goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 101214
Top-Poster: Johannes_B (5069)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer hellabright.

Links:


Mit Unterstützung von DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX. Danke den Mitgliedern!





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Anpassung der Schriften im TOC

 

pospiech
Moderator
Moderator

Beiträge: 247
Anmeldedatum: 03.07.08
Wohnort: Hannover
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 03.11.2010, 01:10     Titel: Anpassung der Schriften im TOC
  Antworten mit Zitat      
bietet koma script Möglichkeiten zur Anpassung der Schriften im TOC?

tocloft funktioniert bei mir nicht mit titlesec zusammen und titletoc ist mir zu komplex.

Im wesentlichen möchte ich entweder alles serifen oder serifenlos haben.
_________________

http://www.matthiaspospiech.de/latex/
http://www.matthiaspospiech.de/blog/category/latex/
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler


Beiträge: 2637
Anmeldedatum: 04.07.08
Wohnort: ---
Version: Ich bin hier nicht mehr zu erreichen!
     Beitrag Verfasst am: 03.11.2010, 10:04     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Das Inhaltsverzeichnis wird zunächst mit der aktuellen Schrift gesetzt. Bei einigen Einträgen ändert KOMA-Script die Schrift jedoch. Dazu werden entsprechende Elemente verwendet, die mit \setkomafont und \addtokomafont geändert werden können. Eine Dokumentation der entsprechenden Elemente ist in der KOMA-Script-Anleitung zu finden.

Desweiteren gibt es in KOMA-Script das experimentelle Paket tocstyle, das eine weitreichende Änderung erlaubt. Dieses Paket ist derzeit bei mir in Bearbeitung - woran ich leider dadurch, dass aktuelle Linux-Kernel nicht vernünftig mit meinem alten Notebook zusammenarbeiten, immer wieder nachhaltig gehindert werde.

Inwiefern die Inhaltsverzeichnis-Mechanismen mit anderen Paketen wie titlesec zusammen arbeiten, unterliegt nicht meiner Verantwortung, meiner Kontrolle und meinem Einflusswunsch.
_________________

goLaTeX-Knigge (mit Themen Minimalbeispiel und So stellst Du Deine Frage richtig)
DE-TeX-FAQ, UK-FAQ, l2kurz, l2tabu, CTAN, The TeX Catalogue
KOMA-Script
Ich bin hier nicht mehr zu erreichen!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

pospiech
Moderator
Moderator

Beiträge: 247
Anmeldedatum: 03.07.08
Wohnort: Hannover
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 03.11.2010, 10:08     Titel:
  Antworten mit Zitat      
KOMA hat Folgendes geschrieben:
Das Inhaltsverzeichnis wird zunächst mit der aktuellen Schrift gesetzt. Bei einigen Einträgen ändert KOMA-Script die Schrift jedoch. Dazu werden entsprechende Elemente verwendet, die mit \setkomafont und \addtokomafont geändert werden können. Eine Dokumentation der entsprechenden Elemente ist in der KOMA-Script-Anleitung zu finden.

soweit war mir das schon klar. Beim durchlesen der Doku ist mir nur nicht aufgefallen welche Variablen sich konkret auf das Inhaltsverzeichnis beziehen.

KOMA hat Folgendes geschrieben:

Desweiteren gibt es in KOMA-Script das experimentelle Paket tocstyle, das eine weitreichende Änderung erlaubt.

Derzeit nutze ich tocloft mit einigen Bugfixes. Da das Paket 10 Jahre alt ist würde ich sehr gerne umsteigen. titletoc ist auch eine Alternative, hat mir aber ein zu komplexes Interface.

Als Tester von tocstyle stehe ich somit gerne zur Verfügung.
_________________

http://www.matthiaspospiech.de/latex/
http://www.matthiaspospiech.de/blog/category/latex/
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler


Beiträge: 2637
Anmeldedatum: 04.07.08
Wohnort: ---
Version: Ich bin hier nicht mehr zu erreichen!
     Beitrag Verfasst am: 03.11.2010, 10:36     Titel:
  Antworten mit Zitat      
pospiech hat Folgendes geschrieben:
Als Tester von tocstyle stehe ich somit gerne zur Verfügung.

Doku und Paket sind in KOMA-Script schon seit längerer Zeit enthalten. Es sollte also kein Problem sein, das zu testen. Diverse Stilwünsche sind übrigens dort bereits vorimplementiert. Es gibt auch bereits eine Diskussion zu den bekannten Problemen: http://www.komascript.de/tocstyle. Letztlich hat diese Diskussion dazu geführt, dass ich die Implementierung (nicht jedoch die Fähigkeiten des Pakets) insgesamt noch einmal überdenke. Außerdem wollte ich ursprünglich eine enge Verzahnung mit KOMA-Script vermeiden und hatte deshalb auch keine Optionenschnittstelle mit \KOMAoptions vorgesehen. Da inzwischen andere Paketautoren bei ihren Paketen eine immer größere Verzahnung verwenden und das offenbar für Anwender kein Problem darstellt, werde ich aber vermutlich auch diese Einschränkung aufheben.

Von der Version, an der ich gerade arbeite, ist derzeit nur eine neue Paketabspaltung verfügbar. Siehe dazu http://www.komascript.de/node/1349. Der Rest existiert derzeit nur in Ansätzen in meinem Kopf.
_________________

goLaTeX-Knigge (mit Themen Minimalbeispiel und So stellst Du Deine Frage richtig)
DE-TeX-FAQ, UK-FAQ, l2kurz, l2tabu, CTAN, The TeX Catalogue
KOMA-Script
Ich bin hier nicht mehr zu erreichen!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

pospiech
Moderator
Moderator

Beiträge: 247
Anmeldedatum: 03.07.08
Wohnort: Hannover
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 03.11.2010, 21:09     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich habe tocstyle in meine Vorlage eingebaut. Was ich aber sehr vermisse ist das setzten der Optionen unabhängig vom Laden des Paketes. Daher würde ich die Unterstützung von \KOMAOptions sehr begrüßen.

