goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 97626
Top-Poster: Johannes_B (5052)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer timmetimtimme.

Links:


Mit Unterstützung von DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX. Danke den Mitgliedern!





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Footnote und cite zusammen???

 

papadrellbo
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 21
Anmeldedatum: 21.11.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.12.2018, 16:22     Titel: Footnote und cite zusammen???
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich bin derzeit dabei meine Facharbeit zu erstellen. Dass Erstellen einer Fußzeile stellt kein problem dar, aber ich möchte das Ganze von der Fußzeile auf der Zeile im Literaturverzeichnis verlinken.



Zur Zeit sieht es so aus, wie auf dem Bild. Hier habe ich Footnote und cite verwendet.....
Ich möchte aber den Begriff in der eckigen Klammer unsichtbar haben.
So das man die Fußzeile liest, und wie einen Hyperlink bei HTML von der Fußzeile auf den entsprechenden Eintrag ins Literaturverzeichnis verlinkt wird.

So sieht derzeit meine erstellten Demofußzeilen aus:
Code • Öffne in Overleaf


Dies ist ein ganz kurzer Beispieltext \footnote{\cite{Baeumle-Courth2004}}. Und noch ein weites Zitat \footnote{\cite{Torvalds2001}}
\\
Zitate auf Webseiten \footnote{\cite{gabler:individualsoftware}} \footnote{\cite{gabler:standardsoftware}}
\\
http://www.literatur-generator.de/

\footnote{\cite {gabler:individualsoftware}Vgl.Test As the above author put it, `life is just a box of chocolates' This is pure nonsense, of course.}

\footnote{Vgl. das ist ein test}
\footnote{Vgl. Diese Zeile gefällt mir \cite{gabler:individualsoftware}}


 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  
 Dateigröße:  23.03 KB
 Heruntergeladen:  209 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Johannes_B
Moderator
Moderator


Beiträge: 5052
Anmeldedatum: 01.11.12
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.12.2018, 16:35     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Warum nutzt du nicht den Befehl \footcite?
_________________

TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.12.2018, 16:39     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Bitte zeig uns doch ein vollständiges InfoMinimalbeispiel, damit wir sehen können, was genau bei Dir vorgeht. Mit dem gezeigten Codefragmenten und dem Bild der Ausgabe bleiben leider zu viele Dinge unklar. Ich erwähnte es bereits, aber um es zu wiederholen: Die gezeigte Ausgabe weist auf Nichtstandarstile hin und da ist es sehr müßig, zu raten, was hier vor sich geht.

papadrellbo
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 21
Anmeldedatum: 21.11.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 19.12.2018, 15:18     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

wie benutze ich den Befehl: \footcite

Bei Benutzung habe ich immer noch nicht den effekt.......

Kann mit jemand mal eine Zeile bauen, dassd die passt.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

markusv
Forum-Meister
Forum-Meister

Beiträge: 709
Anmeldedatum: 03.09.15
Wohnort: Leipzig
Version: Kubuntu 18.04 LTS + TeXLive 2018
     Beitrag Verfasst am: 19.12.2018, 15:37     Titel:
  Antworten mit Zitat      
papadrellbo hat Folgendes geschrieben:
Kann mit jemand mal eine Zeile bauen, dassd die passt.
http://lmgtfy.com/?q=footcite+latex

Code • Öffne in Overleaf
\documentclass{article}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{biblatex}
\addbibresource{biblatex-examples.bib}
\usepackage{hyperref}
\begin{document}
Test\footcite[Vgl. diese Zeile gefällt mir][]{sigfridsson}
\printbibliography
\end{document}

_________________

Wäre Microsoft Word für das Schreiben von Büchern entwickelt worden,
würde es Microsoft Book heißen.

