goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 100009
Top-Poster: Johannes_B (5061)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer IndianaJonas97.

Links:


Mit Unterstützung von DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX. Danke den Mitgliedern!





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Jurabib Zitierweise

 

Neuling
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 04.05.2009, 19:22     Titel: Jurabib Zitierweise
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich muss mich an die Zitierrichtlinien meines Profs halten und stehe demnach vor einem Problem. Soweit wie ich mich bisher durchgewuselt habe, ist es wohl empfehlenswert jurabib zu verwenden. Die Entwicklung ist aber eingestellt, lohnt es daher sich direkt auf biblatex zu stürzen? Ich fande am besten direkt mit meinen Problemen an und hoffe eine Hilfestellung zu bekommen, sodass ich die nächsten Probleme selber bewerkstelligen kann.

Da ich denke das jurabib ausreicht, die Antwort bitte bzgl. dieses Paketes schreiben.

Im Text soll wie folgt zitiert werden:
(Vgl. Autor Jahr, S. xx)

Das Hauptproblem von mir an dieser Stelle ist das "fehlende" Komma zwischen Autor und Jahr. Bei Autor sollen nur die Nachnamen stehen, bei 2 Autoren Autor1/Autor2 bei mehr als 2 Autoren soll man "Autor1 et al." lesen.

Ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen, dann geht es anschließend zur richtigen Darstellung im Literaturverzeichnis.

Vielen Dank!

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 11.05.2009, 18:46     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

mit jurabib kann man vielerlei Anpassungen vornehmen.

So pauschal wie von Dir nachgefragt kann man das aber nicht sagen:
Du musst Dir die Dokumentation von jurabib anschauen und die Anpassungen vornehmen.

In der Doku steht alles recht umfangreich drin, aber probieren kann nicht schaden.

Tipp: So wie ich es sehe, könnte der Stil "jureco" von jurabib ganz gut passen. Die Optionen funktionieren dann gleich wie bei jurabib.

VG

domwass
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler


Beiträge: 621
Anmeldedatum: 26.08.08
Wohnort: ---
Version: MacTeX 2011 / LyX 2.0.3 / TeXShop 2.4.3
     Beitrag Verfasst am: 11.05.2009, 19:01     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Eine Alternative wäre noch, das Paket biblatex zu verwenden. Das bietet u.a. einen Stil 'authoryear', der den Anforderungen schon recht nahe kommt. Ich würde biblatex aus zwei Gründen eher empfehlen als jurabib:
  1. biblatex ist flexibler (gerade, wenn man an feste Vorgaben gebunden ist, stößt man mit jurabib schneller an Grenzen als mit biblatex)
  2. biblatex wird weiterentwickelt, jurabib (zumindest derzeit) nicht
Gruß,
Dominik.-
_________________

goLaTeX-Knigge | Minimalbeispiel | FAQs etc.
biblatex-Doku auf Deutsch
biblatex-Stile | »Bibliographien erstellen mit biblatex« (DTK-Artikel)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Abendwind
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 32
Anmeldedatum: 13.05.09
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.05.2009, 10:07     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Leute,
ich möchte mich mal an die Frage von Neuling anschließen, da ich ähnliches Problem habe.


Die Fußnoten sollen bei mir im Fließtext gesetzt werden. Z.b. "Die Erde ist eine Scheibe".[1]
Unten auf der Seite sollen aber die Verweise unter der Trennlinie folgendermaßen geschrieben werden.

[1]Vgl. Mustermann, M. (2009): Titel; S. 10.

Wie gestalte ich ein Zitat eines Dritten:
so wie hier:
[2]Vgl. Mustermann, M. (2009): Titel; S. 10; zit. in: Schustermann, K. (2008) Titel; S. 50.

Im Literaturverzeichnis soll dann jeweils immer der Vollbeleg erfolgen. Sprich auch Verlag, Verlagsort, Auflage usw.

