goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 101661
Top-Poster: Johannes_B (5071)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer Matt.Shanghai.

Links:


Mit Unterstützung von DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX. Danke den Mitgliedern!





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Formeln über mehrere Zeilen

 

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 2080
Anmeldedatum: 16.07.09
Wohnort: Hessische Provinz
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.01.2020, 16:18     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Die fehlenden Klammern in Deinem Beispiel erzeugen die Fehlermeldung.

Ich vermute, Du wolltest

Code
\gamma_{x_t+v_t}


schreiben.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Rolli
Forum-Guru
Forum-Guru

Beiträge: 340
Anmeldedatum: 15.02.17
Wohnort: Mittelfranken
Version: MikTeX 2.9 64-bit
     Beitrag Verfasst am: 26.01.2020, 16:20     Titel:
  Antworten mit Zitat      
So geht es:
Code
\documentclass[11pt]{article}
\usepackage{amsmath}
\begin{document}
\begin{flalign}
\pi_t&=\beta\left[\omega_t^{\pi,ext}\left(1+\alpha_\pi\right)\pi_t+\left(\omega^{\pi,sta}_t-\alpha_\pi\omega^{\pi,ext}\right)\pi_{t-1}\right]+\gamma_{x_t+v_t}
\\
x_t&=\omega_t^{x,ext}\left(1+\alpha_x\right)x_t+\left(\omega_t^{x,sta}-\alpha_x\omega_t^{x,ext}\right)x_{t-1}+u_t-\frac{1}{\sigma}\left(\delta_\pi\left(\pi_{t-1}-\pi\right)\right)\nonumber \\\
&\quad+\delta_x x_{t-1}+k_t-\omega^{\pi,ext}_t\left(1-\alpha_\pi\right)\pi_t+\left(\omega^{\pi,sta}_t-\alpha_\pi\omega^{\pi,ext}_t\right)\pi_{t-1}
\\
\pi_t&=\beta\left[\omega^{\pi,ext}\left(1+\alpha_\pi\right)\pi_t+\left(\omega^{x,sta}_t-\alpha_\pi\omega^{x,ext}_t\right)\pi_{t-1}\right]+\gamma_{x_t+v_t}  \label{eq:pi}
\end{flalign}
\end{document}
 


Aber: Doppelte Subscripts sollten vermieden werden (DIN 1338).

Gruß vom Rolli
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

F.S 89
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 30
Anmeldedatum: 24.05.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.01.2020, 16:50     Titel:
  Antworten mit Zitat      
@ Bartman
@Rolli

Super vielen vielen Dank!! Das sieht jetzt viel viel besser aus. Jedoch habe ich zwischen den oben präsentierten Gleichungen auch Gleichungen dieser Art:

Code
\documentclass[11pt]{article}
\usepackage{mathtools}
\usepackage{amsmath}
\begin{document}
\begin{align}
\begin{split}
x_t-\omega^{x,ext}_t\left(1+\alpha_x\right)x_t+\frac{1}{\sigma}\left(\omega^{\pi,ext}_t\left(1+\alpha_\pi\right)\right)\pi_t&=
&\quad
\left(\omega^{x,sta}_t-\alpha^{x,ext}\right)x_{t-1}-\frac{1}{\sigma}\delta\pi_{t-1}\frac{1}{\sigma}\delta x_{t-1}-\frac{1}{\sigma}k_t
-\frac{1}{\sigma}\left(\omega^{\pi,sta}_t-\alpha_\pi\omega^{\pi,ext}\right)\pi_{t-1}+u_t
\end{split}
\end{align}
\end{document}


Ich würde es optisch schänerfinden, wenn die erste Zeile entweder linksbündig oder mittig ist. Gibt es dafür eine Möglichkeit?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Rolli
Forum-Guru
Forum-Guru

Beiträge: 340
Anmeldedatum: 15.02.17
Wohnort: Mittelfranken
Version: MikTeX 2.9 64-bit
     Beitrag Verfasst am: 26.01.2020, 16:52     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Code
\usepackage[fleqn]{amsmath}


und dann mit der flalign- oder alignat- Umgebung arbeiten.

Gruß vom Rolli
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 2080
Anmeldedatum: 16.07.09
Wohnort: Hessische Provinz
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.01.2020, 16:56     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Abgesehen von der Fehlermeldung wegen des fehlenden Zeilenumbruchs führt die Ergänzung der Option in diesem Beispiel zur Fehlermeldung Option clash.

Diese vermeidet man mit

Code
\usepackage[fleqn]{mathtools}% lädt amsmath
%\usepackage{amsmath}
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

F.S 89
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 30
Anmeldedatum: 24.05.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.01.2020, 17:56     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Leider passiert bei mir gar nichts. Die Gleichung bewegt sich keinen mm nach links.
Code

\documentclass{article}
\usepackage[fleqn]{mathtools}
\setlength\mathindent{0pt}
\begin{document}
\begin{flalign}
\begin{split}
x_t-\omega^{x,ext}_t\left(1+\alpha_x\right)x_t+\frac{1}{\sigma}\left(\omega^{\pi,ext}_t\left(1+\alpha_\pi\right)\right)\pi_t&=
&\quad
\left(\omega^{x,sta}_t-\alpha^{x,ext}\right)x_{t-1}-\frac{1}{\sigma}\delta\pi_{t-1}\frac{1}{\sigma}\delta x_{t-1}-\frac{1}{\sigma}k_t
-\frac{1}{\sigma}\left(\omega^{\pi,sta}_t-\alpha_\pi\omega^{\pi,ext}\right)\pi_{t-1}+u_t  
\end{split}
\end{flalign}
\end{document}
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

F.S 89
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 30
Anmeldedatum: 24.05.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.01.2020, 17:57     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Bartman hat Folgendes geschrieben:
Abgesehen von der Fehlermeldung wegen des fehlenden Zeilenumbruchs führt die Ergänzung der Option in diesem Beispiel zur Fehlermeldung Option clash.