Unkomplizierte und schnelle LaTeX-Hilfe, bspw. Erstellung von Vorlagen und Bewerbungen:
Help-LaTeX@web.de
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 19.12.2018, 15:42     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich zumindest kann Dir leider nur helfen, wenn Du uns ein nutzbares InfoMinimalbeispiel zeigst. Es ist mit den zur Zeit vorhandenen Informationen leider sehr schwierig, Dir eine Zeile zu schreiben, die tut, was Du gerne möchtest (auch da sind mir die Vorgaben nicht ganz klar). Daher noch einmal die Bitte, ein brauchbares InfoMinimalbeispiel bereitzustellen, das zeigt, welche Bibliographie- und Zitatstile Du verwendest und welche Anpassungen Du vorgenommen hast.

Hier eine kleine Demonstration, dass man bei Nutzung der Standardstile für Links gar nichts machen muss, außer hyperref zu laden.

Code • Öffne in Overleaf
\documentclass[ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel}
\usepackage{csquotes}

\usepackage[style=authoryear, backend=biber, autocite=footnote]{biblatex}

\usepackage{hyperref}

\addbibresource{biblatex-examples.bib}


\begin{document}
Lorem\autocite{sigfridsson}
\printbibliography
\end{document}


Wenn Du Dich weiter beharrlich weigerst, auf die Hinweise mit dem InfoMinimalbeispiel einzugehen (siehe auch die wichtigen Hinweise dieses Unterforums), bin ich weder in der Lage (siehe oben) noch gewillt, Dir bei Deinem Unterfangen beizustehen. Ich habe sehr wohl Verständnis dafür, dass Du andere - weit wichtigere - Dinge zu tun hast, als Dich mit LaTeX herumzuschlagen, und dass Dich das Rumgefriemele nervt und Dir all die Menschen, die immer erzählen wie toll LaTeX sei, inzwischen auf den Keks gehen, aber Du solltest auch verstehen, dass es nicht nur aufgrund fehlender Informationen sachlich schwer möglich ist, Dir zu helfen, sondern dass es auch auf der menschlichen Seite nicht zu Begeisterungsausbrüchen kommt, wenn Hinweise und Anfragen ignoriert werden. In dem Fall bleibt mir dann (neben dem nicht nur unhöflichen sondern auch absolut wirkungslosen Beschimpfen meines virtuellen Gegenübers) nur die Sache auf sich beruhen zu lassen. Mit den nötigen Informationen bin ich aber jederzeit bereit mich dieser Sache wieder anzunehmen.

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 20.12.2018, 11:39     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Übrigens hilft das Erstellen eines InfoMinimalbeispiels nicht selten auch dabei, die eigenen Gedanken (und den produzierten Code) zu ordnen, Dinge einzuordnen und zu verstehen. Wenn man dann noch die Gelegenheit nützt, einen Blick in die eine oder andere Anleitung zu werfen, dann kann das den notwendigen Aha-Moment liefern, den es braucht, damit man LaTeX selbst ebenfalls schätzen lernt. Wink

papadrellbo
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 21
Anmeldedatum: 21.11.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.12.2018, 22:11     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hier ist meine code:

% Formatvorgaben fuer den Text
% Umfang: 8 - 10 Seiten (inkl. Abbildungen und Tabellen, aber ohne Deckblatt, % Gliederung und Literaturverzeichnis, Eidesstattliche Erklaerung)
% Zeilenabstand: 1,5
% Schriftart: frei
% Schriftgrad: 12 pt
% Variablen, physikalische Groessen und Funktionszeichen werden kursiv gedruckt.
% Korrekturrand: links: 2,5 cm, rechts 2,0 cm, oben und unten jeweils 3,0 cm
%Korrekturrand bei Laborbericht nachgeschaut ist anders.
%links: 2,5 cm, rechts 2,0 cm, oben und unten jeweils 3,0 cm
% Deckblatt: (Adresse, AKAD-E-Mail-Adresse, Immatrikulationsnummer, Modul-
% bezeichnung, Thema, Datum, Felder für Korrektor)
% Gliederung (1 Seite)
% Literaturverzeichnis (3 - 5 Literaturquellen z. B. Lehrbuecher, aktuelle Fachartikel recherchieren)
% Eidesstattliche Erklaerung (unterschrieben und fest eingebunden)
% Bearbeitungsdauer: 2 Monate