Kann mir da jemand einen kleinen Tipp geben, wie ich das so hinbekomme.
Muss ich mir eigene Makros erstellen?

@domwas ist biblatex ähnlich in der Handhabung wie jurabib und kennst du dich damit gut aus das ich mich bei Fragen an dich wenden kann?

gruß
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

domwass
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler


Beiträge: 621
Anmeldedatum: 26.08.08
Wohnort: ---
Version: MacTeX 2011 / LyX 2.0.3 / TeXShop 2.4.3
     Beitrag Verfasst am: 13.05.2009, 11:04     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Abendwind hat Folgendes geschrieben:
Die Fußnoten sollen bei mir im Fließtext gesetzt werden. Z.b. "Die Erde ist eine Scheibe".[1]
Unten auf der Seite sollen aber die Verweise unter der Trennlinie folgendermaßen geschrieben werden.

[1]Vgl. Mustermann, M. (2009): Titel; S. 10.

Das ist eine einfach authoryear-Zitierweise, nur dass du den cite-Befehl in eine Fußnote packst.
Code
\footnote{\cite{key}}

Jurabib und biblatex bieten dazu auch den Befehl \footcite an.

Zitat:
Wie gestalte ich ein Zitat eines Dritten:
so wie hier:
[2]Vgl. Mustermann, M. (2009): Titel; S. 10; zit. in: Schustermann, K. (2008) Titel; S. 50.

Am besten gar nicht! Zitate sollten immer aus dem Original zitiert werden. Nur in Ausnahmefällen (wenn das Original nicht aufzutreiben und damit nicht einsehbar ist) kann man 'zitiert nach' o.ä. verwenden. Ich würde dazu einfach beide Titel im Literaturverzeichnis aufführen und in der entsprechenden Fußnote schreiben
Code
\footnote{\cite[Vgl.][10]{mustermann2009}; zit. in: \cite[50]{schustermann2008}}

Mit biblatex lässt sich das übrigens verkürzen zu:
Code
\footcites[Vgl.][10]{mustermann2009}[zit. in][50]{schustermann2008}


Zitat:
@domwas ist biblatex ähnlich in der Handhabung wie jurabib und kennst du dich damit gut aus das ich mich bei Fragen an dich wenden kann?


Ja und ja (siehe auch meine Signatur).

Gruß,
Dominik.-
_________________

goLaTeX-Knigge | Minimalbeispiel | FAQs etc.
biblatex-Doku auf Deutsch
biblatex-Stile | »Bibliographien erstellen mit biblatex« (DTK-Artikel)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 14.05.2009, 12:55     Titel: Hallo nochmal
  Antworten mit Zitat      
Hallo Dominik,

ich brech hier zusammen.
Ich bekomme es einfach nicht hin und bin kurz davor doch wieder auf Word umzusteigen.
Ich beschäfige mich jetzt schon seit 4 Tagen mit jurabib und der pdf Anleitung aber ich raff es nicht.

Ich glaube etwas grundlegendes Fehlt bei mir in der Formatierung oder in der Vorlage.
Meine Arbeit ist auch in mehrere Kapiteldateien aufgeteilt.

Ich mache Dir mal ein Minibeispiel.

Zur Erinnerung ich möchte gerne folgene Zitierweise haben.

[1]Vgl. Mustermann, M. (2009): Titel; S. 10.

Code
Das ist das erste Beispiel\footcite[Vgl.][]{muma00}

Das ist noch ein Beispiel\footnote{\cite[Vgl.][]{kkstrr
}}


@BOOK{kkstrr,
author = {Kurt. Kodal and Joachim. Krämer},
year = {1995},
title = {Straßenrecht},
pages = {S. 10f.},
shortauthor = {Kodal/Krämer},
shorttitle = {StrR},
adress = {München},
edition = {5.}
}

@BOOK{muma00,
author = {Max Mustermann},
title = {Testliteratur von Mustermann persönlich},
shortauthor = {Mustermann},
shorttitle = {Testtitel},
year = {2000},
adress = {Hannover},
edition = {2.},
pages = {S. 12-16.}
}

Als ergebnis bekomme ich immer nur

Vgl. Mustermann
Vgl. Kodal/Krämer

Fehler oder Hinweise habe ich in meiner Tex-Datei nicht.

