goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Literaturverzeichnis mit documentclass {revtex4-1}

 

Gast
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 20.12.2017, 16:39     Titel: Literaturverzeichnis mit documentclass {revtex4-1}
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,

ich schreibe gerade zum ersten Mal etwas mit Latex und zwar meine Bachelorarbeit im Bereich Physik.
Ich habe ein Latextemplate von Kommilitonen bzw. wird das wohl standardmäßig benutzt. Allerdings blicke ich noch nicht ganz durch, was es eigentlich tut. Bis jetzt hat aber alles soweit funktionier. Nun möchte ich aber meine Zitationsweise ändern und zwar in Autor et a., Jahr und nicht mehr als Zahlen. Außerdem will ich statt mit \bibitem jede Referenz einzufügen, Jabref benutzen bzw. das Dokument was ich damit erstellt habe. Dann würde ich im Text auch gerne \citet und \citep benutzen.

Mein Template sieht so aus
Code • Öffne in Overleaf

\documentclass[aps,pra,epsf,preprint,superscriptaddress,titlepage,showpacs,preprintnumbers,amsmath,amssymb,amsfonts,12t]{revtex4-1}

%\documentclass[aps,pre,epsf,superscriptaddress,amsmath,amssymb,amsfonts,twocolumn,showpacs]{revtex4-1}

\usepackage{graphicx}
\usepackage{epsfig}
\usepackage{dcolumn}
\usepackage{bm}
\usepackage{braket}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{hyperref}
\usepackage[all]{hypcap}
\usepackage[english]{babel}
\usepackage{setspace}
\usepackage{color}
\usepackage{verbatim}
\usepackage{caption}
\usepackage{subcaption}
\usepackage{geometry}
 


Als ich dann versucht habe mit
\usepackage[style=apalike,natbib=true]{biblatex}
\bibliography{bib}
das Literaturverzeichnis zu erstellen und mit \citet und \citep zu arbeiten, funktioniert es nicht mehr.

Ich hab dazu auch gelesen, dass man um \bibliography{} zu verwenden, folgendes tun muss:
Then run: latex papername (you don't need the .tex ending here)
Then run: bibtex papername
Then run: latex papername
Das sagt mir leider gar nichts, wie führe ich hier was aus? Sorry, ich bin echt blutiger Anfänger mit dem ganzen.

Wäre über hilfe super dankbar!
Viele Grüße
Sam

P.S. ich nutze windows und TexStudio

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 20.12.2017, 17:11     Titel:
  Antworten mit Zitat      
biblatex mit Biber ist zwar eine sehr gute Wahl für Literaturverzeichnisse, aber RevTeX 1.4 lädt natbib und das verträgt sich mit biblatex nicht: https://tex.stackexchange.com/q/12047/35864

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 20.12.2017, 17:16     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Paket auf CTANrevtex4-1 lädt bereits Paket auf CTANnatbib. Man kann nicht Paket auf CTANnatbib und Paket auf CTANbiblatex gleichzeitig verwenden. Journale verwenden häufig noch die alte Methode mit bibtex und nutzen dann oft Paket auf CTANnatbib. Wenn Du also in einem der Journale veröffentlichen willst, das von Paket auf CTANrevtex4-1 unterstützt wird, solltest Du Dich damit abfinden. Für eine Bachelor-Arbeit bist Du hingegen nicht auf eine solche restriktive Klasse angewiesen, sondern kannst beispielsweise eine Paket auf CTANKOMA-Script-Klasse verwenden und dann mit Paket auf CTANbiblatex und Paket auf CTANbiber arbeiten, wie das in den wichtigen Hinweisen erklärt wird. Dort findest Du auch Informationen zum Aufruf von Paket auf CTANbiber für verschiedene LaTeX-Editoren.

Übrigens sind in dem Template Fehler/Altertümer enthalten. Paket auf CTANhyperref sollte beispielsweise von wenigen Paketen abgesehen das letzte Paket sein. Paket auf CTANepsfig ist nur noch ein Kompatibilitätspaket. Heutzutage verwendet man Paket auf CTANgraphicx zum Laden von Bildern. Siehe daher auch »Minimale Vorlage vs. maximale Probleme«. Und natürlich kann ein Codeschnippsel niemals ein InfoMinimalbeispiel ersetzen. Und "funktioniert nicht" ist keine auch nur annähernd hinreichende Problembeschreibung. Wir brauchen außer einem InfoMinimalbeispiel immer die genauen Fehlermeldungen (bitte aus der .log-Datei kopieren), falls es solche gibt, oder eine genaue Problembeschreibung, falls es keine Fehlermeldung gibt. Eben ganz im Stil von wissenschaftlichem Arbeiten.

Außerdem würde ich Dir empfehlen, Dir eine ausführliche LaTeX-Einführung zu besorgen. Davon gibt es hoffentlich auch welche in Eurer Bibliothek. Man braucht zwar ein Wochenende, um die durchzuarbeiten, versteht danach aber wesentlich besser, was man tut. Das hilft dann auch, um Fragen so zu stellen, dass man schnell eine befriedigende Antwort erhält.

