Kommas ausblenden bei Quellenangabe

Erstellung eines Literaturverzeichnisses mit BibTeX, Biber, BibLaTeX und Co.
mjung
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr 28. Feb 2020, 19:34

Kommas ausblenden bei Quellenangabe

Beitrag von mjung »

Hallo,

ich musste gerade meinen Bibstyle ändern, um von der Anzeige mit Zahlen [1] etc. auf die Anzeige mit Namen (Autor, Jahr, Seiten) zu wechseln. Hab kaum Ahnung da ich immer mit Templates gearbeitet habe bislang.

Ich habe nun anstatt \usepackage{natbib} das \usepackage{apacite} verwendet und rufe dann später \bibliographystyle{apalike} (vorher \bibliographystyle{unsrt}) auf.

Jetzt wird mir aber immer (Autor, Jahr, ,p. ..) angezeigt und wenn keine Seitenagabe dann (Autor, Jahr, ). Ich würde gern das Komma zwischen Autor und Jahr wegbekommen und wenn keine Zeilenangabe drin ist das überflüssige hintere Komma nicht angezeigt haben.

Ich zitiere immer mit \cite{} bzw. wenn Seitenzahlen dabei sind mit \cite[p. 1]{}

Danke für eure Hilfe!
Matthias

Code: Alles auswählen

\documentclass[a4paper]{article}

%% Language and font encodings
\usepackage[english]{babel}
\usepackage[utf8x]{inputenc}
\usepackage{booktabs}
\usepackage{tabu}
\usepackage[T1]{fontenc}

%% packages
\usepackage{amsmath}
\usepackage{graphicx}
\usepackage{apacite}

\begin{document}

\input{./chapter/methods/methods}

\bibliographystyle{apalike}
\bibliography{./Bib_mdw}

\end{document}

Gast

Beitrag von Gast »

Darfst du biblatex und biber verwenden?

MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 251
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Beitrag von MoeWe »

apalike und apacite sollte man nicht mischen. Ich bekomme von dem folgenden Code sogar einen Fehler

Code: Alles auswählen

\documentclass[ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel}

\usepackage{apacite}

\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@book{appleby,
  author    = {Humphrey Appleby},
  title     = {On the Importance of the Civil Service},
  year      = {1980},
  publisher = {Gov Press},
  address   = {London},
}
\end{filecontents}


\begin{document}
\cite{appleby}
\bibliographystyle{apalike}
\bibliography{\jobname}
\end{document}

Code: Alles auswählen

! Use of \@year@ doesn't match its definition.
\Y@appleby ->\@year@ A
                      ppleby, 1980
l.20 \cite{appleby}
Entweder Du nutzt apalike und bekommst damit nur einen Autor-Jahr-Stil, der im weitesten Sinne von APA inspiriert ist, aber auf keinen Fall vollständig den APA-Vorgaben entspricht

Code: Alles auswählen

\documentclass[ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel}

\usepackage{apalike}

\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@book{appleby,
  author    = {Humphrey Appleby},
  title     = {On the Importance of the Civil Service},
  year      = {1980},
  publisher = {Gov Press},
  address   = {London},
}
\end{filecontents}

\begin{document}
\cite{appleby}
\bibliographystyle{apalike}
\bibliography{\jobname}
\end{document}
oder Du nimmst apacite und bekommst damit eine BibTeX-Implementation vom APA-Style der 6. Auflage (aktuell ist die 7. Auflage)

Code: Alles auswählen

\documentclass[ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel}

\usepackage{apacite}

\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@book{appleby,
  author    = {Humphrey Appleby},
  title     = {On the Importance of the Civil Service},
  year      = {1980},
  publisher = {Gov Press},
  address   = {London},
}
\end{filecontents}

\begin{document}
\cite{appleby}
\bibliographystyle{apacite}
\bibliography{\jobname}
\end{document}
Man beachte, dass apalike standardmäßig nur Englisch kann. Es gibt apalike-german, aber biblatex bietet da etwas mehr Komfort (siehe unten).

