goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Vor- und Nachname bei einzelnen Titeln umkehren (Biblatex)

 

Stefan
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 5
Anmeldedatum: 16.03.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.03.2017, 19:50     Titel: Vor- und Nachname bei einzelnen Titeln umkehren (Biblatex)
  Antworten mit Zitat      
Hallo an alle,

ich würde gerne in meinem Quellenverzeichnis einzelne Werke nicht in der üblichen Weise [Nachname],[Vorname]:[Titel] etc. ausgeben lassen, sondern [Vorname][Nachname]:[Titel] etc., wobei weiterhin nach Nachname sortiert werden soll.

Mein Verzeichnis soll wie folgt aussehen:

Gaius Julius Caesar: De Bello Gallico ...
Marcus Tullius Cicero: Atticus-Briefe ...
Hildebrandt, Paul: Scholia in Ciceronis ...

Ich habe es damit probiert, Gaius Julius Caesar und Marcus Tullius Cicero in der Bib-Datei in {} zu setzen, aber dann wird klarerweise anders sortiert, nämlich so:

Gaius Julius Caesar: De Bello Gallico ...
Hildebrandt, Paul: Scholia in Ciceronis ...
Marcus Tullius Cicero: Atticus-Briefe ...

Lässt sich mein Wunsch in Biblatex irgendwie realisieren?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.03.2017, 21:20     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Wo ist Dein InfoMinimalbeispiel?

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 23.03.2017, 08:22     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ist es nicht für den Leser eher überraschend? Das Durchbrechen der Sortierung ist ebenfalls eher unschön als praktisch. Wenn ich erst einmal bei M bin, rechne ich nicht mehr damit, danach noch H zu finden. Da das also IMHO dem Leser das Leben erschwert, sollte man es IMHO eher ablehnen.

Man kann natürlich einen anderen Typ von Eintrag definieren. Vermutlich könnte man auch die Sprache des Eintrags testen. Aber wirklich sinnvoll finde ich es nicht.

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 23.03.2017, 11:18     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Wenn Du den Namen wirklich immer starr in dem Format 'Marcus Tullius Cicero' haben möchtest, dann solltest Du ihn in (doppelte) geschweifte Klammern setzen. Um dann die Sortierung anzupassen, gibt es das Feld sortname, dort gibst Du dann Cicero, Marcus Tullius (oder nur Cicero) ein. Das sortiert dann den Namen unter 'C'.

Je nach dem, ob Du in Zitaten nur 'Cicero' oder den ganzen Namen sehen möchtest, kannst Du dann noch shortauthor mit 'Cicero' befüllen.

Code • Öffne in Overleaf
author      = {{Marcus Tullius Cicero}},
sortname    = {Cicero, Marcus Tullius},
shortauthor = {Cicero},% für 'Cicero' statt 'Marcus Tullius Cicero' in Zitaten


Wäre Cicero der Herausgeber, wären die entsperchenden Felder in derselben Reihenfolge übrigens editor (klar), sortname (wieder!, hier also keine Veränderung) und shorteditor (auch das konnten wir uns denken).

Nun hat meine Vorrednerin/mein Vorredner, bereits darauf hingewiesen, dass bestimmte Kombinationen der Belegung dieser drei Felder unter Umständen der Leserin eher das Leben schwer machen und sie dazu bringen, an Deinem Verzeichnis zu (ver)zweifeln, als dass sie sinnvoll sind.

Für die Fans von tollen (und wahrscheinlich selten genutzten) Biber-Features gibt es auch eine alternative Lösung in Anlehnung an Bibtex/Biber: how to cite an author using Ethiopian conventions?
Mein wissen über römische Namen speist sich leider nur aus dem [url=https://en.wikipedia.org/wiki/Roman_naming_conventions#The_tria_nomina]Wikipedia-Artikel dazu[/t] und nicht mehr aus dem schon etwas zurückliegenden Lateinunterricht.
Code • Öffne in Overleaf
\documentclass{article}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}
\usepackage{filecontents}

\begin{filecontents*}{ancientroman.dbx}
\DeclareDatamodelConstant[type=list]{nameparts}{prefix,family,suffix,given,praenomen,nomen,cognomen}% the last three are for ancient Roman names
\end{filecontents*}

\begin{filecontents*}{\jobname.bib}
@book{bellgall,
  author      = {praenomen=Marcus, nomen=Tullius, cognomen=Cicero, sortnamekeyscheme=ancientroman
},
  title       = {Commentarii de Bello Gallico},
  shortttitle = {De Bello Gallico},
  date        = {1983},
}
@book{natdeo,
  author       = {praenomen=Marcus, nomen=Tullius, cognomen=Cicero, sortnamekeyscheme=ancientroman
},
  title        = {De natura deorum. {\"U}ber das Wesen der G{\"o}tter},
  date         = 1995,
  editor       = {Blank-Sangmeister, Ursula},
  translator   = {Blank-Sangmeister, Ursula},
  afterword    = {Thraede, Klaus},
  language     = {langlatin and langgerman},
  publisher    = {Reclam},
  location     = {Stuttgart},
}
\end{filecontents*}

