goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 99413
Top-Poster: Johannes_B (5059)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer GregTeX.

Links:


Mit Unterstützung von DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX. Danke den Mitgliedern!





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Der Biber funktioniert nicht mehr

 

Cantle
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 3
Anmeldedatum: 20.06.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 20.06.2019, 19:38     Titel: Der Biber funktioniert nicht mehr
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,

Bevor ich neuen Literaturen in die Bib-Datei eingeworfen habe, hat alles funktioniert. Nun habe ich mal versucht ohne die neu eingefügten Literaturen zu kompilieren, jedoch kommt es zum selben Fehler.
Dieser beendet sich mit Rückgabewert 2.

In der blg-Datei der bibliography steht:
Zitat:

[0] Config.pm:304> INFO - This is Biber 2.12
[0] Config.pm:307> INFO - Logfile is 'bibliography.blg'
[31] biber-MSWIN64:315> INFO - ===
[452] Utils.pm:209> ERROR - Cannot find control file 'bibliography.bcf'! - Did latex run successfully on your .tex file before you ran biber?
[452] Biber.pm:114> INFO - ERRORS: 1


Und im Textdokument der bibliography steht:
Zitat:

! LaTeX Error: Missing \begin{document}.

See the LaTeX manual or LaTeX Companion for explanation.
Type H <return> for immediate help.
...

l.1 @
article{jin2018evaluation,
You're in trouble here. Try typing <return> to proceed.
If that doesn't work, type X <return> to quit.

Missing character: There is no @ in font nullfont!
Missing character: There is no a in font nullfont!
Missing character: There is no r in font nullfont!
Missing character: There is no t in font nullfont!
Missing character: There is no i in font nullfont!
Missing character: There is no c in font nullfont!
...


Ich benutze zurzeit Kile. In der tex-Datei steht bezüglich dem biber:
Code • Öffne in Overleaf

\usepackage[
    style=ieee,
    citestyle=numeric-comp,
    backend=biber
]{biblatex}
...
\addbibresource{bibliography.bib}
 


Die Einstellungen lauten:
Befehl: biber
Optionen: %S
Klasse: Bibliography
Erweiterung der Quelldateien: blg
Erweiterung der Zieldatei: bbl
Zieldatei bibliography

Falls ich was vergessen habe, würde ich diese noch einfügen.
Ich habe nun Stundenlang nach einer Lösung gesucht, aber keines gefunden.
Vielen dank im voraus!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 20.06.2019, 21:04     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Du scheinst Biber (und sogar LaTeX) auf Deiner .bib-Datei auszuführen. Das wird nicht funktionieren. Du musst sowohl LaTeX als auch Biber auf (dem Basename) Deiner Haupt-.tex-Datei ausführen. Bei den meisten Editoren reicht es aus, auf "kompilieren" zu drücken, wenn die Hauptdatei im Fokus ist. Du solltest nicht mit der .bib-Datei im Fokus auf "kompilieren" drücken.

Grundsätzliche Infos zu Biber und Co. gibt es bei https://tex.stackexchange.com/q/63852/35864 und https://tex.stackexchange.com/q/154751/35864

Cantle
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 3
Anmeldedatum: 20.06.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 21.06.2019, 22:20     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Anonymous hat Folgendes geschrieben:
Du scheinst Biber (und sogar LaTeX) auf Deiner .bib-Datei auszuführen. Das wird nicht funktionieren. Du musst sowohl LaTeX als auch Biber auf (dem Basename) Deiner Haupt-.tex-Datei ausführen. Bei den meisten Editoren reicht es aus, auf "kompilieren" zu drücken, wenn die Hauptdatei im Fokus ist. Du solltest nicht mit der .bib-Datei im Fokus auf "kompilieren" drücken.

Grundsätzliche Infos zu Biber und Co. gibt es bei https://tex.stackexchange.com/q/63852/35864 und https://tex.stackexchange.com/q/154751/35864


Ich habe beide Seiten durchgelesen und diese so in den Einstellungen von Kile übernommen. Auch bin ich den Anweisungen gefolgt, was den "bold citation key" betrifft. Jedoch ohne Erfolg.

Ich bin nochmal die blg. Dateien durchgegangen.