Wenn Du APA-Stil der aktuellen 7. Auflage möchtest, dann muss es aktuell biblatex+biber sein (mit biblatex-apa)

Code: Alles auswählen

\documentclass[ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel}

\usepackage[backend=biber, style=apa]{biblatex}

\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@book{appleby,
  author    = {Humphrey Appleby},
  title     = {On the Importance of the Civil Service},
  year      = {1980},
  publisher = {Gov Press},
  address   = {London},
}
\end{filecontents}
\addbibresource{\jobname.bib}

\begin{document}
\cite{appleby}
\printbibliography
\end{document}
Aber auch sonst ist die Kombination aus biblatex und Biber eine gute Wahl. biblatex bietet einige Funktionen, die BibTeX so ohne weiteres nicht hat (Unicode-Support, gute Sprachunterstützung, ...) und ist oft wesentlich leichter anzupassen als BibTeX.

Der Stil authoryear wäre eine solide Wahl für einen generischen Autor-Jahr-Stil in biblatex.

Code: Alles auswählen

\documentclass[ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel}

\usepackage[backend=biber, style=authoryear]{biblatex}

\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@book{appleby,
  author    = {Humphrey Appleby},
  title     = {On the Importance of the Civil Service},
  year      = {1980},
  publisher = {Gov Press},
  address   = {London},
}
\end{filecontents}
\addbibresource{\jobname.bib}

\begin{document}
\cite{appleby}
\printbibliography
\end{document}

mjung
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr 28. Feb 2020, 19:34

Beitrag von mjung »

Super - vielen Dank, mir ist vieles klarer jetzt. Ich glaube am einfachsten ist für mich im Moment bei apalike zu bleiben. Gibt es denn eine Möglichkeit auch ohne die Verwendung der apalike-german Option die Kleinschreibung in der Literaturangabe zu verhindern? Im Moment schreibt er im Literaturverzeichnis nur immer das erste Wort groß danach alles klein (obwohl ich es in der .bib Datei alles mit Großschreibung eingegeben habe)

LG Matthias

MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 251
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Beitrag von MoeWe »

Es ist ein Feature des Stils, dass apacite bestimmte Titel in Sentence case umwandelt. Das kann man nachhaltig nur dadurch abschalten, dass man die zugehörige .bst-Datei modifiziert (natürlich sollte man niemals Systemdateien einfach so ändern, stattdessen wird die Datei kopiert, umbenannt und die umbenannte Kopie wird angepasst - idealerweise wird dann auch zu Beginn der geänderten Datei ein entsprechender Hinweis mit Datum und Art der Änderung angebracht. Bei einigen Dateien wird dies von der Lizenz explizit gefordert.). Da das aber etwas friemelig ist, wird oft empfohlen, einfach einen anderen Stil zu nehmen.

Die Alternative ist, dass Du das Resultat akzeptierst. Im englischsprachigen Raum ist es durchaus nicht unüblich, Titel in Sentence case zu zwingen. Natürlich wäre es nicht akzeptabel, wenn z.B. deutschsprachige Titel so behandelt würden, da dann die Groß- und Kleinschreibung nicht mehr stimmt.

Ich nutze nochmal die Gelegenheit, Dir biblatex ans Herz zu legen. Die Standardstile von biblatex hantieren nicht mir Sentence case und lassen die Groß- und Kleinschreibung im Titel unverändert. Wenn Sentence case aber dennoch gewünscht ist, dann bietet biblatex die Gelegenheit, Einträge davon auszunehmen, wenn sie in einer Sprache geschrieben sind, die kein Sentence case kennt (wie z.B. Deutsch), dafür muss das langid-Feld korrekt befüllt sein.

Wenn es Dir nicht allgemein darum geht, dass Sentence case zur Anwendung kommt, sondern nur, dass Eigennamen (unerwünschterweise) auch in Kleinbuchstaben umgewandelt werden, dann sei darauf hingewiesen, dass man bestimmte Worte mit {...} von der Umwandlung ausschließen kann.

Code: Alles auswählen

title = {{Gromov} Invariants for Holomorphic Maps on {Riemann} Surfaces},
title = {Mediaeval Pilgrim Routes from {Scandinavia} to {Rome}},
Es ist zwar theoretisch möglich, den ganzen Titel zu schützen, indem man ihn vollständig in geschweifte Klammern setzt, und einige Exportwerkzeuge tun das auch. Das ist aber keine gute Idee, da es völlig gegen die Idee der Funktion geht. Wenn man Sentence case nicht möchte, dann muss man es im Stil ausschalten und nicht mit Klammern um sich werfen.

mjung
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr 28. Feb 2020, 19:34

Beitrag von mjung »

Vielen Dank, das war sehr hilfreich - ich werde mir für die Zukunft die Sache mit biblatex und biber ansehen!
Schönen Sonntag noch!

Antworten