Kannst du mir einen kleinen Denkanstoß geben was ich noch zu beachten habe.

Und Danke für den Hinweis bzg. des Zitierens von Dritten.
Was mache ich aber wenn die Primärquelle die von einem Autor zitiert wurde mir weder bei booksgoogle oder aus der Bib zur Verfügung steht.
Notfalls Fernleihe, so dass man auf jeden fall aus der Primärquelle zitiert?

Gruß

domwass
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler


Beiträge: 621
Anmeldedatum: 26.08.08
Wohnort: ---
Version: MacTeX 2011 / LyX 2.0.3 / TeXShop 2.4.3
     Beitrag Verfasst am: 14.05.2009, 14:41     Titel: Re: Hallo nochmal
  Antworten mit Zitat      
Anonymous hat Folgendes geschrieben:
Ich mache Dir mal ein Minibeispiel.

Bitte informiere dich, wie man ein vollständiges Minimalbeispiel erstellt.

Du sagst z.B. nicht, welchen Stil du verwendest. Hast du in der Präambel deines Dokuments
Code
\bibliographystyle{jureco}
stehen?

Zitat:
Und Danke für den Hinweis bzg. des Zitierens von Dritten.
Was mache ich aber wenn die Primärquelle die von einem Autor zitiert wurde mir weder bei booksgoogle oder aus der Bib zur Verfügung steht.
Notfalls Fernleihe, so dass man auf jeden fall aus der Primärquelle zitiert?

Ja, notfalls Fernleihe. Nur wenn du das Buch auch dann nicht (oder nicht rechtzeitig) bekommst, würde ich 'zit. in' o.ä. verwenden. Es kommt dann noch ein wenig darauf an, wie zentral die Aussage für dich ist. Wenn es nur eine Randbemerkung ist, würde ich nicht so viel Aufwand betreiben, das Original zu bekommen, als wenn es sich um einen Beleg für ein wichtiges Argument handelt.

Gruß,
Dominik.-
_________________

goLaTeX-Knigge | Minimalbeispiel | FAQs etc.
biblatex-Doku auf Deutsch
biblatex-Stile | »Bibliographien erstellen mit biblatex« (DTK-Artikel)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Abendwind
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 32
Anmeldedatum: 13.05.09
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 14.05.2009, 17:18     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo, hier habe ich mal ein Minibeispiel

Code

\documentclass[pdftex,a4paper]{scrartcl}        

\usepackage{ngerman}
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}  
\usepackage{jurabib}
\usepackage{hyperref}

\bibliographystyle{jurabib}                                                                    
\jurabibsetup{see=true,authorformat=smallcaps}


\title{Beispiel Zitation}      
\author{Max Mustermann und Co}


\begin{document}

\maketitle

%\tableofcontents

\section{Beispiel 1}

Das ist das erste Beispiel für eine Zitation.\footcite[Vgl.][]{muma00}

\section{Beispiel 2}

Das ist ein weiteres Beispiel für eine Zitation.\footnote{\cite[Vgl.][]{kkstrr
}}

\bibliography{testbib}


\end{document}
 



Da ich nicht weiß, welche Befehle notwendig sind, dass Literaturangaben direkt aus der Präambel herausgezogen werden, habe ich das Beispiel mit einer extra bib.Datei erstellt.

Ich hoffe es ist nicht schlimm für dich, wenn du folgende Informationen in die bib Datei aufnimmst und diese an dem Ort ablegst wo auch die tex datei ist.