Ich benutze jetzt folgendes:

Code

%%% Doc: tocstyle.pdf (Koma Script)
\usepackage[%
   tocindentauto,    % all widths at the TOCs are calculated by tocindentauto
%   tocindentmanual,  % opposite of auto
%%%
   tocgraduated,     % standard
%   tocflat,          % no intendation, text aligned
%   tocfullflat,      % no intendation, no alignment
%%%  
   tocbreaksstrict,  % sets a lot of penalties before and after TOC entries
                     % to avoid page break between a TOC entry and it’s parent.
%   tocbreakscareless,% allow more page breaks.  
%%%  
%   toctextentriesindented, % unnumbered TOC entrie are indented only as wide
%                           % as the number of numbered TOC entries of the same level.
   toctextentriesleft,     % indented as if they have an empty number.
]{tocstyle}

\usetocstyle{classic}  % Like KOMAlike but all page numbers are set
%%                      % using normal font.
 


mir ist dabei aufgefallen das ich die Option tocflat gerne mit toctextentriesindented kombiniere, allerdings bei tocgraduated nur die Kapiteleinträge indented setzen möchte, nicht jedoch die subsubsections.

Soweit ich das überblicken konnte geht das jedoch nicht. Lasse mich aber gerne korrigieren.

Was mir auch noch aufgefallen ist, ist das damit die Koma Optionen

Code

\setkomafont{chapterentry}{\bfseries\fontTOC}
\setkomafont{chapterentrypagenumber}{\bfseries\fontTOC}
 

keine Wirkung mehr zeigen.

ich würde jedoch gerne den Textstil und Farbe für part, chapter, sections einzeln setzen können.
_________________

http://www.matthiaspospiech.de/latex/
http://www.matthiaspospiech.de/blog/category/latex/
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler


Beiträge: 2637
Anmeldedatum: 04.07.08
Wohnort: ---
Version: Ich bin hier nicht mehr zu erreichen!
     Beitrag Verfasst am: 04.11.2010, 10:52     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Sorry, aber ich werde hier keine Vorschläge zu tocstyle entgegen nehmen. Das wäre für mich einfach nicht zu verwalten. Vorschläge zu tocstyle bitte ausschließlich auf komascript.de oder an die bekannte KOMA-Script-E-Mail-Adresse.
_________________

goLaTeX-Knigge (mit Themen Minimalbeispiel und So stellst Du Deine Frage richtig)
DE-TeX-FAQ, UK-FAQ, l2kurz, l2tabu, CTAN, The TeX Catalogue
KOMA-Script
Ich bin hier nicht mehr zu erreichen!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

pospiech
Moderator
Moderator

Beiträge: 247
Anmeldedatum: 03.07.08
Wohnort: Hannover
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 04.11.2010, 10:59     Titel:
  Antworten mit Zitat      
kein Problem, ich habe einen neuen Thread auf komascript.de angelegt.
_________________

http://www.matthiaspospiech.de/latex/
http://www.matthiaspospiech.de/blog/category/latex/
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

pospiech
Moderator
Moderator

Beiträge: 247
Anmeldedatum: 03.07.08
Wohnort: Hannover
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.11.2010, 00:54     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich habe mal versucht die Schrift über \settocfeature zu ändern.

Wenn ich allerdings folgendes aufrufe:

Code

\settocfeature[]{entryhook}{\sffamily}%
 


Dann ändert sich insbesondere nicht die Schrift der chapterebene.

Konkret will ich im Stil standard eigentlich von bold auf semibold umstellen, also das hier einbauen

Code

   \fontshape{sb}\selectfont
 

_________________

http://www.matthiaspospiech.de/latex/
http://www.matthiaspospiech.de/blog/category/latex/
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Nerd 032F
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.11.2010, 10:14     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Auf Seite 8f der tocstyle-Anleitung steht, in welcher Reihenfolge die Features für alle Gliederungstiefen aller Verzeichnisse bis hin für genau eine Gliederungstiefe eines Verzeichnisses ausgeführt werden. Es kommt also ggf. darauf an, ob der Stil, von dem Du ausgehst, bereits für bestimmte Gliederungstiefen Einstellungen enthält.

Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob eine leeres optionales Argument bei tocstyle zufällig dieselbe Bedeutung hat wie ein nicht vorhandenes optionales Argument. Das ist ja keineswegs immer der Fall.

pospiech
Moderator
Moderator

Beiträge: 247
Anmeldedatum: 03.07.08
Wohnort: Hannover
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.11.2010, 12:21     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Nerd 032F hat Folgendes geschrieben:
Auf Seite 8f der tocstyle-Anleitung steht, in welcher Reihenfolge die Features für alle Gliederungstiefen aller Verzeichnisse bis hin für genau eine Gliederungstiefe eines Verzeichnisses ausgeführt werden. Es kommt also ggf. darauf an, ob der Stil, von dem Du ausgehst, bereits für bestimmte Gliederungstiefen Einstellungen enthält.

Ja es existieren Einstellungen, insbesondere für die chapter Ebene. Und diese möchte ich überschreiben.
_________________

http://www.matthiaspospiech.de/latex/
http://www.matthiaspospiech.de/blog/category/latex/
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2020 goLaTeX.de