goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Seiten-Layout

 

moritz1988
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 7
Anmeldedatum: 05.12.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.12.2017, 10:55     Titel: Seiten-Layout
  Antworten mit Zitat      
Schönen guten Tag, die Damen und Herren!

könnte mir jemand sagen, was es mit dem zusätzlichen Rahmen auf sich hat, der am linken und oberen Bildrand abgeschnitten ist?

Danke und Gruß,
Moritz

rahmen.jpg
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  rahmen.jpg
 Dateigröße:  36.72 KB
 Heruntergeladen:  33 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

esdd
Forum-Meister
Forum-Meister

Beiträge: 2243
Anmeldedatum: 07.02.10
Wohnort: Stutensee
Version: MiKTeX 2.9
     Beitrag Verfasst am: 13.12.2017, 11:04     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Da musst Du uns schon ein Codebeispiel zeigen, mit dem Du den Rahmen bekommst, siehe: InfoMinimalbeispiel
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

moritz1988
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 7
Anmeldedatum: 05.12.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.12.2017, 12:13     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Klar!
Ich habe herausgefunden, dass diese Ränder durch \voffset und \hoffset resultieren. Macht das denn Sinn?
Es handelt sich um ein Template meines Profs. für eine Abschlussarbeit.

Danke & Gruß Moritz

Code • Öffne in Overleaf

\documentclass[a4paper,12pt]{scrartcl}
\setlength\voffset{-1in}         %Abstand gesamter Seite zum oberen Rand des Blattes (Druckertreiber Ausgleich)
\setlength\hoffset{-1in}         %Abstand gesamter Seite zum linken Rand des Blattes (Druckertreiber Ausgleich)
\setlength\topmargin{1cm}         %Abstand zwischen dem oberen Rand jeder logischen Seite und der Kopfzeile
\setlength\oddsidemargin{2.5cm}   %Linker Rand (bei zweiseitiger Formatierung den linken Rand der Seiten mit ungerader Seitennummer)
\setlength\textheight{9.338998in}   %GesamtHoehe des Textrumpfes
\setlength\textwidth{6.3075in}      %GesamtBreite des Textrumpfes
\setlength\footskip{1.25cm}         %Definiert Abstand zwischen Rumpf und Fußzeile
\setlength\headheight{1cm}         %Höhe des Leerraumes, der am oberen Seitenrand für eine Kopfzeile reserviert wird.
\setlength\headsep{1cm}          %Abstand Kopfzeile zum Text
\setlength{\marginparwidth}{1.8cm}
\usepackage{showframe}            %draft of pagelayout
\begin{document}
~
\end{document}
 
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Johannes_B
Moderator
Moderator


Beiträge: 4886
Anmeldedatum: 01.11.12
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.12.2017, 12:51     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich würde mir wünschen, dass Professoren sich auf ihren Fachbereich konzentrieren und nicht die Fachfremden Standards von vor 20 Jahren verbreiten.

Wegschmeissen, klein anfangen.
_________________

TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

moritz1988
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 7
Anmeldedatum: 05.12.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.12.2017, 13:41     Titel:
  Antworten mit Zitat      
oh je...

Danke!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

moritz1988
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 7
Anmeldedatum: 05.12.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.12.2017, 14:06     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Aber prinzipiell spräche nichts dagegen, die genannten Parameter direkt anzusprechen und anzupassen. Sehe ich das richtig?

Gruß Moritz
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.12.2017, 14:16     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Wenn man das so stümperhaft macht, dann schon. Von \hoffset und \voffset sollte man beispielsweise eher die Finger lassen. Die sind für Dinge wie Paket auf CTANcrop gedacht, nicht dafür, sich ein paar Berechnungen zu sparen. Ahnung von den Prinzipien der Satzspiegelkonstruktion sollte man auch haben. Einfacher ist die Verwendung von Paket auf CTANtypearea. Und wenn man schon alles selbst ändern will, dann ist man mit Paket auf CTANgeometry auch besser bedient.

markusv
Forum-Guru
Forum-Guru

Beiträge: 437
Anmeldedatum: 03.09.15
Wohnort: Leipzig
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.12.2017, 14:18     Titel:
  Antworten mit Zitat      
moritz1988 hat Folgendes geschrieben:
Aber prinzipiell spräche nichts dagegen, die genannten Parameter direkt anzusprechen und anzupassen. Sehe ich das richtig?
Nicht unbedingt. Was ist am sehr ausgeklügelten und durchdachten Satzspiegel von bspw. DokumentationKOMA-Script so schlimm? Ein ganzer Absatz in der verlinkten Doku beschäftigt sich damit, schau mal rein.

Wenn Seitenränder gefordert werden, wie es üblich ist, lässt sich dies bspw. relativ komfortabel mit Paketen wie Paket auf CTANgeometry erledigen.
_________________

Wäre Microsoft Word für das Schreiben von Büchern entwickelt worden,
würde es Microsoft Book heißen.

Unkomplizierte und schnelle LaTeX-Hilfe, bspw. Erstellung von Vorlagen und Bewerbungen:
Help-LaTeX@web.de
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2018 goLaTeX.de