Darf man einzelne Buchstaben in Schriften austauschen?

Schriftbild, Absätze und Auflistungen einstellen
Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2641
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Darf man einzelne Buchstaben in Schriften austauschen?

Beitrag von KOMA »

Jan Tschichold schreibt dazu in »Erfreuliche Drucksachen durch gute Typografie«: »Nur Formen der gleichen Familie dürften zusammen verwendet werden.«. Eine typografische Unmöglichkeit wäre beispielsweise einen einzelnen Kleinbuchstaben wie das »v« aus Formen der runden Computer Modern mit einer mit eckigen Federauftrichen versehenen Times zu mischen, wie das folgende Beispiel selbst dem Laien sofort zeigt:

Code: Alles auswählen

% Beispielcode: So nicht!
\documentclass{article}
\usepackage{mathptmx}
\begin{document}\raggedright
\textit{vergleichen}\\
{\usefont{OML}{cmr}{m}{it}vergleichen}\\
{\usefont{OML}{cmr}{m}{it}v}\textit{ergleichen}\\
\end{document}
Bild
Nicht nur dem Typografen, sondern auch dem typografisch bewanderten Laien und den meisten Menschen mit Sinn für Ästhetik wird bei der dritten Zeile mindestens ein Zehennagel aufgestellt und sich durch den Schuh bohren. Selbst der Grauwert des fremden »v« passt hier nicht. Die nicht zusammenpassenden Formen sind jedoch geradezu grauenvoll anzuschauen.

Wer also entgegen dem Typografenrat Zeichen aus unterschiedlichen Schriften miteinander mischt, sollte zumindest darauf achten, dass die Schriften von gleichem Charakter sind und in den Formen zueinander passen.
Dateianhänge
Ausgabe des Beispielcodes "So nicht!"
Ausgabe des Beispielcodes "So nicht!"
SoNicht.png (4.93 KiB) 394 mal betrachtet