goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Überschriftennummerierung und Appendix

 

MoonKid
Forum-Meister
Forum-Meister

Beiträge: 684
Anmeldedatum: 30.06.12
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 28.10.2017, 11:13     Titel: Überschriftennummerierung und Appendix
  Antworten mit Zitat      
Laut KOMA-Anleitung bekommen die Überschriftennummerierungen einen abschließenden Punkt, sobald man anfängt einen \appendix zu verwenden.

Warum ist das so? Was ist der typografische Hintergrund dazu?

Code • Öffne in Overleaf

\documentclass{scrartcl}
%\documentclass[numbers=noendperiod]{scrartcl}
\usepackage{mwe}

\begin{document}
\section{eins}
\subsection{eins-eins}
\appendix
\section{Test}
\end{document}
 

_________________

XeLaTeX, TeX Live, vim-latexsuite aus Siduction (Debian GNU/Linux unstable)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 28.10.2017, 11:31     Titel: RTFM
  Antworten mit Zitat      
Laut KOMA-Script-Anleitung:
Zitat:
Nach DUDEN steht in Gliederungen, in denen ausschließlich arabische Ziffern für die Nummerierung verwendet werden, am Ende der Gliederungsnummern kein abschließender Punkt (siehe [DUD96, R3]). Wird hingegen innerhalb der Gliederung auch mit römischen Zahlen oder Groß- oder Kleinbuchstaben gearbeitet, so steht am Ende aller Gliederungsnummern ein abschließender Punkt (siehe [DUD96, R4]).

Da Anhänge normalerweise mit Buchstaben nummeriert werden, schlägt also R4 zu und alle Nummern werden darum einheitlich mit Punkt versehen. Die Begründung, warum KOMA-Script das so macht, ist also unmittelbar in der Anleitung zu finden.

Warum man das im Deutschen so macht, dürfte nicht so leicht zu ergründen sein. Begründen könnte man es damit, dass arabische Zahlen sofort als Zahlen zu erkennen sind, während Buchstaben (römische Zahlen bestehen ebenfalls aus Buchstaben) erst auf den zweiten Blick als Nummerierung zu erkennen sind.

Letztlich dürfte das aber genau wie die Frage, warum man am Ende von Aufzählungen etc. mit Kleinbuchstaben eine schließende runde Klammer statt eines Punktes verwendet (oder umgekehrt, warum man das nicht auch bei Großbuchstaben macht), nur teilweise in der Typografie und zu einem guten Teil auch in der Tradition begründet sein.

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2017 goLaTeX.de