Eigenes Seitenlayout in LaTeX kompliziert?

Layout von Seiten, Rändern, Fusszeilen, usw, modifizieren
Propox

Eigenes Seitenlayout in LaTeX kompliziert?

Beitrag von Propox »

Hallo zusammen,
ich bin sozusagen ein Frischling in LaTeX. Nun muss man ja in Latex sein eigenes Seitenlayout definieren. Meine Frage ist nun wie kann ich das am einfachsten machen. Ich bin beim stetigen googlen schon oft auf Komascript gestossen. Aber ehrlich gesagt weiß ich nciht ob ich das verwenden soll. Laut den Aussagen ist es ein großes Paket. Was vieles ersetzt und neu macht. und ganz tolle Möglichkeiten bietet.

Wird damit nicht alles komplizierter? Ich bin Einsteiger und ich will es nicht noch komplizierte als irgend nötig. Kann man denn dort ein gutes Layout machen? Ich möchte ja schließlich nicht das alles einfach ohne Ränder oder ohne Überschriften auftaucht.

Vielleicht könnt ihr mir ja ein wenig helfen. Schonmal Danke im vorraus für die Antworten.

Gruß
Propox

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2661
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Beitrag von KOMA »

Mit KOMA-Script wird eigentlich alles nur leichter. Ohne Ränder und Überschriften wirst Du außer bei minimal.cls bei keiner Klasse bleiben. Näheres zu KOMA-Script gibt es im Wiki oder auf der Homepage des KOMA-Script Documentation Projects. Bessere LaTeX-Bücher erwähnen inzwischen KOMA-Script zumindest. Einige davon empfehle, sich erst gar nicht mit den Standardklassen abzumühen, sondern generell die KOMA-Script-Klassen zu verwenden.

Ich selbst bin natürlich voreingenommen ...

Benutzeravatar
domwass
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 617
Registriert: Di 26. Aug 2008, 12:44
Kontaktdaten:

Beitrag von domwass »

KOMA hat geschrieben:Ich selbst bin natürlich voreingenommen ...
Ich kann Markus nur zustimmen (und bin nicht voreingenommen). Ich habe mit den Standardklassen angefangen und war froh, als ich KOMA-Script entdeckte, denn damit lassen sich viele Einstellungen bereits als Option angeben. Schriftumschaltungen, Absatzeinzüge und -abstände, die Formatierung von Fußnoten und vieles mehr lässt sich viel leichter den eigenen Bedürfnissen anpassen als bei den Standard-Klassen. Und mit dem scrguide (KOMA-Script-Dokumentation) liegt eine erstklassige Anleitung vor, die man immer wieder konsultieren kann und nicht mehr missen möchte (übrigens auch empfehlenswert als Buch, zum drin rumblättern oder neben dem Computer liegen haben).

Was das Layout angeht, lohnt auf jeden Fall ein Blick in den scrguide, speziell in das Kapitel "Satzspiegelberechnung mit typearea.sty". Dort wird zunächst grundsätzlich erklärt, wie eine Seite aufgebaut ist und warum die Ränder bei KOMA-Script-Dokumenten auf DIN A-4-Seiten so groß sind. Vielleicht versteht man am Anfang nicht alles, aber es lohnt in jedem Fall, und ich habe es schon mehrmals gelesen.

Gruß,
Dominik.-

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2009
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

KOMA-Script

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Hallo Propox,

Du kannst KOMA-Script-Klassen genauso einfach verwenden wie die Standard-Klassen. Falls Du dann spezielle Wünsche umsetzen möchtest, dann kannst Du zusätzliche KOMA-Script-Features nutzen. Musst Du aber nicht.
Ein Blick ins Handbuch und die Verwendung eines der vielen neuen Kommandos wäre dann jedoch allemal einfacher als eigenhändige Programmierung in den spartanischeren Standardklassen.

Viele Grüße,

Stefan

pospiech
Moderator
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Do 3. Jul 2008, 11:40
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Eigenes Seitenlayout in LaTeX kompliziert?

Beitrag von pospiech »

Propox hat geschrieben:Kann man denn dort ein gutes Layout machen? Ich möchte ja schließlich nicht das alles einfach ohne Ränder oder ohne Überschriften auftaucht.
Was verstehst du unter gutem Layout? Vielleicht brauchst du außer Koma Script auch noch weitere Pakete, aber ohne eine konkrete Vorstellung wie dein Layout aussehen soll bleibt das unklar.

Propox

koma script in latex

Beitrag von Propox »

Hallo zusammen,
vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Scheint mir das ich einiges falsch gesehen habe was Latex und die Verwendung angeht. Verwende nun die koma Klassen und komme damit suoer zurecht. Dank euren Links habe ich noch weitere Informationen gefunden. Der srcguide war bisher imstande alle meine weiteren Fragen zu beantworten.

Vielen Dank nochmals und sorry wegen der "dummen" Frage. (So kommt es mir jetzt zumindest vor.

Grüße und noch schöne Feiertage.

Antworten