goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

CircuiTikZ Schaltung zeichnen

 

didi_500
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 5
Anmeldedatum: 10.07.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 10.07.2017, 10:35     Titel: CircuiTikZ Schaltung zeichnen
  Antworten mit Zitat      
Hey Leute,
Ich schreibe für den privaten gebrauch eine Arbeit und stecke jetzt bei dem Problem eine Schaltung zu zeichnen.

Ich bin jetzt den ganzen Vormittag dran gesessen und es ist irrre Kompliziert weil es nicht die Bauteile gibt die ich will Confused

Bin jetzt verzweifelt und komme nicht weiter.

Kann mir vl jemand helfen?

Meine Schaltung ist als jpg- Datei eingefügt.

lg Didi_500

20170710113909683.jpg
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  20170710113909683.jpg
 Dateigröße:  100.67 KB
 Heruntergeladen:  60 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 993
Anmeldedatum: 16.07.09
Wohnort: Hessische Provinz
Version: Windows 7 64 Bit MiKTeX 2.9 32-Bit
     Beitrag Verfasst am: 10.07.2017, 11:47     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hinweis: http://golatex.de/wie-haenge-ich-ei.....n-meine-frage-t18411.html

Zeige in einem Beispiel, was Du bisher erreicht hast.

Welches Schaltzeichen wird denn in der Dokumentation von Paket auf CTANcircuitikz nicht angeboten?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

didi_500
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 5
Anmeldedatum: 10.07.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 11.07.2017, 08:55     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Mein code bis hier:
Ich habe Probleme mit der Benennung und mit dem Punkt vom Transformator... weiß leider nicht weiter.
Ich will das der Schaltername S, sowie N_1 neben dem Schalter, der Spule sind. habe aber nichts gefunden.

Ich weiß, mein Code ist schrecklich er soll jedoch nur seinen Zweck erfüllen und mir das Zeichen Very Happy
Code • Öffne in Overleaf

\begin{circuitikz}
\draw
(0,0) --(2,0) to [L, l=$N_1$] (2,-3);
\draw
(2,-3.5) node[nigfete, label=$S$] (nmos) {};
\draw
(2,-4.26)--(0,-4.26);
\draw
(3,0) to [L, l=$N_2$] (3,-3);
\draw
(2.5,-1)--(2.5,-2);
\draw
(3,0) to [C,l=$C_1$,-*] (6,0);
\draw
(3,-3) -- (6,-3);
\draw
(6,0) to [D,l=$D_1$,-*] (6,-3);
\draw
(9,0) to[short, i=$i_M$] (6,0);
\draw
(6,-3) --(9,-3);
\draw
(9,0) to [Telmech=M,n=motor] (9,-3);

\begin{scope
}[shorten >= 10pt,shorten <= 10pt,]

\draw[->] (0,0) -- node[left] {$U_1$} (0,-4.26);
\draw[->] (3.5,-0.5) -- node[below] {$U_C$} (5.5,-0.5);

\end{scope}

\end{circuitikz}
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 993
Anmeldedatum: 16.07.09
Wohnort: Hessische Provinz
Version: Windows 7 64 Bit MiKTeX 2.9 32-Bit
     Beitrag Verfasst am: 11.07.2017, 09:53     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Warum ist Dein Beispiel unvollständig? Ich entnehme Deiner Problembeschreibung, dass Du in der Lage sein müsstest, ein lauffähiges Beispiel anzubieten.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

didi_500
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 5
Anmeldedatum: 10.07.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 11.07.2017, 10:17     Titel:
  Antworten mit Zitat      
weil es nur ein Ausschnitt ist eben der der wichtig ist:?
LG didi_500
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Stefan Kottwitz
Admin
Admin


Beiträge: 1934
Anmeldedatum: 07.07.08
Wohnort: Hamburg
Version: TeX Live 2016
     Beitrag Verfasst am: 12.07.2017, 04:57     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich hätte es gerade mal getestet, doch nur so ein Ausschnitt lässt sich in meinem LaTeX-Editor nicht übersetzen. Klick auf "Open in Overleaf" zeigt dort auch nur einen Fehler.

Sicher ist es nicht Absicht, jeden Leser und potentiellen Helfer zu nötigen, ein Dokument drumherum zu bauen, um den Code zu testen und zu verbessern... kannst es ja vielleicht ergänzen. Tatsächlich verwendbarer Code ist fast eine Garantie für eine Lösung. Ein minimaler Ausschnitt wie hier ist recht cool weil quasi selbstverständliche Sachen weggelassen sind, andererseits bin ich zu faul um das Abgeschnittene selber zu rekonstruieren (unnötige Arbeit) und ich lese mal weitere Themen hier. Smile

Stefan
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Rolli
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener

Beiträge: 58
Anmeldedatum: 15.02.17
Wohnort: Mittelfranken
Version: MikTeX 2.9 64-bit
     Beitrag Verfasst am: 12.07.2017, 08:49     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hey didi_500,

ich kann Stefan nur beipflichten.

In der Sache: Schau Dir mal im Manual Kapitel 5 an. Da gibt es einige zusätzliche Attribute, die man in die [] setzen kann, und mit ^_ positionieren kann.

Ansonsten: Falls Dir tatsächlich ein shape fehlen sollte (welches?), mache es doch einfach mit tikz selbst. circuitikz versteht selbstverständlich alle tikz-Elemente.