% Fuer Schriftart Arial
%\usepackage[scaled]{uarial}

\documentclass[a4paper,12pt]{article}

\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[nottoc]{tocbibind} % Anzeigen des Literaturverzeichnisses im TOC
\usepackage{epsfig}
\usepackage{times}
\usepackage{supertabular}
\usepackage{wrapfig}
\usepackage{multirow}
\usepackage[onehalfspacing]{setspace}
\usepackage{listings}
\usepackage{mathptmx}
\usepackage{geometry}
\usepackage{helvet}
\usepackage{courier}
\usepackage{setspace}
\usepackage{textcomp}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{fancyhdr}
\usepackage{float} % Notwendig fuer figure[h]
\usepackage[printonlyused]{acronym}
\usepackage{pdfpages}
% wegen deutschen Umlauten
\usepackage[ansinew]{inputenc}

%Zusätzlich aktiviert
\usepackage{csquotes}
\usepackage{graphicx}
\usepackage{footnote}
\usepackage{endnotes}
\usepackage{cite}
\usepackage{comment}
%\usepackage{biblatex}
%\usepackage[backend=biber]{biblatex} \\benötigt für biber
%\addbibresource{literatur.bib} \\benötigt für biber
\usepackage{filecontents}
%\usepackage[citestyle=verbose,bibstyle=numeric,sorting=none]{biblatex}
%\usepackage[backend=biber, style=alphabetic]{biblatex}
%\usepackage[backend=biber, style=alphabetic, backref=true,sorting=none,%
%arxiv=abs,url=false,doi=true, refsection=chapter
%]{biblatex}

%\usepackage[hidelinks]{hyperref} %Makes Table of Contents clickable
%backend=biber



% Installation der Arial Schriftart unter Linux.
% wget http://tug.org/fonts/getnonfreefonts/install-getnonfreefonts
% texlua install-getnonfreefonts
% getnonfreefonts -r
% getnonfreefonts arial-urw

\newif\ifappendix
\newif\iflistoffigures
\newif\iflistoftables
\newif\ifacronym
\newif\iflistofformeln

\include{einstellungen}
\usepackage[
pdftitle={\Titel},
pdfsubject={Laborbericht},
pdfauthor={Karsten Spangler},
pdfkeywords={akad, assignment, meta, information, pdf, hyperref, latex}
hyperfootnotes=false,
colorlinks=true,
linkcolor=black,
urlcolor=black,
citecolor=black
]{hyperref}

\newfloat{Formel}{H}{for}

\renewcommand\UrlFont{\color{black}\rmfamily\itshape}

\renewcommand{\familydefault}{\rmdefault}
\renewcommand{\bflabel}[1]{\normalfont{\normalsize{#1}}\hfill}

% Sonstige Hilfsfunktionen
\include{commands}

%% Für Codeblöcke mit Syntax-Highlighting
%% http://www.ctan.org/tex-archive/macros/latex/contrib/minted/
%% Einkommentieren fuer Minted Syntax Highlighting
%\usepackage{minted}
%\definecolor{bg}{rgb}{0.95,0.95,0.95}

