Kopf-Fusszeile Abstand Seitenrand

Layout von Seiten, Rändern, Fusszeilen, usw, modifizieren
malsehen
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 22:01

Kopf-Fusszeile Abstand Seitenrand

Beitrag von malsehen »

Hallo zusammen
Als LaTeX Neuling komme ich nicht weiter, wie ich gemäss Vorgaben für Kopf- und Fusszeile den Abstand zum Seitenrand (oben/unten) fixieren kann.
Für wertvolle Hinweise oder Lösungsansätze (auch generell meinen Code betreffend) bin ich dankbar. Lg User malsehen

Meine Seitenspiegel-Vorgaben sind A4, einseitig, Times in 12pt:
Zeilenabstand 1,5-zeilig
linker Rand:3,0cm, rechter Rand: 3,0cm
oberer Rand: 2,5 cm, unterer Rand: 2,5 cm
Abstand vom Seitenrand zur Kopfzeile: 1,5cm
Abstand vom Seitenrand zur Fußzeile: 1,5cm

Code: Alles auswählen

% Das ist mein LaTeX-Dokument:
\documentclass[12pt,oneside,onecolumn,a4paper,ngerman]{scrartcl}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel}

\usepackage{setspace}
\onehalfspacing 
\usepackage[left=3cm,right=3cm,top=2.5cm,bottom=2.5cm,nomarginpar]{geometry}
% \usepackage{layout}

\begin{document}
% \layout
\author{Autor}
\title{Titel}
\section{Section 1}
Text
\LaTeX
\end{document}
% Ende des Dokumentes 

Gast

Beitrag von Gast »

oneside und a4paper sind die Voreinstellung.

Schriftart:

malsehen
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 22:01

Beitrag von malsehen »

Danke vielmals für die Hinweise.

Bislang habe ich erkannt, dass gerade Kopf- und Fusszeilen (Kolumnen) im Abstand zu fixieren entspricht wohl nicht einem Standard LaTeX Seitenspiegel.

Ich habe alles möglichen Varianten ausprobiert mit scrartcl, scrreprt und mit Weglassen von packages etc.. Die exakte Fixierung von Kopf und Fusszeilen auf 1.5cm weg vom oberen/unternen Seitenrand da stehe ich wohl auf dem Schlauch.
Wie könnte ich das umsetzen, damit dies fixiert wird?

Gast

Beitrag von Gast »

Mit Hilfe von Optionen wie headheight und headsep bei den geometry-Einstellungen kann man weiter beeinflussen, wie die Angabe bei top sich auf den oberen Rand auswirkt. Wichtig dabei ist, dass man headheight nicht zu klein wählt, damit man keine overfull \vbox im Kopf bekommt. Also eher an headsep und top ändern als an headheight.

Was genau da einzustellen ist, kann ich dir nicht sagen, weil die Angaben zu unspezifisch sind. Denn wie genau der Abstand gemessen wird, steht da nicht. Man könnte ihn beispielsweise bis zur theoretischen Kopfoberkante messen. Da hilft dann ggf. das Paket showframe oder geometry's Option showframe, beim Messen. Man könnte aber auch bis zur vom Inhalt der Kopfzeile abhängigen oberen Ende der Zeichen in der Kopfzeile messen. Dann müsste man erst einmal das ganze Dokument durchgehen, um zu sehen, ob da irgendwo beispielsweise etwas wie Ö oder x^2 drin steht, das höher ist als ein normaler Großbuchstabe. Und natürlich haben Drucker dann teilweise auch noch eine gewisse Toleranz.

Siehe zu den ganzen Optionen die geometry-Anleitung.

BTW: Die Randeinstellungen sind ohnehin eher mäßig.

malsehen
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 22:01

Danke vielmals!

Beitrag von malsehen »

Danke vielmals für den Hint. In der Tat war ich mit dem geometry package einige Zeit am konfigurieren, bis es korrekt war. Die Grafiken in der geometry Dokumentation sind dabei hilfreich.

Ich habe für 11 und 12pt Schriftgrösse mit folgenden Einstellungen die Seitenränder einstellen können. Wichtig war dabei der includeheadfoot für KOMA-Artikel scrartcl.

Code: Alles auswählen

...
\usepackage[
% showframe,% Seitenframe optional anzeigen
includeheadfoot,
left=3cm,
right=3cm,
top=1.5cm,
bottom=1.5cm,
headheight=4mm, % den kann ich auf 5mm setzen, mit 4mm wirds genauer
headsep=1cm,
footskip=1cm,
nomarginpar % ohne Margin 
]{geometry}
...
Danke. LG malsehen.

Antworten