Abstand zwischen Beschreibung und Abk. vergrößern

Erstellen von Index, Glossar, Symbolverzeichnis, einer Nomenklatur etc. mit MakeIndex oder Xindy


Goldbra
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 86
Registriert: Mi 1. Jun 2016, 11:09

Abstand zwischen Beschreibung und Abk. vergrößern

Beitrag von Goldbra »

Hallo zusammen,

ich habe jetzt mehrer Foren durchsucht und alle Problemlösungen haben bei mir leider nichts bewirkt.

Ich möchte in meinem Symbolverzeichnis den Abstand zwischen der Abkürzung und der Beschreibung des Symbols vergrößern und das die Beschreibungen zugleich bündig sind. Hier ein Minimalbesipiel aus meiner Arbeit, wie es momentan aussieht:

Code: Alles auswählen

\documentclass[12pt,a4paper,oneside,]{scrreprt}
             
% Define language
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}

%Symbolverzeichnis
\usepackage[
toc,										%eintrag im Inhaltsverzeichnis
automake,									%Autostart der Übersetzung
nonumberlist,								%Seitenzahl am Ende ausblenden
]{glossaries}

\setlength{\glsdescwidth}{\linewidth}
\renewcommand*{\glspostdescription}{}    	% Den Punkt am Ende jeder Beschreibung deaktivieren
\addto{\captionsngerman}{%
  \renewcommand*{\glossaryname}{Symbolverzeichnis}}

\makeglossaries

%Abkürzungen
\newglossaryentry{psd}
{
  name={\ensuremath{\mathrm{PSD}}},
  description={Power Spectral Density},
  sort=psd
}

\newglossaryentry{rms}
{
  name={\ensuremath{\sigma_{\infty}}},
  description={Bandbreitenbegrenzte rms-Rauheit},
  sort=rms
}

\begin{document}

\printglossaries

\chapter{Randomchapter}
Test 1 \gls{psd}.
Test 2 \gls{rms}.
\end{document}

Ich bin für jede Hilfe dankbar :)

Lg

Gast

Beitrag von Gast »

In der Voreinstellung von glossaries wird der Stil list verwendet. Dieser verwendet eine description-Liste. Wie diese Liste funktioniert, findest Du in jeder besseren LaTeX-Einführung. Für die von Dir verwendeten KOMA-Script-Klasse findest Du das ebenfalls in der [d]KOMA-Script[/d]-Anleitung (ACHTUNG: Hier ist u. U. eine ältere Version der Anleitung verlinkt, als auf Deinem Rechner vorhanden ist.)

Du könntest natürlich zu einem Tabellenstil wechseln. Dann ergäbe auch das Setzen von \glsdescwidth einen gewissen Sinn. Allerdings machst Du das ohnehin falsch, weil \linewidth vor \begin{document} gar keinen definierten Wert enthält. Außerdem bietet scrreprt mit der labeling-Liste eine sehr schöne Alternative. Man muss also nur einen auf dem list-Stil basierenden glossaries-Stil definieren, der diese Umgebung statt description verwendet. Normalerweise gibt man bei dieser Umgebung eine Art Mustereintrag als Argument an, dessen Länge dann für den Einzug der Liste verwendet wird. Ich ersetze das im folgenden Beispiel durch einen Abstand der Länge \glsdesclabelwidth, die ich anschließend per \AtBeginDocument zu einem Zeitpunkt auf einen festen Wert setze, zu dem \linewidth bereits gültig ist. Natürlich könnte man labeling stattdessen auch wie in der KOMA-Script-Anleitung oder im KOMA-Script-Buch beschrieben mit einem Mustereintrag verwenden.

Code: Alles auswählen

\documentclass[12pt,a4paper,oneside,]{scrreprt}
             
% Define language
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}

%Symbolverzeichnis
\usepackage[
toc,                              %eintrag im Inhaltsverzeichnis
automake,                           %Autostart der Übersetzung
nonumberlist,                        %Seitenzahl am Ende ausblenden
]{glossaries}

\newglossarystyle{labelinglist}{%
  \setglossarystyle{list}%
  \renewenvironment{theglossary}{%
    \begin{labeling}{\hspace{\glsdesclabelwidth}}%
  }{%
    \end{labeling}%
  }%
}
\newlength{\glsdesclabelwidth}
\AtBeginDocument{\setlength{\glsdesclabelwidth}{.1\linewidth}}
\setglossarystyle{labelinglist}
\renewcommand*{\glspostdescription}{}       % Den Punkt am Ende jeder Beschreibung deaktivieren
\renewcaptionname{ngerman}{\glossaryname}{Symbolverzeichnis}

\makeglossaries

%Abkürzungen
\newglossaryentry{psd}
{
  name={\ensuremath{\mathrm{PSD}}},
  description={Power Spectral Density},
  sort=psd
}

\newglossaryentry{rms}
{
  name={\ensuremath{\sigma_{\infty}}},
  description={Bandbreitenbegrenzte rms-Rauheit},
  sort=rms
}

\begin{document}

\printglossaries

\chapter{Randomchapter}
Test 1 \gls{psd}.
Test 2 \gls{rms}.
\end{document}

Goldbra
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 86
Registriert: Mi 1. Jun 2016, 11:09

Beitrag von Goldbra »

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Super erklärt, super funktioniert!

Danke

Antworten