Datei nicht kompilierbar auf neuem PC

Fragen und Probleme, die nicht den obigen Kategorien zugeordnet werden können


Gast

Beitrag von Gast »

So, ich bin vorsichtig optimistisch, das Problem gelöst zu haben:

Tatsächlich hatte ich in meiner bib-Datei einen Eintrag mit einem Autorennamen, der nicht nur mit zwei Akzenten geschrieben wird, sondern um den herum auch ein Paar geschweifte Klammern zu viel stand.

Wenn ich diese Klammern entferne, dann einmalig die alten Hilfsdateien entferne und dann neu kompiliere, wird das Dokument ohne Fehler erstellt.

Was ich unglaublich finde, ist, dass dieser Fehler (also überflüssige Klammern) auf meinem alten System nie zu Problemen geschweige denn zu einem Abbruch des Kompilierungsprozesses geführt hat, auf dem neuistallierten MikTeX bzw TeXnicCenter aber die Kompilierung komplett blockiert.

Ich habe jetzt jedenfalls das Dokument ungefähr 10-mal erfolgreich kompiliert, es werden keine Fehler, nur noch 5 Warnungen ausgegeben, die ich aber schon kannte - ich hoffe sehr, dabei bleibt es.

Ganz herzlichen Dank an alle, die geholfen haben, besonders an MoeWe, Johannes B und u_fischer!

MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 283
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Beitrag von MoeWe »

Gast hat geschrieben:Tatsächlich hatte ich in meiner bib-Datei einen Eintrag mit einem Autorennamen, der nicht nur mit zwei Akzenten geschrieben wird, sondern um den herum auch ein Paar geschweifte Klammern zu viel stand.

[...]

Was ich unglaublich finde, ist, dass dieser Fehler (also überflüssige Klammern) auf meinem alten System nie zu Problemen geschweige denn zu einem Abbruch des Kompilierungsprozesses geführt hat, auf dem neuistallierten MikTeX bzw TeXnicCenter aber die Kompilierung komplett blockiert.
Diese unnötigen Klammern in der .bib-Datei sind eine unendliche Geschichte. Biber hat da von Zeit zu Zeit Probleme gehabt (z.B. https://github.com/plk/biber/issues/210 und https://github.com/plk/biber/issues/297). Die aktuelle Version 2.14 verschluckt sich da wieder, das wird in der nächsten Version aber wieder gehen. Zwischendurch gab es auch noch eine Version, die da Probleme hatte (2.8? 2.7?). Da Biber auf Perl-Regex basiert, ist es nicht so ganz einfach, mit den Klammern richtig umzugehen, denn Regex kennt das Konzept von Schachtelung nicht (zumindest nicht ohne aus Performance-Gründen schwierige Erweiterungen?).

Wenn Du nicht gerade die eine alte Version, die Probleme mit Klammern hatte, auf Deinem alten Rechner hattest, dann fiel Dir das Problem eben nicht auf.

Gerade das ADS erzeugt wirklich verdammt viele Klammern, die es eigentlich nicht braucht.

Ich empfehle, alle unnötigen Klammern zu entfernen und zu Unicode überzugehen. Das erzeugt meiner Erfahrung nach am wenigsten Ärger und sieht am besten aus. Also

Code: Alles auswählen

author = {Vögler, A. and Schüssler, M.},
statt author = {{V{"o}gler}, A. and {Sch{"u}ssler}, M.},.

Antworten