\makeatother

\geometry{a4paper, left=25mm, right=20mm, top=30mm, bottom=30mm}
\pagenumbering{roman}

\begin{document}

\begin{center}
\thispagestyle{empty}
\vspace{9cm}

\Huge{\Titel}
\vspace{3cm}
\onehalfspacing

\Large{\Betreff}

\vspace{2cm}
\Large{\Betreuer \\}
\normalsize
\vspace{2cm}

\Name \\ \Strasse \\ \PlzOrt
\\
\vspace{2cm}

\today

Immatrikulationsnummer: \Immatrikulationsnummer

\href{mailto:\Email}{\Email}
\vspace{3cm}

\includegraphics[scale=0.50]{akad_logo.png}

\end{center}

\clearpage

\normalsize


\begin{spacing}{1.0} % Verzeichnisse werden mit einzeiligem Abstand gesetzt
\newpage

% Inhaltsverzeichnis
\tableofcontents
\newpage

% Abbildungsverzeichnis
\iflistoffigures
\listoffigures
\newpage
\fi

% Tabellenverzeichnis
%\iflistoftables
%\listoftables
%\newpage
%\fi

% Abkürzungsverzeichnis
%\ifacronym
%\include{abkuerzungen}
%\fi

% Formelverzeichnis
%\iflistofformeln
%\listof{Formel}{Formelübersicht}
%\newpage
%\fi


\end{spacing}

\clearpage

\newcounter{romanPagenumber}
\setcounter{romanPagenumber}{\value{page}} % Roemische Seitenanzahl speichern.


\pagestyle{fancy}
\fancyhead{}
\fancyhead[LO,RE]{\textsc \nouppercase{\Titel}}
\fancyhead[RO,LE]{\thepage \nouppercase}
\fancyfoot[CO,CE]{}

\nocite{*}

\pagenumbering{arabic}

\begin{spacing}{1.5} % Zeilenabstand: 1,5 fuer den Textteil

% Einleitung
\include{einleitung}

%Grundlagen
\include{grundlagen}

%Hauppteil
\include{hauptteil}

%Schluss
\include{schluss}

\end{spacing}

\clearpage

\pagestyle{plain}


% Anhang
\ifappendix
\appendix
\input{anhang}
\clearpage
\fi


% Literaturverzeichniss - Ab hier wieder Roemische Seitenzahlen für biber


%\pagenumbering{roman}
%\setcounter{page}{\theromanPagenumber}
%\cleardoublepage
%\onehalfspacing
%\clearpage
%\printbibliography[heading=bibintoc,title={Literaturverzeichnis}]

% Literaturverzeichniss - Ab hier wieder Roemische Seitenzahlen für Bibtex standard

\pagenumbering{roman}
\setcounter{page}{\theromanPagenumber}
\bibliographystyle{apalike}
\bibliography{literatur}
\onehalfspacing
%\clearpage
\pagestyle{empty}
\thispagestyle{empty}
%\cleardoublepage

%Beginn der Eidenstattlichen Erklärung. Laden des PDF Dokuments.

%\pagenumbering{roman}
%\setcounter{page}{\theromanPagenumber}
%\cleardoublepage
%\onehalfspacing
%\clearpage
%\phantomsection
%\addcontentsline{toc}{section}{Eidesstattliche Erklärung}
%\includepdf{eides3}

\begin{figure}[H]
%\begin{center}
\cleardoublepage
\onehalfspacing
\clearpage
\phantomsection
\hspace*{-3.5cm}
\includegraphics[width=220mm]{eides3.pdf}
\addcontentsline{toc}{section}{Eidesstattliche Erklärung}
%\label{schaltplan}
%\end{center}
\end{figure}

%\clearpage
%\begin{center}
%{\Large Eidesstattliche Erkl"arung}
%\vspace*{4cm}\end{center}
%\noindent
%Ich versichere, dass ich das beiliegende Assignment selbstst"andig verfasst, keine anderen als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel benutzt sowie alle w"ortlich oder sinngem"a"s "ubernommenen Stellen in der Arbeit gekennzeichnet habe.
%\vspace{3cm}

%\hspace{-0.8cm}
%\rule[0.5ex]{6.5cm}{1pt}
%\hspace{1.3cm}


und hier der code vom dokument:

\subsection{Zitate}

Dies ist ein ganz kurzer Beispieltext \footnote{\cite{Baeumle-Courth2004}}. Und noch ein weites Zitat \footnote{\cite{Torvalds2001}}
\\
Zitate auf Webseiten \footnote{\cite{gabler:individualsoftware}} \footnote{\cite{gabler:standardsoftware}}
\\
http://www.literatur-generator.de/\\
\footcite[Vgl. diese Zeile gefällt mir]
%[]{gabler:standardsoftware}\\

\footnote{Vgl. Diese Zeile gefällt mir \cite{gabler:individualsoftware}}\\


Test\footcite[Vgl. diese Zeile gefällt mir][]{gabler:individualsoftware}


Was ich nun möchte ist recht einfach:

Ich möchte wie auch immer:

Mit einer Hochzahl bei einem Text in die Fußzeile verweisen und wenn ich auf die Fußzeile gehe, dann auf den entsprechenden Eintrag im Literaturverzeichnis verweisen.

Ich benutze derzeit: Bibtex.

Fußnoten funktionieren ja Top. Nämlich so:

\footnote{Vgl. Diese Zeile gefällt mir \cite

Nur möchte ich noch auf das Literaturverzeichnis verweisen.....

Wie macht man das?


Beispiel habt ihr ja...
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

papadrellbo
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 21
Anmeldedatum: 21.11.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.12.2018, 22:18     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hier ist meine code:

% Formatvorgaben fuer den Text
% Umfang: 8 - 10 Seiten (inkl. Abbildungen und Tabellen, aber ohne Deckblatt, % Gliederung und Literaturverzeichnis, Eidesstattliche Erklaerung)
% Zeilenabstand: 1,5
% Schriftart: frei
% Schriftgrad: 12 pt
% Variablen, physikalische Groessen und Funktionszeichen werden kursiv gedruckt.
% Korrekturrand: links: 2,5 cm, rechts 2,0 cm, oben und unten jeweils 3,0 cm
%Korrekturrand bei Laborbericht nachgeschaut ist anders.
%links: 2,5 cm, rechts 2,0 cm, oben und unten jeweils 3,0 cm
% Deckblatt: (Adresse, AKAD-E-Mail-Adresse, Immatrikulationsnummer, Modul-
% bezeichnung, Thema, Datum, Felder für Korrektor)
% Gliederung (1 Seite)
% Literaturverzeichnis (3 - 5 Literaturquellen z. B. Lehrbuecher, aktuelle Fachartikel recherchieren)
% Eidesstattliche Erklaerung (unterschrieben und fest eingebunden)
% Bearbeitungsdauer: 2 Monate


% Fuer Schriftart Arial
%\usepackage[scaled]{uarial}

\documentclass[a4paper,12pt]{article}

\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[nottoc]{tocbibind} % Anzeigen des Literaturverzeichnisses im TOC
\usepackage{epsfig}
\usepackage{times}
\usepackage{supertabular}
\usepackage{wrapfig}
\usepackage{multirow}
\usepackage[onehalfspacing]{setspace}
\usepackage{listings}
\usepackage{mathptmx}
\usepackage{geometry}
\usepackage{helvet}
\usepackage{courier}
\usepackage{setspace}
\usepackage{textcomp}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{fancyhdr}
\usepackage{float} % Notwendig fuer figure[h]
\usepackage[printonlyused]{acronym}
\usepackage{pdfpages}
% wegen deutschen Umlauten
\usepackage[ansinew]{inputenc}

%Zusätzlich aktiviert
\usepackage{csquotes}
\usepackage{graphicx}
\usepackage{footnote}
\usepackage{endnotes}
\usepackage{cite}
\usepackage{comment}
%\usepackage{biblatex}
%\usepackage[backend=biber]{biblatex} \\benötigt für biber
%\addbibresource{literatur.bib} \\benötigt für biber
\usepackage{filecontents}
%\usepackage[citestyle=verbose,bibstyle=numeric,sorting=none]{biblatex}
%\usepackage[backend=biber, style=alphabetic]{biblatex}
%\usepackage[backend=biber, style=alphabetic, backref=true,sorting=none,%
%arxiv=abs,url=false,doi=true, refsection=chapter
%]{biblatex}