Das stand im 'bibliography'.blg:
Zitat:
[0] Config.pm:304> INFO - This is Biber 2.12
[0] Config.pm:307> INFO - Logfile is ''bibliography'.blg'
[31] biber-MSWIN64:315> INFO - ===
[368] Utils.pm:209> ERROR - Cannot find control file ''bibliography'.bcf'! - Did latex run successfully on your .tex file before you ran biber?
[369] Biber.pm:114> INFO - ERRORS: 1


Und das im 'Paper'.blg:
Zitat:
[0] Config.pm:302> INFO - This is Biber 2.11
[0] Config.pm:305> INFO - Logfile is ''Paper'.blg'
[28] biber-MSWIN64:313> INFO - ===
[363] Utils.pm:209> ERROR - Cannot find control file ''Paper'.bcf'! - Did latex run successfully on your .tex file before you ran biber?
[364] Biber.pm:114> INFO - ERRORS: 1



Und das im Paper.blg, welches vom BibTex stand. Obwohl ich Biber verwende, habe ich mal aus Interesse auch BibTex verwendet:
Zitat:
This is BibTeX, Version 0.99dThe top-level auxiliary file: Paper.aux
I found no \citation commands---while reading file Paper.aux
I found no \bibdata command---while reading file Paper.aux
I found no \bibstyle command---while reading file Paper.aux
(There were 3 error messages)


Ich habe bzgl. dem bcf-Problem in dieser Seite nachgeschaut

https://tex.stackexchange.com/quest.....shooting-for-biber/287811

Außerdem habe ich beim Terminal Test, über Biber Test, den selben Error

Könnte es sein, dass ich das Problem habe, weil beim einen Biber 2.12 verwendet wird und beim anderen Biber 2.11?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.06.2019, 07:45     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Es ist natürlich schon sehr merkwürdig, dass in der einen .blg Biber 2.11 und in der anderen 2.12 steht. Das lässt eigentlich nur zwei Schlüsse zu: Entweder die Datei, in der 2.11 steht, ist schon recht alt und gar nicht von einem gestern oder kürzlich durchgeführten Test oder Du hast zwei verschiedene Versionen von Biber installiert und hast beim einen Mal 2.11 und beim anderen Mal 2.12 aufgerufen (wobei man sagen muss, dass es nicht so einfach sein sollte, zufällig eine andere Biber-Version zu nutzen, eigentlich müsste man dafür schon dem Computer Bescheid sagen).

Nehmen wir mal an, Deine .tex-Hauptdatei heißt Paper.tex und Deine Literatur lebt in bibliography.bib. Dann musst Du
Code • Öffne in Overleaf
pdflatex Paper
biber Paper
pdflatex Paper
pdflatex Paper

ausführen (pdflatex kannst Du dabei durch einen beliebigen anderen LaTeX-Geschmack ersetzen).
Der Biber-Durchlauf kann erst erfolgreich sein, wenn zuvor LaTeX (pdfLaTeX, ...) ohne Fehler (und am besten auch ohne viel Warnungen) über Deine .tex-Datei gelaufen ist. Bei diesem Lauf werden wichtige Informationen für Biber in der .bcf-Datei bereitgestellt. Wenn die nicht gefunden wird, dann ist entweder LaTeX nicht gelaufen, der Lauf ist zu früh abgebrochen oder irgendjemand löscht oder verschiebt heimlich die .bcf-Datei (oder Du nutzt einen dieser furchtbaren: "Build"-Ordner-Konfigurationen, bei denen die temporären Dateien verschoben werden, sodass Tools wie Biber sie nicht mehr finden können).

Was mir bei Deinen Logs auffällt ist, dass sie auf einmal viel mehr Anführungszeichen als vorher beinhalten. Im ersten Eintrag heiß es noch INFO - Logfile is 'bibliography.blg', was drauf schließen lässt, dass Biber mit biber bibliography aufgerufen wurde (das war zwar verkehrt, weil Biber auf der .bib-Datei und nicht auf der .tex-Datei lief, aber OK).

Nun steht da aber INFO - Logfile is ''Paper'.blg', also wird Biber mit biber 'bibliography' aufgerufen. Ich weiß nichts über Shells und ihre Regeln für Anführungszeichen, aber aus meiner unwissenden Position heraus kann ich gut verstehen, dass Biber dann die Datei 'Paper'.bcf sucht und nicht findet.

Nimm einfach mal die einfachen Anführungszeichen bei der Konfiguration von Biber in Deinem Editor raus. (Ich weiß, die stehen für Kile so in der Anleitung, aber es ist wohl recht offensichtlich, dass Du zu viele hast.)

Spannend zu sehen ist, dass bei dem BibTeX-Aufruf (der nicht funktionieren kann, da die Datei auf Biber ausgelegt ist und daher keine Anweisungen für BibTeX vorhanden sind) keine überflüssigen Anführungszeichen zu sehen sind: The top-level auxiliary file: Paper.aux.

Interessant wird es auch bei der Sache mit dem Terminal. Was hast Du da denn genau eingegeben? Und wie genau sah der Fehler aus? Waren da auch überzählige Anführungszeichen?

Cantle
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 3
Anmeldedatum: 20.06.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.06.2019, 08:52     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ích habe Anführungszeichen weggelassen und alles funktioniert nun.
Vielen vielen dank, Gast Very Happy
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2019 goLaTeX.de