Und wenn Dir ein ausgefüllter Punkt fehlt, na dann mach ihn doch hin:

\draw [fill] (Koordinate) circle (Radius);, also z.B.

\draw [fill] (0.0, 0.0) circle (0.8mm);

Und genau so einfach gehen Pfeile:

\draw [->] (von) -- (bis);, also z.B.

\draw[->] (2.0, 3.0) -- (2.0, 1.0);

... und wenn da noch N_1 mittig rechts stehen soll:

\draw[->] (2.0, 3.0) -- (2.0, 2.0) node [right]{$N_1} -- (2.0, 1.0);

... und wenn Du das N_1 weiter weg haben willst:

\draw[->] (2.0, 3.0) -- (2.0, 2.0) node [right, xshift=2mm]{$N_1} -- (2.0, 1.0);



Gruß vom Rolli
_________________

Linux ist ein Betriebssystem.
WinDoof ist ein Zustand!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

didi_500
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 5
Anmeldedatum: 10.07.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.07.2017, 10:12     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hey Leute,
erst einmal danke für eure Hilfe!!!
Ich habe mich jetzt noch ein bisschen mit dem Code auseinandergesetzt und das ist mein Code. Razz ist ein bissal chaotisch aber er funktioniert Cool.
Code • Öffne in Overleaf

\documentclass{scrartcl}
\usepackage{circuitikz}
\usepackage{tikz}

\begin{document}
    \section{Schaltung}
   
\begin{circuitikz}
\draw
(0,0) --(2,0) to [L, l_=$N_1$] (2,-3);
\draw
[black] (0,0) circle (.4ex);
\draw
(2,-3.5) node[nigfete] (nmos) {};
\node[] at (2.3,-3.5) {$S$};
\draw
[black
] (1.8,-0.9) circle (.4ex);
\draw
(2,-4.26)--(0,-4.26);
\draw
[black] (0,-4.26) circle (.4ex);
\draw
(3,0) to [L, l=$N_2$] (3,-3);
\draw
[black] (3.2,-2.1) circle (.4ex);
\draw
(2.5,-1)--(2.5,-2);
\draw
(3,0) to [C,l_=$C_1$,-*] (6,0);
\draw
(3,-3) -- (6,-3);
\draw
(6,0) to [D,l=$D_1$,-*] (6,-3);
\draw
(9,0) to[short, i=$i_M$] (6,0);
\draw
(6,-3) --(9,-3);
\draw
(9,0) to [Telmech=M,n=motor] (9,-3);

\begin{scope}[shorten >= 10pt,shorten <= 10pt,]

\draw[->] (0,0) -- node[left] {$U_1$} (0,-4.26);
\draw[->] (3.4,0.6) -- node[above] {$U_C$} (5.6,0.6);

\end{scope}

\end{circuitikz}
\end{document}


So und jetzt geht es nur noch um den Feinschliff.. wie machen ich das ganze übersichtlicher? ich meine das \draw bei jeder Zeile muss das sein?

LG didi_500
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 993
Anmeldedatum: 16.07.09
Wohnort: Hessische Provinz
Version: Windows 7 64 Bit MiKTeX 2.9 32-Bit
     Beitrag Verfasst am: 12.07.2017, 11:15     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Code • Öffne in Overleaf
\documentclass[border=5pt]{standalone}
\usepackage{circuitikz}

\begin{document}
\begin{circuitikz}
\draw
(0,0) to[short, o-] (2,0)
      to [L, l_=$N_1$, n=l1] (2,-3)
([above=6mm, left=2mm]l1) circle (.4ex)
(2,-3.5) node[nigfete] (nmos) {}
(nmos.bulk) node[anchor=west] {$S$
}
(2,-4.26) to[short, -o] (0,-4.26)
%
(3,-3) to [L, l_=$N_2$, n=l2] (3,0)
([below=6mm, right=2mm]l2) circle (.4ex)
(2.5,-1)--(2.5,-2)
(3,0) to [C,l_=$C_1$,-*] (6,0)
(3,-3) -- (6,-3)
(6,0) to [D,l=$D_1$,-*] (6,-3)
(9,0) to[short, i=$i_M$] (6,0)
(6,-3) --(9,-3)
(9,0) to [Telmech=M,n=motor] (9,-3);

\begin{scope}[shorten >= 10pt, shorten <= 10pt]
\draw[->] (0,0) -- node[left] {$U_1$} (0,-4.26);
\draw[->] (3.4,0.6) -- node[above] {$U_C$} (5.6,0.6);
\end{scope}
\end{circuitikz}
\end{document}
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Rolli
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener

Beiträge: 58
Anmeldedatum: 15.02.17
Wohnort: Mittelfranken
Version: MikTeX 2.9 64-bit
     Beitrag Verfasst am: 12.07.2017, 12:54     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Noch ein Praxis-Tipp: Mach so viel wie möglich relativ und so wenig wie möglich absolut. Also z.B. nicht

(9,0) to [Telmech=M,n=motor] (9,-3);

sondern

(9,0) to [Telmech=M,n=motor] +(0,-3);

bzw.

(9,0) to [Telmech=M,n=motor] ++(0,-3);

Das ++ setzt die neue Koordinate als aktuellen Ort, das + lässt den aktuellen Ort so, wie er war.

Spätestens dann, wenn Du viel ändern musst, wirst Du für diesen Tipp dankbar sein ...

Gruß vom Rolli
_________________

Linux ist ein Betriebssystem.
WinDoof ist ein Zustand!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2017 goLaTeX.de