KOMA-Script 3 erschienen

Klassen und Pakete zur einfachen Umsetzung individueller Vorstellungen


Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2863
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

KOMA-Script 3 erschienen

Beitrag von KOMA »

Heute wurde die neue Version 3.00 von KOMA-Script veröffentlicht. KOMA-Script ist ein Bündel von Klassen und Paketen für LaTeX2ε, einem Open-Source Textsatzsystem. KOMA-Script stellt Anwendern und Paketautoren ein umfangreiches Sortiment von logisch aufgebauten Satzbefehlen zur Verfügung, mit denen sich das Aussehen der Bestandteile eines Dokuments (u. a. Titelei, Verzeichnisse, Überschriften, Kopf- und Fußzeilen) bestimmen lässt. Die neue Version stellt eine verbesserte Benutzerschnittstelle und zahlreiche neue Features zur Verfügung.

KOMA-Script verfügt über ähnliche Vorzüge wie LaTeX2ε, auf das es aufsetzt, nämlich Stabilität und eine weitgehend vereinheitlichte Syntax. KOMA-Script ermöglicht es, mit wenigen Anweisungen das Layout von Überschriften und Inhaltsverzeichnis, von Kopf- und Fußzeilen, Beschriftungen von Abbildungen und Tabellen oder von Auflistungen und Verzeichnissen aller Art festzulegen. Die inzwischen sechs Jahre alte Klasse zur Erstellung von Geschäftsbriefen aller Art wurde abermals stark erweitert.

Zu den wichtigsten Neuerungen der heute veröffentlichen Version KOMA-Script 3.00 zählt die Optionenwahl innerhalb von Dokumenten. Während bei früheren Versionen und bei anderen LaTeX-Klassen die Entscheidung über die Schriftgröße oder die Art der Kapitelanfänge unabänderlich war für den laufenden Text, bietet KOMA-Script 3.00 die Möglichkeit, nahezu alle Einstellungen innerhalb des Texts zu ändern.

Einige Innovationen sind im LaTeX-Bereich einmalig. So können beliebige Schriftgrößen als Grundschrift verwendet werden; als Maß steht jetzt u. a. auch der DTP- oder PostScript-Punkt anstelle des TeX-Punktes zur Verfügung. Kapitel können wahlweise auf rechten, linken oder der jeweils nächsten Seite beginnen.
Die Syntax wurde stark vereinfacht; sie beruht nun auf der Basis von ‘key=value’-Zuweisungen. Die neue Version ist abwärtskompatibel und wahrt in der Voreinstellung den Zeilen- und Seitenumbruch von Dokumenten, die mit früheren Versionen erzeugt wurden.

Herauszuheben für wissenschaftliche Autoren, Verlage und Paketautoren ist auch das neue Paket tocbasic. Damit lassen sich automatisiert beliebige Verzeichnisse erstellen und verwalten mit der LaTeX eigenen Zuverlässigkeit. tocbasic unterstützt die LaTeX-Version des Adams’schen Babelfischs, das multilinguale babel-Paket.

Der Erfolg von LaTeX2ε beruht neben der Zuverlässigkeit der Software auch auf den umfangreichen, gut verständlichen Handbüchern. Auch hier setzt KOMA-Script 3.00 Maßstäbe: Die umfangreiche Anleitung ist in einen Teil für reine Anwender und einen Teil für Experten gegliedert. Im Anwendungsteil wird beispielsweise im Kapitel über Briefe Schritt für Schritt ein Referenzbrief erarbeitet, der den Leser ohne lange Einarbeitung in die Lage versetzt, eigene Briefvorlagen herzustellen. Die schon bei den vorigen Versionen viel gelobten typographischen Hintergrundinformationen versetzen den Leser in die Lage, seine eigenen typographischen Entscheidungen abseits von »Times« und »Arial« zu treffen.

KOMA-Script 3.00 steht unter der LaTeX Project Public License. Es kann frei von http://developer.berlios.de/projects/koma-script3/ heruntergeladen werden.