Diese vermeidet man mit

Code
\usepackage[fleqn]{mathtools}% lädt amsmath
%\usepackage{amsmath}


Wo kommt denn genau der Zeilenumbruch rein, weil diese Fehlermeldung nervt mich total.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 2080
Anmeldedatum: 16.07.09
Wohnort: Hessische Provinz
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.01.2020, 18:03     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Bspw. nach dem Gleichheitszeichen, dann ist das Ergebnis nur noch optisch fragwürdig.

Es könnte auch so aussehen:

Code
\documentclass{article}
\usepackage[fleqn]{mathtools}
\usepackage{showframe}
\setlength\mathindent{0pt}

\begin{document}
\begin{flalign}
\begin{split}
&x_t-\omega^{x,ext}_t\left(1+\alpha_x\right)x_t+\frac{1}{\sigma}\left(\omega^{\pi,ext}_t\left(1+\alpha_\pi\right)\right)\pi_t=\\% <- Zeilenumbruch
&\left(\omega^{x,sta}_t-\alpha^{x,ext}\right)x_{t-1}-\frac{1}{\sigma}\delta\pi_{t-1}\frac{1}{\sigma}\delta x_{t-1}-\frac{1}{\sigma}k_t
-\frac{1}{\sigma}\left(\omega^{\pi,sta}_t-\alpha_\pi\omega^{\pi,ext}\right)\pi_{t-1}+u_t  
\end{split}
\end{flalign}
\end{document}


Zuletzt bearbeitet von Bartman am 26.01.2020, 18:21, insgesamt einmal bearbeitet
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Rolli
Forum-Guru
Forum-Guru

Beiträge: 340
Anmeldedatum: 15.02.17
Wohnort: Mittelfranken
Version: MikTeX 2.9 64-bit
     Beitrag Verfasst am: 26.01.2020, 18:20     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Code
\documentclass{article}
\usepackage[fleqn]{mathtools}
\setlength\mathindent{0pt}
\begin{document}
\begin{flalign}
&x_t-\omega^{x,ext}_t\left(1+\alpha_x\right)x_t+\frac{1}{\sigma}\left(\omega^{\pi,ext}_t\left(1+\alpha_\pi\right)\right)\pi_t \notag \\
=&\left(\omega^{x,sta}_t-\alpha^{x,ext}\right)x_{t-1}-\frac{1}{\sigma}\delta\pi_{t-1}\frac{1}{\sigma}\delta x_{t-1}-\frac{1}{\sigma}k_t
-\frac{1}{\sigma}\left(\omega^{\pi,sta}_t-\alpha_\pi\omega^{\pi,ext}\right)\pi_{t-1}+u_t  
\end{flalign}

\begin{flalign}
&x_t-\omega^{x,\mathrm{ext}}_t\left(1+\alpha_x\right)x_t+\frac{1}{\sigma}\left(\omega^{\pi,\mathrm{ext}}_t\left(1+\alpha_\pi\right)\right)\pi_t \notag \\
=&\left(\omega^{x,\mathrm{sta}}_t-\alpha^{x,\mathrm{ext}}\right)x_{t-1}-\frac{1}{\sigma}\delta(\pi_{t-1})\frac{1}{\sigma}\delta(x_{t-1})-\frac{1}{\sigma}k_t
-\frac{1}{\sigma}\left(\omega^{\pi,\mathrm{sta}}_t-\alpha_\pi\omega^{\pi,\mathrm{ext}}\right)\pi_{t-1}+u_t  
\end{flalign}
\end{document}
 


Wozu benötigst Du die split-Umgebung?

Übrigens: Falls \delta die Delta-Distribution sein sollte (Einheitsstoß), dann gehört das Argument m.E. in Klammern.

Und: m.E. sind Deine Exponenten-Bestandteile sta und ext Abkürzungen mit feststehender Bedeutung. Diese gehören nach DIN 1338 und den allgemein anerkannten Regeln eines guten Formelsatzes steil und nicht kursiv geschrieben (wie bsp. im Übrigen auch die Eulersche Konstante e, die imaginäre Einheit i, oder der Differenzialoperator d).

Ich habe es unten so geändert, wie es m.E. normenkonform ist. Besonders schön und gut lesbar ist es allerdings immer noch nicht. Vielleicht verwendest Du noch den einen oder anderen Multiplikationspunkt \cdot (für bessere Lesbarkeit) - dann wird die Sache allerdings noch viel länger …

Gruß vom Rolli
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

F.S 89
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 30
Anmeldedatum: 24.05.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 27.01.2020, 12:52     Titel:
  Antworten mit Zitat      
@Rolli
@Bartman

Super danke!! Das passt so, sonst werde ich nie fertig.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite Zurück  1, 2



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2020 goLaTeX.de