goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 81683
Top-Poster: Johannes_B (4559)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer anedy.

Partner:


goLaTeX.de wird gefördert durch DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

\pi macht den Text kaputt

 

Katjushka
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 3
Anmeldedatum: 09.11.08
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 11.11.2008, 21:04     Titel: \pi macht den Text kaputt
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

irgendwie komme ich mit dem \pi Zeichen nicht zurecht. Zwar wird der folgende Code richtig angezeigt:
Code • Öffne in Overleaf
 F(A)=MIN\textsubscript{s}(\pi(S(A)))


Wenn ich aber \pi im Fließtext verwende, wird der nachfolgende Text kursiv und ohne Leerzeichen angezeigt:

Code • Öffne in Overleaf
\item Be \pi the permutation of all shingles of one document.


Ich verwende keine Mathe-packages

Vielleicht könnte mir jemand bei so einem banalen Problem helfen.

Vielen Dank im Voraus.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

DonCube
Forum-Guru
Forum-Guru

Beiträge: 292
Anmeldedatum: 29.06.08
Wohnort: Bocholt
Version: MikTeX
     Beitrag Verfasst am: 11.11.2008, 23:20     Titel: \pi im Fließtext mittels inline Mathmode
  Antworten mit Zitat      
Hi Katjushka,
also ich habe jetzt nichts ausprobiert, sondern würde einfach mal die Schreibweise:

Code • Öffne in Overleaf

\item Be $\pi$ the permutation of all shingles of one document.
 


probieren. Generell sollte man aber meiner Meinung nach Formeln immer in einer Matheumgebung setzen. Dafür sind sie schließlich da. Und da \pi ein griechischer Buchstabe ist, der eigentlich immer in einem mathematischen/phyiskalischen Kontext verwendet wird (mir fällt gerade nichts ein wo ich \pi sonst noch brauche), vermute ich das dir die $-Zeichen weiterhelfen.

Gruß
DonCube
_________________

Schau mal hier rein goLaTeX-Wiki, und gaaaanz wichtig Minimalbeispiel
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler


Beiträge: 2637
Anmeldedatum: 04.07.08
Wohnort: ---
Version: Ich bin hier nicht mehr zu erreichen!
     Beitrag Verfasst am: 12.11.2008, 04:24     Titel: Re: \pi macht den Text kaputt
  Antworten mit Zitat      
Katjushka hat Folgendes geschrieben:
Code • Öffne in Overleaf
\item Be \pi the permutation of all shingles of one document.

Das gibt bei mir die Fehlermeldung:
Code • Öffne in Overleaf
! Missing $ inserted.
<inserted text>
                $

<*> \item Be \pi
                 the permutation of all shingles of one document.

Ich gehe davon aus, dass Du die einfach ignoriert hast. Solltest Du nicht, denn da \pi nur im Mathemodus definiert ist, wird das angemahnte $ automatisch eingefügt und fortan im Mathemodus geabeitet. Das erklärt dann auch, warum der Text kursiv und ohne erkennbare Leerzeichen gesetzt wird.
_________________

goLaTeX-Knigge (mit Themen Minimalbeispiel und So stellst Du Deine Frage richtig)
DE-TeX-FAQ, UK-FAQ, l2kurz, l2tabu, CTAN, The TeX Catalogue
KOMA-Script
Ich bin hier nicht mehr zu erreichen!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

jediforce
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 13
Anmeldedatum: 01.10.09
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 27.11.2009, 12:16     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hi
genau das Problme habe ioch auch, kann man sich PI nicht ohne Mathe Modus anzeigen lassen?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

KarlMarx
Forum-Century
Forum-Century


Beiträge: 125
Anmeldedatum: 29.10.09
Wohnort: Berlin
Version: MiKTeX 2.8
     Beitrag Verfasst am: 27.11.2009, 14:50     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Meines Wissens nicht aber warum sollte man auch? Wenn man ein Formelzeichen setzt, gehört es doch wohl in den Mathe-Modus bzw. eine mathematische Umgebung. Oder sehe ich das falsch?

Gruß, Marx.
_________________

[1] goLaTeX-Knigge
[2] Minimalbeispiel

Acer TM5730, Core2Duo P8400, WinXP SP3, MiKTeX 2.8, TeXnicCenter 1.0 & 2.a3

--
Aut viam inveniam aut faciam.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.12.2016, 15:41     Titel:
  Antworten mit Zitat      
mir fielen symmetrieüberlegungen in der gruppentheorie ain, bei denen man das pi außerhalb des mathemodus verwenden sollte. und die griechische sprache. gibt es eine möglichkeit, neugrischisch in latex zu schreiben, ohne eine entsprechende Tastatur zu besitzen?

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2017 goLaTeX.de