Passend zur neuen KOMA-Script-Version ist bei Lehmanns Media auch ein neues Buch zu KOMA-Script 3 erschienen:

Kohm, Markus und Morawski, Jens-Uwe:
»KOMA-Script: Eine Sammlung von Klassen und Paketen für LaTeX2ε«;
3., überarbeitete und erweiterte Auflage für KOMA-Script 3;
Lehmanns Media, Berlin; 2008; 560 Seiten; ISBN: 978-3-86541-291-1

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2198
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Hallo,

das ist eine sehr gute Nachricht! Ich gratuliere Dir zur Fertigstellung dieser Version und zum Erscheinen Deines Buches!
Ich habe die Neuigkeit auch in mein Blog aufgenommen (post in Englisch) und auf LaTeX-Community.org darauf hingewiesen sowie in den LaTeX-Unterforen meiner beiden Lieblings-Mathematik-Foren, in mrunix.de postete auch jemand bereits eine Info.

Viele Grüße,

Stefan

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2863
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Beitrag von KOMA »

Danke für die Gratulation und die Verbreitung der Nachricht. Das Buch ging eigentlich sehr schnell. Das hat nur ein halbes Jahr Arbeit gekostet. An KOMA-Script 3 habe ich sechs Jahre gearbeitet. Als ich angefangen habe, dachte ich, dass ich in zwei bis drei Jahren fertig sein müsste. Für mich ist die heute Release ein Meilenstein wie keiner in der Entwicklung von KOMA-Script zuvor.

Genau genommen sind die Neuerungen sei Version 2.98b natürlich nur Änderungen im Detail. Für den Anwender ist die komplett überarbeitete Anleitung die auffälligste Änderung. Für mich hingegen hat die Entwicklung, die ich 2002 neu begonnen und seit KOMA-Script 2.95 häppchenweise und weitgehend unter der Oberfläche versteckt herausgegeben habe, einen vorläufigen Schlusspunkt gefunden. Ein Schlusspunkt wohlbemerkt, der gleichzeitig einen Anfang darstellt: den Anfang von KOMA-Script 3.

Jean-Marc
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 52
Registriert: Mo 4. Aug 2008, 14:48

Beitrag von Jean-Marc »

Ein großartiger Wurf!

Meine Mail an die Buchhandlung ist schon raus, obschon ich sonst bei Computerliteratur recht zögerlich bin. Doch bei so vielen Gestaltungsmöglichkeiten will ich nun mal was richtiges in der Hand haben, ein gebrauchsfreundliches Handbuch statt der Blättersammlung. Da fahre ich besser damit, wie sich bei mir gezeigt hat.

Nochmals vielen Dank für dieses Paket mit so hohen Nutzwert!

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2863
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

MiKTeX-Anwender haben es leicht

Beitrag von KOMA »

Christian Schenk hat dankenswerter Weise KOMA-Script 3.00 bereits in MiKTeX aufgenommen. Es kann also einfach über den MiKTeX-Paketmanager bzw. per Update installiert werden.

Benutzeravatar
Johannes
Admin
Admin
Beiträge: 250
Registriert: So 29. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Böblingen

Beitrag von Johannes »

Die Pressereleases zeigen Wirkung. Hier die beiden Meldungen die ich per Google gefunden habe.:

http://de.news.yahoo.com/1/20081111/twl ... e00ca.html

http://www.net-tribune.de/article/111108-23.php


Gruß
Johannes
goLaTeX Knigge - Eine kleine Liste von wichtigen Regeln, die jeder beachten sollte
goLaTeX-Wiki

trinix
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 26
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 22:28

Beitrag von trinix »

Wie ich gelesen habe (Maillist TeX Live), erscheint das KOMA Skript leider nicht mehr auf CTAN. Sollte dies so sein, verschwindet es dann auch aus den zukünftigen Versionen der Distribution TeX Live und somit ebenfalls aus MacTeX?