@BOOK{kkstrr,
author = {Kurt. Kodal and Joachim. Krämer},
year = {1995},
title = {Straßenrecht},
pages = {S. 10f.},
shortauthor = {Kodal/Krämer},
shorttitle = {StrR},
adress = {München},
edition = {5.}
}

@BOOK{muma00,
author = {Max Mustermann},
title = {Testliteratur von Mustermann persönlich},
shortauthor = {Mustermann},
shorttitle = {Testtitel},
year = {2000},
adress = {Hannover},
edition = {2.},
pages = {S. 12-16.}
}

Gruß
Code
 
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

domwass
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler


Beiträge: 621
Anmeldedatum: 26.08.08
Wohnort: ---
Version: MacTeX 2011 / LyX 2.0.3 / TeXShop 2.4.3
     Beitrag Verfasst am: 14.05.2009, 18:01     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Also mit dem Minimalbeispiel unten (es ist im wesentlichen deins, nur dass ich die bib-Daten in die tex-Datei gepackt habe; das geht mit dem Paket 'filecontents') bekomme ich als Ergebnis:

Zitat:
Vgl. Mustermann (2000).
Vgl. Kodal/Krämer (1995)


Code

\listfiles
\documentclass[pdftex,a4paper]{scrartcl}        
\usepackage{filecontents}
\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@BOOK{kkstrr,
author = {Kurt Kodal and Joachim Krämer
},
year = {1995},
title = {Straßenrecht},
pages = {10f.},
shortauthor = {Kodal/Krämer},
shorttitle = {StrR},
adress = {München},
edition = {5}
}

@BOOK{muma00,
author = {Max Mustermann
},
title = {Testliteratur von Mustermann persönlich},
shortauthor = {Mustermann},
shorttitle = {Testtitel},
year = {2000},
adress = {Hannover},
edition = {2},
pages = {12-16}
}
\end{filecontents}
\usepackage{ngerman}
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}  
\usepackage{jurabib}
\usepackage{hyperref}

\bibliographystyle{jurabib}                                                                    
\jurabibsetup{see=true,authorformat=smallcaps}

\title{Beispiel Zitation}      
\author{Max Mustermann und Co}

\begin{document}

\maketitle

%\tableofcontents

\section{Beispiel 1}
Das ist das erste Beispiel für eine Zitation.\footcite[Vgl.][]{muma00}

\section{Beispiel 2}
Das ist ein weiteres Beispiel für eine Zitation.\footnote{\cite[Vgl.][]{kkstrr
}}

\bibliography{\jobname}
\end{document}


Lass das Beispiel mal durchlaufen und schau danach in die .log-Datei. Dort müsste am Ende eine *File list* auftauchen. Bei mir sieht sie so aus:

