeX und entweder Texshop oder Texstudio (oder eine emacs-Implementierung für den Mac) vorziehen. Wink

Antarez
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 5
Anmeldedatum: 29.12.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 31.12.2019, 13:10     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Wie gesagt, Texpad unterstützt biber, nur der integrierte Typesetter, TexpadTex, nicht.

Sobald z.B. MacTex installiert wird gibt es da auch keine Probleme mehr. Smile

Liebe Grüße
Antarez
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 3985
Anmeldedatum: 22.11.12
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 31.12.2019, 22:03     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Antarez hat Folgendes geschrieben:
Wie gesagt, Texpad unterstützt biber, nur der integrierte Typesetter, TexpadTex, nicht.


Wenn du so ein proprietäres System verwenden willst, solltest du auch deren Support um Hilfe bitten.
_________________

Ulrike Fischer
www.troubleshooting-tex.de
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

M0M0
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 16
Anmeldedatum: 24.11.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 01.01.2020, 06:31     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Was meinst du mit TexpadTex untstützt biber nicht? Was ist denn der Fehler wenn du biber (z.B. über die Kommandozeile) ausführst?

Ich habe überhaupt keine Ahnung von Texpad oder MacOS und wie das dort funktioniert, daher ist dies eine durchaus ernst gemeite Frage.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Antarez
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 5
Anmeldedatum: 29.12.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 01.01.2020, 12:54     Titel:
  Antworten mit Zitat      
M0M0 hat Folgendes geschrieben:
Was meinst du mit TexpadTex untstützt biber nicht? Was ist denn der Fehler wenn du biber (z.B. über die Kommandozeile) ausführst?

Ich habe überhaupt keine Ahnung von Texpad oder MacOS und wie das dort funktioniert, daher ist dies eine durchaus ernst gemeite Frage.


Der Integrierte Typesetter wird deaktiviert und Texpad verlangt nach einem externen, wie z.B. MacTex.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Antarez
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 5
Anmeldedatum: 29.12.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 01.01.2020, 12:58     Titel: Danke
  Antworten mit Zitat      
Ich möchte mich recht herzlich bei MoeWe für die Hilfe bedanken, seine Lösung funktioniert absolut perfekt!.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2020 goLaTeX.de