Gruß
Christian

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2863
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Beitrag von KOMA »

Ob KOMA-Script aus Distributionen verschwindet, entscheiden deren Distributoren. Mir ist es generell lieber, wenn KOMA-Script aus einer Distribution verschwindet, als wenn es dort in einer Form enthalten ist, die einen Lizenzbruch darstellt oder begünstigt oder die Benutzung erschwert. Wobei dies eine allgemeine Aussage darstellt, mit der ich ausdrücklich nicht gesagt haben will, dass das bei einer der von trinix genannten Distributionen der Fall ist.

Die letzte mir gegenüber geäußerte Aussage eines TeX-Live-Entwickler, der mir zuvor erklärt hat, dass ich bei TeX-Live nicht an ihm vorbei kommen werde, ist, dass er lieber Zeit in etwas anderes als eine Einigung mit mir investiert. Ich habe daraufhin die Lust verloren, mich weiter mit Distributionen zu beschäftigen, die er mitbetreut. Näheres zur Gesamtproblematik ist meinem Blog zu entnehmen.

Zu MacTeX kann ich genau gar nichts sagen. Ich hatte bisher keinen wissentlichen Kontakt zu einem MacTeX-Entwickler. Meine Zeit erlaubt es mir auch nicht, die Vielzahl der KOMA-Script-Distributionen innerhalb der diversen TeX- oder Linux-Distributionen oder auf verschiedenen ftp- und http-Servern zu begutachten und im Auge zu behalten. Ich konzentriere mich stattdessen lieber auf meine Primärdistribution von KOMA-Script, deren Entwicklung und Support.

Bei CTAN liegt der Fall anders. CTAN achtet die Lizenz und erschwert auch nicht die Benutzung meiner Pakete. Warum ich CTAN nicht mehr unterstütze, werde ich hier so wenig diskutieren, wie meine generelle Entscheidung zu dieser Thematik. Da CTAN u. a. eine Veranstaltung von DANTE ist, habe ich als DANTE-Mitglied aber die Gründe den DANTE-Mitgliedern auf der Vereinsmailingliste mitgeteilt.

Allen Distributoren steht nach wie vor der Weg offen, sich bei meiner Distribution von KOMA-Script für eigene, lizenzkonforme Distributionen zu bedienen. Im Falle von MiKTeX ist dies beispielsweise der Fall und wird dies von mir auch begrüßt. Allen Anwendern (und damit auch den Distributoren) steht außerdem die Möglichkeit offen, sich von mir in eine Mailingliste eintragen zu lassen, auf der ich über neue Pakete und Updates zu vorhandenen Paketen informiere. Dazu genügt es, mir von der gewünschten Mail-Adresse aus eine E-Mail zu schicken.

trinix
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 26
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 22:28

Beitrag von trinix »

Hallo Markus,

ersteinmal beste Dank für die recht ausführliche Antwort. Nach dieser und den Posts in deinem Blog erhält man einen Eindruck wie vielschichtig dieses Thema ist.

Lizenzen sind dazu da eingehalten zu werden, jedoch finde ich es schade wenn KOMA-Script aus Distributionen verschwinden würde. KOMA-Script ist für mich, aus meinem LaTeX-Altag, nicht mehr wegzudenken. Eine separate Verteilung mit der anschließenden Installation in bestimmten texmf-Ordnern macht es für Einsteigen nicht gerade einfacher. Das Funktionieren "Out of the Box" finde ich benutzerfreundlicher und lässt hierzulande neuen Anwendern erste Schritte leichter fallen.

Gruß
Christian

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2863
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

KOMA-Script 3.01 erschienen

Beitrag von KOMA »

Heute Vormittag habe ich das Update auf KOMA-Script 3.01 auf BerliOS gestellt. Die Release-Notes verzeichnen hauptsächlich Bugfixes und zwei kleinere Erweiterungen.

Wann es ein neues Paket für MiKTeX geben wird, kann ich nicht sagen. Ich hoffe, dass es im Laufe der nächsten Woche bereitgestellt wird.

Antworten