goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Probleme mit utf8 und Umlauten

 

Epsilon
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 5
Anmeldedatum: 12.09.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.06.2017, 16:59     Titel: Probleme mit utf8 und Umlauten
  Antworten mit Zitat      
Hallo Miteinander,

nachdem ich eigentlich seit 2 Jahren nur noch Overleaf benutzt habe wollte ich heute mal wieder mit Texmaker arbeiten. Als Alles installiert war ist der erste Test natürlich kläglich gescheitert:

Minimalbeispiel:

Code • Öffne in Overleaf

\documentclass{scrartcl}
%\usepackage[latin1]{inputenc} % hiermit anstatt \usepackage[utf8]{inputenc} funktioniert es seltsamerweise
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{amsmath}
\title{Ein Testdokument}
\author{Otto Normalverbraucher}
\date{5. Januar 2004}
\begin{document}
\maketitle
\tableofcontents
\section{Einleitung}
Hallo Über
\end{document}



Erzeugt den Fehler:
! Package inputenc Error: Unicode char Üb (U+7E)(inputenc) not set up for use with LaTeX.See the inputenc package documentation for explanation.Type H <return> for immediate help.... Hallo Üb

Es liest irgendwie den Umlaut+b ein. Sobald ich auf \usepackage[latin1]{inputenc} ändere funktioniert es ohne Probleme. Ich kann das ganze nicht nachvollziehen da ich sonst nie Probleme mit utf8 hatte.

Ich habe mal meine Einstellungen angehängt.

Weiß jemand wo der Fehler liegt? bin echt ratlos...

Beste Grüße, Basti

Konfig2.PNG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Konfig2.PNG
 Dateigröße:  81.24 KB
 Heruntergeladen:  28 mal
Konfig1.PNG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Konfig1.PNG
 Dateigröße:  100.83 KB
 Heruntergeladen:  28 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister

Beiträge: 3539
Anmeldedatum: 22.11.12
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.06.2017, 17:11     Titel:
  Antworten mit Zitat      
In deiner Konfiguration steht doch "ISO 8859-1", das ist nicht utf8 sondern latin1.
_________________

Ulrike Fischer
www.troubleshooting-tex.de
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.06.2017, 17:22     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Wie überprüfe ich die Standardeingabekodierung in meinem Editor?

Epsilon
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 5
Anmeldedatum: 12.09.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.06.2017, 07:39     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Vielen Dank für die raschen Antworten.

Das habe ich gestern leider vergessen zu erwähnen:
so klappt es bei mir leider auch nicht, es wird derselbe Fehler produziert. Auf uft8 für den Editor umgestellt und mit
Code • Öffne in Overleaf
\usepackage[latin1]{inputenc}

läuft es wiederum....

Hat jemand evtl noch eine Idee?

Was habe ich für Einschränkungen mit latin1 anstelle von utf8?

Grüße
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.06.2017, 08:12     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Wenn es mit latin1 funktioniert, mit utf8 aber nicht, dann ist das Dokument ISO-Latin-1 aka ISO-8859-1 codiert aber nicht UTF8. Glaub' es oder lass es.

Ob das für das konkrete Dokument eine Rolle spielt, können wir dir nicht sagen, ohne das Dokument und ggf. den Workflow zu kennen. Auf jeden Fall kannst du dann eben auch nur ISO-Latin-1 direkt eingeben. Ich erstelle seit Jahren alle neuen Dokumente nur noch in UTF8 und bin damit bisher sehr gut gefahren.

Epsilon
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 5
Anmeldedatum: 12.09.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.06.2017, 09:01     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Anonymous hat Folgendes geschrieben:
Wenn es mit latin1 funktioniert, mit utf8 aber nicht, dann ist das Dokument ISO-Latin-1 aka ISO-8859-1 codiert aber nicht UTF8. Glaub' es oder lass es.

Ob das für das konkrete Dokument eine Rolle spielt, können wir dir nicht sagen, ohne das Dokument und ggf. den Workflow zu kennen. Auf jeden Fall kannst du dann eben auch nur ISO-Latin-1 direkt eingeben. Ich erstelle seit Jahren alle neuen Dokumente nur noch in UTF8 und bin damit bisher sehr gut gefahren.


Ich habe es jetzt noch mehrmals geändert und ein neues Dokumetn getestet- nun funktioniert es. Wo der Fehler lag das in den Einstellungen utf8 nicht übernommen wurde kann ich leider nicht sagen...

Vielen Dank für eure Hilfe!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister

Beiträge: 3539
Anmeldedatum: 22.11.12
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.06.2017, 09:04     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Dein Editor kodiert keine existierende Dokumente um. Wenn die latin1 sind, dann bleiben die das auch, außer du kodierst sie selbst um.
_________________

Ulrike Fischer
www.troubleshooting-tex.de
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.06.2017, 09:38     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Wobei man durchaus mit Texmaker Dateien umcodieren kann. Dazu zuerst DateiAlle schließen auswählen. Dann WerkzeugeIn Unicode konvertieren. Im Dialog dann über den Knopf oben rechts eine Datei auswählen. Die Ursprungscodierung wählen (im Beispiel ISO-8859-1). Auf In Unicode konvertieren klicken. Jetzt wird der konvertierte Quelltext angezeigt. An der Stelle sollte man unbedingt kontrollieren, ob das Ergebnis korrekt angezeigt wird. Wenn das der Fall ist, links oben auf das Diskettensymbol klicken. Namen und Speicherort wählen, speichern. Ich empfehle hier zur Sicherheit nicht die Originaldatei zu überschreiben, sondern in einem neuen Ordner eine Kopie zu speichern. Diese Kopie kann man dann wieder über DateiÖffnen öffnen. Erkennt Texmaker dabei nicht selbst, dass die Datei nun UTF8-kodiert ist, fragt es nach und man muss ggf. UTF8 selbst wählen. Zum Abschnluss muss dann natürlich noch dafür sorgen, dass bei Paket auf CTANinputenc nun auch wirklich utf8 als Option eingestellt ist und ggf. erneut speichern.

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2017 goLaTeX.de