goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 96787
Top-Poster: Johannes_B (5041)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer Frank.

Links:


Mit Unterstützung von DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX. Danke den Mitgliedern!





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Frage zu \parencites

 

germes
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 13
Anmeldedatum: 15.06.13
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 16.03.2014, 18:16     Titel: Frage zu \parencites
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

kann mir vielleicht jemand sagen warum das Semikolon fehlt wenn ich als [postnote] [o.S.] verwende?

Code • Öffne in Overleaf

\documentclass{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{selinput}
\SelectInputMappings{adieresis={ä},germandbls={ß}}
\usepackage[backend=biber,style=authoryear-ibid,]{biblatex}

\bibliography{bibliothek}

\begin{filecontents*}{bibliothek.bib}

@book{werlen_2007,
  title = {Globalisierung, Region und Regionalisierung. Sozialgeographie alltaeglicher Regionalisierungen Band 2.
},
  author = {Werlen, Benno},
  edition = {2},
  publisher = {Franz Steiner},
  address = {Stuttgart},
  year = {2007}
}

@book{werlen_2010,
  title = {Gesellschaftliche Raeumlichkeit 2. Konstruktion geographischer Wirklichkeiten.
},
  author = {Werlen, Benno},
  publisher = {Franz Steiner},
  address = {Stuttgart},
  year = {2010}
}
\end{filecontents*}
\begin{document}

\parencites[o.S.]{werlen_2010}[7]{werlen_2007}

\parencites[6]{werlen_2010}[7]{werlen_2007}

\printbibliography
 
\end{document}
 


Gruß Andreas
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gastposter
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.06.2015, 20:07     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Das ist ein Bug in biblatex, über den ich auch grad gestolpert bin.
Die Lösung ist, statt
Code • Öffne in Overleaf
o.S.
einfach
Code • Öffne in Overleaf
o.S
einzugeben.
Linguistisch betrachtet ist das dann richtig, weil das Semikolon ja einen Punkt enthält. Die Syntax "o.S.;" ist linguistisch nämlich ungültig.

Johannes_B
Moderator
Moderator


Beiträge: 5041
Anmeldedatum: 01.11.12
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.06.2015, 21:26     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Warum sollte das ein Bug sein? biblatex testet völlig korrekt, ob bereits ein Satzzeichen vorhanden ist.

Dagegen würde ich einfach das optionale Argument weg lassen. Was willst du denn damit aussagen?
_________________

TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 30.06.2015, 06:46     Titel:
  Antworten mit Zitat      
It's not a bug - it's a feature! Genau wie Johannes es gesagt hat, versucht biblatex doppelte Satzzeichen zu verhindern.

Ein Semikolon hinter einem Satz-End-Punkt gibt natürlich keinen Sinn. Hinter einem Punkt, der eine Abkürzung deutlich macht, hingegen schon (diese heißen in biblatex-Sprache "dot"). Ein solcher Punkt wird, soweit ich das übersehen kann, nur weggelassen, wenn er auf einen direkt folgenden Satz-End-Punkt trifft. (Siehe http://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/abkuerzungen)
(In einer durch Kommata getrennten Aufzählung werden die Abkürzungspunkte ja auch nicht einfach weggelassen. Das Argument, dass das Semikolon ja gewissermaßen einen Punkt beinhaltet, halte ich für sehr schwach. Danach müsste ja dasselbe für das Frage- und Ausrufezeichen gelten, dies ist aber dediziert nicht der Fall.)

Wir müssen biblatex also lediglich mitteilen, dass der Punkt von "o.S." nicht für ein Satzende, sondern eine Abkürzung steht, das kann mit \isdot direkt hinter diesem Punkt geschehen (unten habe ich außerdem mit biblatex-Befehlen ein dünnes Leerzeichen zwischen "o." und dem "S" eingefügt, ein \, täte es wohl auch)

Code • Öffne in Overleaf
\parencites[o.\addabthinspace S.\isdot]{werlen_2010}[7]{werlen_2007}


oder aber

Code • Öffne in Overleaf
\parencites[o.\addabthinspace S\adddot]{werlen_2010}[7]{werlen_2007}

germes
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 13
Anmeldedatum: 15.06.13
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 01.07.2015, 08:04     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich habe ja nicht mehr mit einen Lösungsvorschlag gerechnet, aber schön dass es noch geklappt hat Smile

Vielen Dank
Andreas
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Jolu
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.10.2018, 10:17     Titel: auch gut für \psq und \psqq
  Antworten mit Zitat      
Danke für die Lösung! Das hat auch mein Problem gelöst: Ich hatte in der Präambel \psq und \psqq definiert, um für die Seitenangaben f. und ff. erzeugen zu können.
Aber dann gab es Probleme, wenn ich Seitenangaben der Form (vgl. ebd., S. 68f., auch S. 66f.) mit Hilfe von \parencites erzeugen wollte -- das Komma nach 68f. wurde weggelassen, weil biblatex dachte, die Punkte seien Satzzeichen.
Jetzt habe ich in der Präambel die Definition erweitert und alles klappt!
Code • Öffne in Overleaf

\DefineBibliographyStrings{ngerman}{
 sequens = {f.\isdot
},
 sequentes = {ff.\isdot}
 }
 

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.10.2018, 10:34     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Die Voreinstellung in german.lbx und damit auch ngerman.lbx ist
Code • Öffne in Overleaf
  sequens          = {{f\adddot}{f\adddot}},
  sequentes        = {{ff\adddot}{ff\adddot}},

daher darfst Du
Code • Öffne in Overleaf
\DefineBibliographyStrings{ngerman}{
  sequens = {f.\isdot
},
  sequentes = {ff.\isdot}
}

ganz weglassen.

Jolu
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.10.2018, 10:10     Titel: Stimmt!
  Antworten mit Zitat      
Ja stimmt! Wie komme ich nur darauf? Embarassed
Na schön, da spare ich mir ein bisschen Code!

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2019 goLaTeX.de