goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 81683
Top-Poster: Johannes_B (4559)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer PeterPan87.

Partner:


goLaTeX.de wird gefördert durch DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Abstand von zwei Casesumgebungen untereinander angleichen

 

hannes3d
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 4
Anmeldedatum: 27.10.16
Wohnort: Bonn
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 27.10.2016, 16:20     Titel: Abstand von zwei Casesumgebungen untereinander angleichen
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen.

Ich habe zwei Cases umgebungen untereinander und möchte gerne, dass alle vier "für..." im gleichen Abstand untereinander sind und nicht nur, dass sie innerhalb einer Casesumgebung gleichen Abstand haben.

Hier dazu der mini Quelltext:
Code • Öffne in Overleaf

\documentclass[12pt]{scrartcl}

\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage{placeins}
\usepackage{caption}
\usepackage{float}
\usepackage{latexsym} % Ergänzende Symbole
\usepackage{lmodern}  % Schrift schärfen
\usepackage{graphicx} % Bilder einfügen
\usepackage{amsmath}  % Mathematische Formeln
\usepackage{amsthm}   % Mathematischer Satz
\usepackage{amsfonts} % Mathematische Schrift
\usepackage{amssymb}  % Mathematische Symbole
\usepackage{a4wide}
\usepackage{amsthm}% Mathematischer Satz
\usepackage{amsfonts}%Mathematische Schrift
\usepackage{amssymb}%Mathematische Symbole
\usepackage[loop, autoplay]{animate}%für *.gif Dateien: \animategraphics{12}{foo-}{0}{18}
\usepackage[hidelinks]{hyperref}
\usepackage[onehalfspacing]{setspace}
\usepackage{fancyhdr}%andere Kopf- und Fußzeilen

\begin{document}

\begin{align}
   \ddot{q}_nm_n &= k_n (q_{n\!-\!1} - q_n) + k_{n\!+\!1} (q_{n\!+\!1} - q_n) \label{eq:1} \\
   \ddot{q}_0m_0 &= \begin{cases} k_1 (q_1 - q_0) &\text{,für offene Randbedingungen} \\ k_1 (q_1 - q_0) - k_0q_0 &\text{,für feste Randbedingungen} \end{cases} \label{eq:2} \\
   \ddot{q}_Nm_N &= \begin{cases} k_{N\!-\!1} (q_{N\!-\!1} - q_N)&\text{,für offene Randbedingungen} \\ k_{N\!-\!1} (q_{N\!-\!1} - q_N) - k_Nq_N &\text{,für feste Randbedingungen} \label{eq:3} \end{cases}
\end{align}

\end{document}
 

Vielen Dank schonmal im Vorraus!

Johannes
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Stamm-
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 27.10.2016, 18:26     Titel: Fallunterscheidung in Form einer Matrix
  Antworten mit Zitat      
Mehrfaches Laden von Paketen ist unnötig. Das Paket »a4wide« gilt als veraltet. Wenn Du den Satzspiegel gestaltet durch »typearea« aus »KOMA-Script« nicht willst, dann benutze »geometry«. Ebenso ist »fancyhdr« nicht so geeignet und besser durch scrlayer-scrpage (ebenfalls aus »KOMA-Script«) zu ersetzen.

Die Umgebung cases aus »amsmath« gleicht strukturell der Umgebung array. Somit lässt sich eine Fallunterscheidung auch so gestalten. Die linke Spalte kann dann bezüglich ihrer Breite entsprechend angepasst werden.
Code • Öffne in Overleaf
\documentclass[fontsize=12pt,ngerman]{scrartcl}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{selinput}   % Ersatz aus dem Bündel »oberdiek« für »inputenc«
\SelectInputMappings{
  adieresis={ä
},
  germandbls={ß}
}
\usepackage{babel}
%\usepackage[margin=2cm,includeheadfoot]{geometry}
\usepackage{mathtools}  % lädt »amsmath« und verbessert es
\usepackage{array}      % Erweiterung für `array` und `tabular`
\usepackage{microtype}

\begin{document}
  \begin{align}
    \ddot{q}_nm_n &= k_n (q_{n\!-\!1} - q_n) + k_{n\!+\!1} (q_{n\!+\!1} - q_n) \label{eq:1} \\
    \ddot{q}_0m_0 &= \left\{
      \begin{array
}{@{}>{$\displaystyle}p{11em}<{$}l@{}}
        k_1 (q_1 - q_0) & \text{, für offene Randbedingungen} \\
        k_1 (q_1 - q_0) - k_0q_0 &\text{, für feste Randbedingungen}
      \end{array}\right. \label{eq:2} \\
    \ddot{q}_Nm_N &= \left\{
      \begin{array
}{@{}>{$\displaystyle}p{11em}<{$}l@{}}
        k_{N\!-\!1} (q_{N\!-\!1} - q_N) &\text{, für offene Randbedingungen} \\
        k_{N\!-\!1} (q_{N\!-\!1} - q_N) - k_Nq_N &\text{, für feste Randbedingungen}
      \end{array}\right. \label{eq:3}
 
\end{align}
\end{document}

hannes3d
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 4
Anmeldedatum: 27.10.16
Wohnort: Bonn
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 03.12.2016, 20:42     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Sorry wegen der späten Antwort.

Ich habe leider gerade sehr wenig Zeit, da ich sehr knapp damit dran bin, meine Staatsexamensarbeit fertig zu stellen.

Dein Quelltext hat nicht funktioniert, aber ich lasse es jetzt einfach so wie ich es hatte.

Danke trotzdem

Johannes
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2017 goLaTeX.de