*File List*
scrartcl.cls 2009/04/03 v3.03a KOMA-Script document class (article)
scrkbase.sty 2009/04/03 v3.03a KOMA-Script package (KOMA-Script-dependent ba
sics and keyval usage)
scrbase.sty 2009/04/03 v3.03a KOMA-Script package (KOMA-Script-independent
basics and keyval usage)
keyval.sty 1999/03/16 v1.13 key=value parser (DPC)
scrlfile.sty 2009/03/25 v3.03 KOMA-Script package (loading files)
tocbasic.sty 2009/01/20 v3.02a(package)
scrsize11pt.clo 2009/04/03 v3.03a KOMA-Script font size class option (11pt)
typearea.sty 2009/04/03 v3.03a KOMA-Script package (type area)
filecontents.sty 2009/03/17 v1.2 Create an external file from within a LaTeX
document
ngerman.sty 1998/07/08 v2.5e Support for writing german texts (br)
inputenc.sty 2006/05/05 v1.1b Input encoding file
latin1.def 2006/05/05 v1.1b Input encoding file
fontenc.sty
t1enc.def 2005/09/27 v1.99g Standard LaTeX file
jurabib.sty 2006/04/02 v0.61beta Extended Citations
ifthen.sty 2001/05/26 v1.1c Standard LaTeX ifthen package (DPC)
calc.sty 2005/08/06 v4.2 Infix arithmetic (KKT,FJ)
url.sty 2006/04/12 ver 3.3 Verb mode for urls, etc.
array.sty 2005/08/23 v2.4b Tabular extension package (FMi)
golatex-2009-05-14-jureco.url
jurabib.cfg 2006/03/21 jurabib-Konfigurationsdatei (DW)
hyperref.sty 2009/05/01 v6.78r Hypertext links for LaTeX
ifpdf.sty 2009/04/10 v2.0 Provides the ifpdf switch (HO)
ifvtex.sty 2008/11/04 v1.4 Switches for detecting VTeX and its modes (HO)
ifxetex.sty 2009/01/23 v0.5 Provides ifxetex conditional
hycolor.sty 2008/09/08 v1.4 Code for color options of hyperref/bookmark (HO
)
xcolor-patch.sty 2008/09/08 xcolor patch
pd1enc.def 2009/05/01 v6.78r Hyperref: PDFDocEncoding definition (HO)
etexcmds.sty 2007/12/12 v1.2 Prefix for e-TeX command names (HO)
infwarerr.sty 2007/09/09 v1.2 Providing info/warning/message (HO)
hyperref.cfg 2002/06/06 v1.2 hyperref configuration of TeXLive
kvoptions.sty 2009/04/10 v3.1 Keyval support for LaTeX options (HO)
bitset.sty 2007/09/28 v1.0 Data type bit set (HO)
intcalc.sty 2007/09/27 v1.1 Expandable integer calculations (HO)
bigintcalc.sty 2007/11/11 v1.1 Expandable big integer calculations (HO)
pdftexcmds.sty 2009/04/10 v0.4 LuaTeX support for pdfTeX utility functions (
HO)
ifluatex.sty 2009/04/10 v1.1 Provides the ifluatex switch (HO)
kvsetkeys.sty 2007/09/29 v1.3 Key value parser with default handler support
(HO)
atbegshi.sty 2008/07/31 v1.9 At begin shipout hook (HO)
hpdftex.def 2009/05/01 v6.78r Hyperref driver for pdfTeX
dejbbib.ldf jurabib German language definitions
nameref.sty 2007/05/29 v2.31 Cross-referencing by name of section
refcount.sty 2008/08/11 v3.1 Data extraction from references (HO)
golatex-2009-05-14-jureco.out
golatex-2009-05-14-jureco.out
t1cmss.fd 1999/05/25 v2.5h Standard LaTeX font definitions
golatex-2009-05-14-jureco.bbl
***********

Gruß,
Dominik.-
_________________

goLaTeX-Knigge | Minimalbeispiel | FAQs etc.
biblatex-Doku auf Deutsch
biblatex-Stile | »Bibliographien erstellen mit biblatex« (DTK-Artikel)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neuling
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 14.05.2009, 20:05     Titel:
  Antworten mit Zitat      
domwass hat Folgendes geschrieben:
Eine Alternative wäre noch, das Paket biblatex zu verwenden. Das bietet u.a. einen Stil 'authoryear', der den Anforderungen schon recht nahe kommt. Ich würde biblatex aus zwei Gründen eher empfehlen als jurabib:
  1. biblatex ist flexibler (gerade, wenn man an feste Vorgaben gebunden ist, stößt man mit jurabib schneller an Grenzen als mit biblatex)
  2. biblatex wird weiterentwickelt, jurabib (zumindest derzeit) nicht
Gruß,
Dominik.-


D.h. du würdest mir definitiv zu biblatex raten? Gibt es keinen Wizard der einem bei den Einstellungen irgendwie behilflich ist?

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2019 goLaTeX.de