goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Probleme beim Benutzen von Tabulatoren

 

123123123
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 25.03.2017, 18:33     Titel: Probleme beim Benutzen von Tabulatoren
  Antworten mit Zitat      
Hallo! Wie man unschwer erkennen kann bin ich Anfänger auf diesem Gebiet.

Ich möchte, dass eine Reihe von Text untereinander so weit wie möglich am Rechten Rand des Dokumentes steht. Allerdings soll es nicht rechtsbündig werden, sondern weiterhin linksbündig sein. Deshalb habe ich vor der längsten Textzeile einen Tabulator gesetzt, und alles was links davon steht mit \hfill aufgefüllt:

Code • Öffne in Overleaf
     
\begin{tabbing}
   \hfill \= Wirklich ziemlich langer Text \par
   \> Mittellanger Text \par
   \> Kurztext \par
\end{tabbing}
 


Damit bin ich aber nicht sehr erfolgreich. LaTeX beschwert sich, dass kein Tab für die beiden weiteren Zeilen definiert wurde. Warum das so ist, kann ich mir leider nicht erklären. Übrigends besteht das Problem auch, wenn man das \hfill command entfernt (also nur Tabulatoren bei 0 setzt). \hspace{Xcm} funktioniert aber interessanter Weise.
Was mir ebenfalls auffällt ist, dass das \hfill in dieser Situation überhaupt nichts bewirkt! Mit den (fehlerhaften) Tabulatoren sind am Ende alle drei Zeilen ineinander gedruckt; ohne die Tabulatoren steht der Text nebeneinander (obwohl ich noch immer \par im Code habe..) ohne nach rechts verschoben zu sein.
Nutze ich statt \par die Zeilenumbrüche \\ , dann stehen die Texte immerhin untereinander. Aber von Einrückungen ist da keine Spur. Hierbei gibt es übrigends keine Unterschiede, ob man Tabulatoren definiert oder eben nicht.

Ich habe das ganze auch außerhalb der tabbing Umgebung getestet (natürlich ohne Tabulatoren zu setzen). Bei normalen Zeilenumbrüchen ist immerhin die erste Zeile nach rechts gerückt, der Rest darunter klebt aber weiterhin an der linken Seite. Bei \par ist es genau das selbe.

[/i][/code]

esdd
Forum-Meister
Forum-Meister

Beiträge: 2215
Anmeldedatum: 07.02.10
Wohnort: Stutensee
Version: MiKTeX 2.9
     Beitrag Verfasst am: 25.03.2017, 20:20     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Nimm eine Tabelle mit linksbündiger Spalte und schieb die an den rechten Rand:

Code • Öffne in Overleaf
\documentclass{article}
\begin{document}
\hfill
\begin{tabular}{l@{}}
    Wirklich ziemlich langer Text \\
    Mittellanger Text\\
    Kurztext
\end{tabular}
\end{document}
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

123123123
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 25.03.2017, 21:40     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Vielen dank, so funktioniert es!
Nur eine nachfrage noch: Was genau bewirkt das @{} beim Format des Tabulars? Es ist sichtbar, dass es die Tabelle noch ein Stückchen weiter nach rechts verschiebt, als sie ohne dieses Zeichen stehen würde, aber ich verstehe nicht warum.

esdd
Forum-Meister
Forum-Meister

Beiträge: 2215
Anmeldedatum: 07.02.10
Wohnort: Stutensee
Version: MiKTeX 2.9
     Beitrag Verfasst am: 25.03.2017, 23:22     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Am Anfang und am Ende jeder Spalte, also auch am Ende der letzten Tabellenspalte wird standardmäßig der Abstand \tabcolsep eingefügt. Diese Spaltenbegrenzung lässt sich mit @{<spaltenbegrenzung>} ändern. Im obigen Fall wird sie mit @{} am Ende der letzten Spalte einfach komplett entfernt.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2017 goLaTeX.de