goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Fehler: could not start the command: bibtex

 

WalterWhite
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.07.2018, 14:07     Titel: Fehler: could not start the command: bibtex
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,

ich bin neu in dem Forum und arbeite auch das erste Mal mit LaTex, also habt Nachsicht Wink

Folgendes Problem:
Ich benutzte MikTex 2.9 und den TexMaker.
Ich habe mit Citavi eine .bib-Datei in den Ordner exportiert, wo auch meine .tex-Datei ist.
Mit dem apacite package möchte ich nun Zitate und Literaturverzeichnis einfügen, wobei ich dabei Schritt für Schritt folgende Anleitung befolgt habe:

Instead of typing the bibliography by hand, you may prefer to create the list of references using a BibTEX database. For this we suggest using Erik Meijer’s apacite package, which is available via CTAN if you do not already have it. The apacite.sty, apacite.bst and (if your paper is written in English) english.apc files need to be in your working folder or an appropriate directory, the commands \usepackage[natbibapa,nodoi]{apacite} \setlength\bibhang{12pt} \renewcommand\bibliographytypesize{\fontsize{10}{12}\selectfont} included in the preamble of your .tex file instead of the \usepackage[]{natbib}, \bibpunct and \renewcommand\bibfont commands described above, and the lines \bibliographystyle{apacite} \bibliography{interactapasample} included where the list of references is to appear, where interactapasample.bib is the bibliographic database included with the Interact-APA LATEX bundle (to be replaced with the name of your own .bib file). The [natbibapa] option has to be added to \usepackage{apacite} in order to enable citation commands of the type \citep and \citet. LATEX/BibTEX will extract from your .bib file only those references that are cited in your .tex file and list them in the References section.

Mein Code sieht also so aus:
Code • Öffne in Overleaf

\usepackage[natbibapa,nodoi]{apacite}
\setlength\bibhang{12pt}
\renewcommand\bibliographytypesize{\fontsize{10}{12}\selectfont}

% ...

\section{References}

\bibliographystyle{apacite}
\bibliography{Literatur1}

 


Dabei wurde das apacite package automatisch installiert.

Wenn ich das dann alles übersetze (F6, F11, F6, F6) erscheint bei mir bei F11 die Fehlermeldung Error: could not start the command : bibtex "Projektname"

Ich hab keine Ahnung, wie ich das zum Laufen kriege..
Muss ich bei der Texmaker Konfiguration einen Pfad zu Bib(la)tex angeben oder soll ich das dort stehende "bibtex %" lassen?

Oder muss ich diese drei Apacite-Dateien aus der Anleitung in den Ordner kopieren, wo auch mein .bib-file sowie mein .tex-file sind?


Vielen lieben Dank schon mal für eure Hilfe!!!

Liebe Grüße,
Heisenberg

Ratgeber
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.07.2018, 15:16     Titel: Erste Schritte
  Antworten mit Zitat      
WalterWhite hat Folgendes geschrieben:
[…] ich bin neu in dem Forum und arbeite auch das erste Mal mit LaTex […]

Wichtig! Auch wichtig! (Unbedingt vollständig lesen!)

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.07.2018, 15:21     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Bekommst Du eine .blg-Datei? (Windows denkt, die .blg sei eine "Leistungsüberwachungsdatei", das ist sie aber nicht, sie ist eine einfache Textdatei, die Du mit jedem Texteditor ansehen kannst.) Kannst Du denn BibTeX von der Kommandozeile aus bedienen? Siehe https://texwelt.de/wissen/fragen/34.....eaufforderung-im-terminal

Wo ist denn diese Anleitung her? Ich habe nach dem Wortlaut gesucht und nur Zweite-Hand-Quellen gefunden. Ich würde statt apacite für echten APA-Stil lieber biblatex-apa (also biblatex mit biber) nehmen und für "irgendwie so wie APA - also Autor-Jahr-Zitate" biblatexs Standardstil authoryear. Wenn Du aber aufgrund von Vorgaben seitens eines Verlags/Journals oder Deiner Dozentin/Universität an apacite gebunden ist, dann ist das halt so.

WalterWhite
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.07.2018, 16:29     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Danke für die Antworten!

Zitat:
Bekommst du eine .blg-Datei?

Jo, bekomm ich

Zitat:
Kannst Du denn BibTeX von der Kommandozeile aus bedienen?

Falls du das hier meinst, dann lässt sich BibTex von der Kommandozeile aufrufen:

C:\Users\...>bibtex Dateiname
This is BibTeX, Version 0.99d (MiKTeX 2.9.6730 64-bit)
The top-level auxiliary file: Dateiname.aux
The style file: apacite.bst
Database file #1: Literatur1.bib
apacite.bst [2013/07/21 v6.03 APA bibliography style]


Zitat:
Wo ist denn diese Anleitung her?

Die ist aus der Anleitung für ein LaTex Template eines Journals...
Da steht drin "apacite is suggested", würde ja heißen, dass auch andere gehen würden..
APA-Stil muss aber sein!