%\usepackage[hidelinks]{hyperref} %Makes Table of Contents clickable
%backend=biber



% Installation der Arial Schriftart unter Linux.
% wget http://tug.org/fonts/getnonfreefonts/install-getnonfreefonts
% texlua install-getnonfreefonts
% getnonfreefonts -r
% getnonfreefonts arial-urw

\newif\ifappendix
\newif\iflistoffigures
\newif\iflistoftables
\newif\ifacronym
\newif\iflistofformeln

\include{einstellungen}
\usepackage[
pdftitle={\Titel},
pdfsubject={Laborbericht},
pdfauthor={Karsten Spangler},
pdfkeywords={akad, assignment, meta, information, pdf, hyperref, latex}
hyperfootnotes=false,
colorlinks=true,
linkcolor=black,
urlcolor=black,
citecolor=black
]{hyperref}

\newfloat{Formel}{H}{for}

\renewcommand\UrlFont{\color{black}\rmfamily\itshape}

\renewcommand{\familydefault}{\rmdefault}
\renewcommand{\bflabel}[1]{\normalfont{\normalsize{#1}}\hfill}

% Sonstige Hilfsfunktionen
\include{commands}

%% Für Codeblöcke mit Syntax-Highlighting
%% http://www.ctan.org/tex-archive/macros/latex/contrib/minted/
%% Einkommentieren fuer Minted Syntax Highlighting
%\usepackage{minted}
%\definecolor{bg}{rgb}{0.95,0.95,0.95}

\makeatother

\geometry{a4paper, left=25mm, right=20mm, top=30mm, bottom=30mm}
\pagenumbering{roman}

\begin{document}

\begin{center}
\thispagestyle{empty}
\vspace{9cm}

\Huge{\Titel}
\vspace{3cm}
\onehalfspacing

\Large{\Betreff}

\vspace{2cm}
\Large{\Betreuer \\}
\normalsize
\vspace{2cm}

\Name \\ \Strasse \\ \PlzOrt
\\
\vspace{2cm}

\today

Immatrikulationsnummer: \Immatrikulationsnummer

\href{mailto:\Email}{\Email}
\vspace{3cm}

\includegraphics[scale=0.50]{akad_logo.png}

\end{center}

\clearpage

\normalsize


\begin{spacing}{1.0} % Verzeichnisse werden mit einzeiligem Abstand gesetzt
\newpage

% Inhaltsverzeichnis
\tableofcontents
\newpage

% Abbildungsverzeichnis
\iflistoffigures
\listoffigures
\newpage
\fi

% Tabellenverzeichnis
%\iflistoftables
%\listoftables
%\newpage
%\fi

% Abkürzungsverzeichnis
%\ifacronym
%\include{abkuerzungen}
%\fi

% Formelverzeichnis
%\iflistofformeln
%\listof{Formel}{Formelübersicht}
%\newpage
%\fi


\end{spacing}

\clearpage

\newcounter{romanPagenumber}
\setcounter{romanPagenumber}{\value{page}} % Roemische Seitenanzahl speichern.