\usepackage[style=authoryear-icomp,datamodel=ancientroman]{biblatex}

\addbibresource{biblatex-examples.bib}
\addbibresource{\jobname.bib}

% sort 'Marcus Tullius Cicero' under 'Cicero -> Tullius -> Marcus'
\DeclareSortingNamekeyScheme[ancientroman]{
  \keypart{
    \namepart{cognomen
}
  }
  \keypart{
    \namepart{nomen
}
  }
  \keypart{
    \namepart{praenomen
}
  }
}


\DeclareNameAlias{sortname}{family-given}

% given-family gives 'Marcus Tullius Cicero' in full
\DeclareNameFormat{given-family}{%
  \ifsortnamekeyscheme{ancientroman}
    {\usebibmacro{name:ancientroman-full}
       {\namepartpraenomen}
       {\namepartnomen}
       {\namepartcognomen}}
    {\ifgiveninits
       {\usebibmacro{name:given-family
}
         {\namepartfamily}
         {\namepartgiveni}
         {\namepartprefix}
         {\namepartsuffix}}
       {\usebibmacro{name:given-family}
         {\namepartfamily}
         {\namepartgiven}
         {\namepartprefix}
         {\namepartsuffix}}}%
  \usebibmacro{name:andothers}}

% family-given also gives 'Marcus Tullius Cicero' in full (no inversion here!)
\DeclareNameFormat{family-given}{%
  \ifsortnamekeyscheme{ancientroman}
    {\usebibmacro{name:ancientroman-full}
       {\namepartpraenomen}
       {\namepartnomen}
       {\namepartcognomen}}
    {\ifgiveninits
       {\usebibmacro{name:family-given
}
         {\namepartfamily}
         {\namepartgiveni}
         {\namepartprefix}
         {\namepartsuffix}}
       {\usebibmacro{name:family-given}
         {\namepartfamily}
         {\namepartgiven}
         {\namepartprefix}
         {\namepartsuffix}}}%
  \usebibmacro{name:andothers}}

% labelname (used in citations) uses 'Cicero' only
\DeclareNameFormat{labelname}{%
  \ifsortnamekeyscheme{ancientroman}
    {\usebibmacro{name:ancientroman-short}
       {\namepartpraenomen}
       {\namepartnomen}
       {\namepartcognomen}}
    {\ifcase\value{uniquename}%
       \usebibmacro{name:family}
         {\namepartfamily}
         {\namepartgiven}
         {\namepartprefix}
         {\namepartsuffix}%
     \or
       \ifuseprefix
         {\usebibmacro{name:given-family}
           {\namepartfamily}
           {\namepartgiveni}
           {\namepartprefix}
           {\namepartsuffixi}}
         {\usebibmacro{name:given-family}
           {\namepartfamily}
           {\namepartgiveni}
           {\namepartprefixi}
           {\namepartsuffixi}}%
     \or
       \usebibmacro{name:given-family}
         {\namepartfamily}
         {\namepartgiven}
         {\namepartprefix}
         {\namepartsuffix}%
     \fi}
  \usebibmacro{name:andothers}}


\newbibmacro*{name:ancientroman-short}[3]{%
  \mkbibromancognomen{#3}}%

\newbibmacro*{name:ancientroman-full}[3]{%
  \usebibmacro{name:delim}{#1#2#3}%
  \usebibmacro{name:hook}{#1#2#3}%
  \ifdefvoid{#1}{}{\mkbibromanpraenomen{#1}\isdot}%
  \ifdefvoid{#2}{}{\bibnamedelimd\mkbibromannomen{#2}\isdot}%
  \ifdefvoid{#3}{}{\bibnamedelimd\mkbibromancognomen{#3}\isdot}}

\let\mkbibromancognomen\mkbibnamefamily
\let\mkbibromannomen\mkbibnamegiven
\let\mkbibromanpraenomen\mkbibnamegiven

\begin{document}
\textcite{bellgall,natdeo,sigfridsson,knuth:ct:a,coleridge,averroes/hercz}
\printbibliography
\end{document}

Die Erklärungen für den Code finden sich in dem erwähnten Link und in den Kommentaren im Code.

Da die Eingabe (weit) weniger komfortabel ist, und auch einiges mehr an Code benötigt wird, ist das vielleicht eher als Spielerei zu sehen. Aber es zeigt, was biblatex alle schon kann, und Du bist hier natürlich viel flexibler, was spätere Änderungen an Sortierung und Ausgabe angeht. (Das erfordert dann keine Änderung an Deiner .bib-Datei, alles kann vom Dokument aus geregelt werden.)

Stefan
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 5
Anmeldedatum: 16.03.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 23.03.2017, 16:58     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Herzlichen Dank für Deine Hilfe! In der Tat reicht mir das Feld sortname für meine Zwecke völlig aus! Aber vielleicht wird sich das biber-feature in Zukunft mal nützlich erweisen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2017 goLaTeX.de