Gibt's grundlegende Unterschiede zwischen apacite und biblatex-apa?

Aber ist apacite überhaupt der Grund, warum es nicht läuft?


Was ich noch vergessen habe zu erwähnen:
Wenn ich mit \cite{Author.Year} im Text zitiere, erscheinen im PDF Fragezeichen anstatt der Referenzen.

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.07.2018, 16:37     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Der einzige Grund, das Template eines Journals zu nutzen ist ja, wenn man dort auch etwas publizieren würde. In dem Fall würde ich den "suggestions" brav folgen, insbesondere würde ich es nicht mit biblatex probieren - die wenigsten Verlage können damit umgehen. ... apacite it is!

Die .blg-Datei sieht gut aus und mit der Kommandozeile kannst Du also kompilieren. Weiß der Geier, warum der Editor da wieder was gegen hat.

Du solltest eine vernünftigen Ausgabe bekommen, wenn Du in der Kommandozeile
Code • Öffne in Overleaf
pdflatex dokument
bibtex dokument
pdflatex dokument
pdflatex dokument

eingibst.

Mit pdfLaTeX kannst Du aber in Texmaker kompilieren, gell? Zeig uns mal die TeXmaker-Konfiguration mit den Pfaden zu den ganzen TeX-Programmen, bitte.

WalterWhite
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.07.2018, 17:13     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hm sehr interessant gerade

Ich habe
Code • Öffne in Overleaf
pdflatex dokument
bibtex dokument
pdflatex dokument
pdflatex dokument
 


jeweils nacheinander in der Kommandozeile ausgeführt und habe anschließend im Texmaker PDF ansehen ausgeführt und aus den Fragezeichen wurden die Quellenverweise, so hat es also geklappt.

Habe es dann nochmal mit neuen Quellen versucht und bin aufs gleiche Ergebnis gekommen, also in Texmaker funktioniert es nicht (wenn man mit F11 BibTex ausführt, erscheint weiterhin die Fehlermeldung), aber durch Eingabe in der Kommandozeile UND PDF ansehen klappt es dann...

Zitat:
Mit pdfLaTeX kannst Du aber in Texmaker kompilieren, gell?

Ja, das geht (auch wenn es Warnungen zu Font Shape gibt...)


Liegt es also an Texmaker und den Einstellungen (bzw. meiner mangelhaften Kenntnis zu TexMaker)?


Die Konfigurationseinstellungen (Bilder kann man hier nicht hochladen, oder?):

LaTex: latex -interaction=nonstopmode %.tex
PdfLaTex: "C:/Program Files/MiKTeX 2.9/miktex/bin/x64/pdflatex.exe" -interaction=nonstopmode %.tex
XeLaTex: xelatex -synctex=1 -interaction=nonstopmode %.tex
LuaLaTex: lualatex -interaction=nonstopmode %.tex
Latexmk: latexmk -e "$pdflatex=q/pdflatex -synctex=1 -interaction=nonstopmode/" -pdf %.tex
Bib(la)tex: bibtex %
...


Ich habe bis auf PdfLaTex nichts manuell geändert...

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.07.2018, 17:22     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Das ist doch schonmal gut. TeX funktioniert, nur TeXmaker ist bockig.

Was mich stutzig macht:
Der pdfLaTeX-Befehl, der funktioniert, hat den ganzen Dateipfad da, der BibTeX-Befehl, der nicht funktioniert, nicht.

Frage 1: Funktioniert pdfLaTeX in TeXmaker noch, wenn Du statt "C:/Program Files/MiKTeX 2.9/miktex/bin/x64/pdflatex.exe" -interaction=nonstopmode %.tex nur pdflatex -interaction=nonstopmode %.tex schreibst?

Frage 2: Geht BibTeX, wenn Du statt bibtex % dann "C:/Program Files/MiKTeX 2.9/miktex/bin/x64/bibtex .exe" % schreibst?

WalterWhite
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.07.2018, 19:15     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Also mit dem Pfad zu bitex.exe funktioniert BibTex jetzt auch in TexMaker

Vielen Dank für die Hilfe!!

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.07.2018, 20:27     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Konntest Du in der Kommandozeile denn einfach nur pdflatex eingeben oder musstest Du den ganzen Pfad eintippen? Wenn ersteres der Fall ist, dann verstehe ich nicht, warum TeXmaker eine Extraeinladung braucht...

Da das Problem prinzipiell behoben ist, habe ich den Status jetzt mal auf "beantwortet" gesetzt. Hoffe, das ist in Ordnung für Dich.

WalterWhite
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.07.2018, 07:28     Titel:
  Antworten mit Zitat      
In der Kommandozeile reicht pdfltex Dateiname

Zitat:
Da das Problem prinzipiell behoben ist, habe ich den Status jetzt mal auf "beantwortet" gesetzt. Hoffe, das ist in Ordnung für Dich.

Na klar! Und danke nochmal Wink

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2018 goLaTeX.de