\pagestyle{fancy}
\fancyhead{}
\fancyhead[LO,RE]{\textsc \nouppercase{\Titel}}
\fancyhead[RO,LE]{\thepage \nouppercase}
\fancyfoot[CO,CE]{}

\nocite{*}

\pagenumbering{arabic}

\begin{spacing}{1.5} % Zeilenabstand: 1,5 fuer den Textteil

% Einleitung
\include{einleitung}

%Grundlagen
\include{grundlagen}

%Hauppteil
\include{hauptteil}

%Schluss
\include{schluss}

\end{spacing}

\clearpage

\pagestyle{plain}


% Anhang
\ifappendix
\appendix
\input{anhang}
\clearpage
\fi


% Literaturverzeichniss - Ab hier wieder Roemische Seitenzahlen für biber


%\pagenumbering{roman}
%\setcounter{page}{\theromanPagenumber}
%\cleardoublepage
%\onehalfspacing
%\clearpage
%\printbibliography[heading=bibintoc,title={Literaturverzeichnis}]

% Literaturverzeichniss - Ab hier wieder Roemische Seitenzahlen für Bibtex standard

\pagenumbering{roman}
\setcounter{page}{\theromanPagenumber}
\bibliographystyle{apalike}
\bibliography{literatur}
\onehalfspacing
%\clearpage
\pagestyle{empty}
\thispagestyle{empty}
%\cleardoublepage

%Beginn der Eidenstattlichen Erklärung. Laden des PDF Dokuments.

%\pagenumbering{roman}
%\setcounter{page}{\theromanPagenumber}
%\cleardoublepage
%\onehalfspacing
%\clearpage
%\phantomsection
%\addcontentsline{toc}{section}{Eidesstattliche Erklärung}
%\includepdf{eides3}

\begin{figure}[H]
%\begin{center}
\cleardoublepage
\onehalfspacing
\clearpage
\phantomsection
\hspace*{-3.5cm}
\includegraphics[width=220mm]{eides3.pdf}
\addcontentsline{toc}{section}{Eidesstattliche Erklärung}
%\label{schaltplan}
%\end{center}
\end{figure}

%\clearpage
%\begin{center}
%{\Large Eidesstattliche Erkl"arung}
%\vspace*{4cm}\end{center}
%\noindent
%Ich versichere, dass ich das beiliegende Assignment selbstst"andig verfasst, keine anderen als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel benutzt sowie alle w"ortlich oder sinngem"a"s "ubernommenen Stellen in der Arbeit gekennzeichnet habe.
%\vspace{3cm}

%\hspace{-0.8cm}
%\rule[0.5ex]{6.5cm}{1pt}
%\hspace{1.3cm}


und hier der code vom dokument:

\subsection{Zitate}

Dies ist ein ganz kurzer Beispieltext \footnote{\cite{Baeumle-Courth2004}}. Und noch ein weites Zitat \footnote{\cite{Torvalds2001}}
\\
Zitate auf Webseiten \footnote{\cite{gabler:individualsoftware}} \footnote{\cite{gabler:standardsoftware}}
\\
http://www.literatur-generator.de/\\
\footcite[Vgl. diese Zeile gefällt mir]
%[]{gabler:standardsoftware}\\

\footnote{Vgl. Diese Zeile gefällt mir \cite{gabler:individualsoftware}}\\


Test\footcite[Vgl. diese Zeile gefällt mir][]{gabler:individualsoftware}


Was ich nun möchte ist recht einfach:

Ich möchte wie auch immer:

Mit einer Hochzahl bei einem Text in die Fußzeile verweisen und wenn ich auf die Fußzeile gehe, dann auf den entsprechenden Eintrag im Literaturverzeichnis verweisen.

Ich benutze derzeit: Bibtex.

Fußnoten funktionieren ja Top. Nämlich so:

\footnote{Vgl. Diese Zeile gefällt mir \cite

Nur möchte ich noch auf das Literaturverzeichnis verweisen.....

Wie macht man das?


Beispiel habt ihr ja...
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

papadrellbo
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 21
Anmeldedatum: 21.11.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.12.2018, 22:28     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo nochmals,

es stellt sich gerade mit dem oberen Code ein erneutes Beispiel heraus.

Wie erreicht man es, dass man ein Leerzeile vom letzten Text zu den Fußzeilen hat.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2019 goLaTeX.de