goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Textumlauf bei einer Grafik - picins nicht installierbar

 

DerMondmann
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 25.03.2017, 21:53     Titel: Textumlauf bei einer Grafik - picins nicht installierbar
  Antworten mit Zitat      
Hallo! Ich bin gerade in einer relativ aussichtslosen Lage. Ich möchte eine wissenschaftliche Arbeit schreiben, und da gehört natürlich auch das ein oder andere Bild hinein. Allerdings braucht man, laut einigen Quellen, das Packet picins um eine Bild mit Textumlauf zu erzeugen. Gibt es da noch eine andere Lösung?

Denn mein momentanes Problem ist, dass sich das Packet picins einfach nicht installieren lässt! Sobald ich versuche, es per \usepackage{picins} einzubinden und das Dokument zu kompilieren, werde ich natürlich von meinem MikTeX Paketmanager dazu aufgefordert, erst einmal das Paket zu installieren.
Natürlich stimme ich zu. Leider scheint die Installation nicht sehr erfolgreich, denn sobald sich das Fenster schließt gibt man mir einfach die Fehlermeldung: "File 'picins.sty' not found.
Ich nutze wie gesagt MikTeX, und dazu die IDE TeXstudio, vielleicht kennt sich damit jemand aus.

Ansonsten bräuchte ich wie gesagt eine andere Idee, den Textumlauf um ein Bild zu realisieren. Ich freue mich auf antworten..![/i]

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 937
Anmeldedatum: 16.07.09
Wohnort: Hessische Provinz
Version: Windows 7 64 Bit MiKTeX 2.9 32-Bit
     Beitrag Verfasst am: 25.03.2017, 22:28     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich benutze in solchen Fällen Paket auf CTANwrapfig.

Code • Öffne in Overleaf
\documentclass{scrartcl}
\usepackage{graphicx}
\usepackage{wrapfig}
\usepackage{blindtext}
 
\begin{document}
\begin{wrapfigure}{r}{.5\textwidth}
   \centering
   \includegraphics[width=.5\textwidth]{example-image}
   \caption{Text}
\end{wrapfigure}
\blindtext
\end{document}


Allerdings habe ich schon die Kritik gehört, dass der Text die Abbildungen in wissenschaftlichen Arbeiten nicht umfließen sollte. Frage im Zweifelsfall Deinen Betreuer, wie es bei euch gehandhabt wird.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

DerMondmann
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 25.03.2017, 23:21     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Danke sehr, dieses Package funktioniert!
Von den Streitigkeiten bezüglich der Nutzung von Bildern habe ich aber bisher noch nichts gehört. Wie handhaben es jedenfalls so, dass Bilder, die wichtig für das direkte Textverständnis sind, gleich in den Text eingebunden werden. Alles was kontext oder weiterführende Informationen darstellt, kommt in den Anhang.
Wie auch immer, schön dass du mir helfen konntest

Johannes_B
Moderator
Moderator


Beiträge: 4817
Anmeldedatum: 01.11.12
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 27.03.2017, 19:32     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Das Paket unterliegt einer Lizenz, welche die Verteilung des Pakets verbietet. Es ist daher weder in TeX Live, noch MikTeX enthalten.
_________________

TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 27.03.2017, 20:05     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Bartman hat Folgendes geschrieben:
Allerdings habe ich schon die Kritik gehört, dass der Text die Abbildungen in wissenschaftlichen Arbeiten nicht umfließen sollte. Frage im Zweifelsfall Deinen Betreuer, wie es bei euch gehandhabt wird.

Da die wechselnde Zeilenlänge den Lesefluss stört ist das bei wissenschaftlichen Büchern in der Tat weitgehend verpönt. Von Text umflossene Konsultationsobjekte sind fast nur in Zeitschriften üblich und auch dort hält man sich außer bei Bildern im Abstrakt o. ä. an das Spaltenraster, setzt also Bilder nach Möglichkeit über genau eine, zwei oder mehr Spalten. Manchmal gelten Ausnahmen für die erste Seite eines Artikels. Da wird teilweise ein Bild Blickfang mittig zwischen die Spalten gesetzt.

Bei einigen Buchreihen/Verlagen ist sogar vorgeschrieben, dass Bilder und Tabellen nicht mitten im Text stehen dürfen, sondern nur am Seitenanfang oder ausnahmsweise am Seitenende oder eigenen Seiten. Dem liegt die Annahme zugrunde, dass sie dort einerseits am wenigsten stören und zugleich am besten gefunden werden.

Solche Infos bekommt man zusammen mit weiteren Autorenrichtlinien ggf. vom Verlag. Verlage haben teilweise auch eigene LaTeX-Klassen und genaue Vorschriften, ob und welche Pakete zusätzlich verwendet werden dürfen.

BTW: Paket auf CTANpicins ist übrigens genau genommen noch ein LaTeX-2.09-Stil. Am Stil selbst hat seit 1992 nichts mehr geändert. Es werden auch ein paar Befehle auf Benutzerebene wie \Oval und \Kasten hart mit \def definiert ohne zu testen, ob das womöglich schon definiert ist. Wenn man diesen alten Stil als Paket lädt, würde ich deshalb dazu raten, das unmittelbar nach der Klasse zu machen. Die auf CTAN beiliegende Datei LIES.MICH ist übrigens auch nicht mehr aktuell. Da werden Dateien aufgeführt, die nicht mehr existieren, und andere, die existieren, werden nicht aufgeführt.

markusv
Forum-Guru
Forum-Guru

Beiträge: 298
Anmeldedatum: 03.09.15
Wohnort: Leipzig
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 28.03.2017, 07:20     Titel:
  Antworten mit Zitat      
DerMondmann hat Folgendes geschrieben:
Wie handhaben es jedenfalls so, dass Bilder, die wichtig für das direkte Textverständnis sind, gleich in den Text eingebunden werden. Alles was kontext oder weiterführende Informationen darstellt, kommt in den Anhang.


Das Einbinden von Bildern in den unmittelbaren Text ist klar. Die Frage ist, ob Bilder vom Text umflossen sein können oder als Gleitumgebung mittels
Code • Öffne in Overleaf

\begin{figure}
...
\end{figure}


eingebunden werden sollen (Hinweise siehe Gasts Beitrag).
_________________

Wäre Microsoft Word für das Schreiben von Büchern entwickelt worden,
würde es Microsoft Books heißen.

Unkomplizierte und schnelle LaTeX-Hilfe, bspw. Erstellung von Vorlagen und Bewerbungen:
Help-LaTeX@web.de
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2017 goLaTeX.de