File `l3backend-pdfmode.def' not found. \c__expl_def_ext_tl}

Fragen und Probleme, die nicht den obigen Kategorien zugeordnet werden können


Nitrilhandschuh
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Di 6. Aug 2019, 12:47

File `l3backend-pdfmode.def' not found. \c__expl_def_ext_tl}

Beitrag von Nitrilhandschuh »

Hallo ihr,

File `l3backend-pdfmode.def' not found. \c__expl_def_ext_tl}.
Das ist die Fehlermeldung die ich erhalte sobald ich Versuche mein LaTex Protokoll anzuzeigen. Ich habe das l3backend package, auch das kernel, beide liegen im gleichen Ordner wie das Protokoll. Aber keine Datei dort endet auf .def. Die Frage ist vermutlich primitiv, aber was kann ich noch tun?

BTW lässt sich auch die automatisch mitgespeicherte PDF nicht öffnen. :(

Liebe Grüße von einer Anfängerin und anscheind absoluten Null

Gast

Beitrag von Gast »

Lade nicht Teile von Paketen in das Dokumentverzeichnis sondern installiere Pakete über den Paketmanager der verwendeten TeX-Distribution. Die Datei l3backend-pdfmode.def ist jedenfalls schon seit einigen Versionen Teil von l3backend (genau wie drei weitere def-Dateien).

BTW: Unter Windows werden bekannte Dateiendungen in der Voreinstellung im Explorer blöder Weise nicht angezeigt. Man kann (und sollte) das aber ändern.

Benutzeravatar
u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 4014
Registriert: Do 22. Nov 2012, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von u_fischer »

I tippe darauf, dass du miktex hast.

l3backend ist ein relative neues Paket (es wurde von l3kernel abgesplittet, um die Dateien besser updaten zu können).

In texlive werden solche neuen Pakete automatisch beim Updaten automatisch mitinstalliert.

In miktex ist oft etwas Handarbeit gefragt: Dort muss man in der Console im Bereich "packages" die Datenbank aktualisieren (indem man auf das kleine icon klickt) und dann neue Pakete suchen und installieren.

In miktex muss man außerdem darauf achten, dass man immer sowohl als user als auch als admin nach Updates sucht.
Liebe Grüße von einer Anfängerin und anscheind absoluten Null
TeX ist ein ziemlich großes System. Da verläuft sich jeder irgendwo mal.

Antworten