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 20.12.2017, 17:19     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Die Frage ist nun, ob es wirklich RevTeX sein muss. Kannst Du nicht mit einer ganz minimalen Vorlage starten? https://komascript.de/latexvorlage
Brauchst Du all die Pakete, die Dein Kumpel geladen hat? Musst Du diese Vorlage nutzen, weil sie erwartet wird. Oder nur, weil es alle tun?

Einen Einstieg in Literaturverzeichnisse liefert: http://golatex.de/wichtige-hinweise.....erzeichnissen-t11964.html
https://github.com/PaulStanley/biblatex-tutorial http://dag.at.ifi.uio.no/public/doc/biblatex-guide.pdf http://www.ub.uio.no/fag/informatik.....latex/biblatexbooklet.pdf

Gast
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 20.12.2017, 21:46     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Danke schonmal für die Antworten.
Also ich brauch nicht alle packages, war mir aber nicht sicher welche ich "gefahrlos" löschen kann. Ich würde allerdings gerne bei der revtex4-1 Version bleiben, da das Dokument an sich schon genauso aussieht wie ich es haben möchte nur die Zitation funktioniert halt nicht so wie ich will.
Das mit bibtex und natbib ergibt natürlich Sinn, aber könnt ihr mir erklären, wie ich dann in natbib mein jabref dokument einbinden kann? Aktuell sagt er mir bei \bibliography{bib}
No file bib.bbl (bib heißt das dokument).
Aber ich dachte auch dass es mit .bib enden muss? Er erkennt daher auch alle Zitationen nicht :/

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 20.12.2017, 23:20     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Wenn es unbedingt RevTeX sein muss, dann musst Du für Autor-Jahr etwas kreativer werden, da die Klasse natbib schon mit einer Voreinstellung für numerische Zitate lädt.

Code • Öffne in Overleaf
\documentclass{revtex4-1}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\RequirePackage{filecontents}

\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@book{elk,
  author = {Anne Elk
},
  title = {On the Theory of Brontoasuruses},
  year = {1972},
}
\end{filecontents}

\setcitestyle{authoryear,round}

\begin{document}
\cite{elk}

\bibliographystyle{apalike}
\bibliography{\jobname}
\end{document}


Für Dein Dokument ergäbe sich
Code • Öffne in Overleaf
\documentclass{revtex4-1}
\usepackage[utf8]{inputenc}

\setcitestyle{authoryear,round}

\begin{document}
\cite{elk}

\bibliographystyle{apalike}
\bibliography{literatur}
\end{document}

wenn die von JabRef exportierte Datenbank literatur.bib heißt und im gleichen Ordner liegt wie die TeX-Datei.

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 20.12.2017, 23:27     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich vergaß darauf hinzuweisen, dass der von Dir gewünschte Autor-Jahr-Stil zwar in den Geisteswissenschaften sehr verbreitet ist, in der Physik (ebenso Chemie, Mathematik, Informatik, ...) aber eindeutig numerische Stile oder alphanumerische Stile ([Uth09], etc.) vorherrschen. Sieh Dir mal anderen Bachelorarbeiten von Deiner Uni im gleichen Fachbereich an.

Wenn schon RevTeX, dann ruhig auch ganz mit den dort verwendeten Bibliographiestilen.

Du musst Dein Dokument mit Bibliographie mit der Sequenz
Code • Öffne in Overleaf
pdflatex document
bibtex document
pdflatex document

kompilieren, damit die Bibliographie erkannt wird. (Das nimmt an, dass Dein Dokument document.tex heißt, der Name der .bib-Datei ist hier irrelevant, solange er nur in der .tex-Datei an \bibliography korrekt übergeben wird.) Eine sehr gute Erklärung findet sich unter https://tex.stackexchange.com/q/63852/35864

Gast
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 21.12.2017, 11:17     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ah, also das erste was du geschrieben hast, hat schonmal geklappt danke Smile

Aber das mit dem Kompilieren hab ich noch nicht ganz verstanden.
Muss ich
pdflatex document
bibtex document
pdflatex document
einfach hinter \bibliography{bib} schreiben?
Das hab ich versucht, dann schreibt er mir das einfach an die Stelle ins Dokument (ich hab natürlich den Namen angepasst), er erkennt die bib Datei aber immernoch nicht, bzw. sagt mir als fehler: No file document.bbl

Der Grund, dass ich das so verwenden will, ist übrigens, dass ich zwar meine Arbeit im Fachberei Physik abgebe und daher das Studienbüro will, dass ich deren Vorlage verwende, ich aber am Max-Planck-Institut für Meterologie schreibe und mein Prüfer dort möchte, dass ich Autor, Jahr zitiere...

Johannes_B
Moderator
Moderator


Beiträge: 4885
Anmeldedatum: 01.11.12
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 21.12.2017, 12:06     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Das sind die Programme, welxhe du aufrufen musst.
Vielleicht nutzt dir arara.

Du solltest übrigens dringend eine Einführung lesen und neues immer erst mit einem kleinen Testdokument erproben.
_________________

TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 21.12.2017, 14:13     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich verweise nochmal auf meine Links

https://tex.stackexchange.com/q/63852/35864 ist eine Super Erklärung zum Thema "Wieso muss ich BibTeX laufen lassen und was ist das überhaupt?"

Einführungen in biblatex, die auch die Basics erklären wären
https://github.com/PaulStanley/biblatex-tutorial http://dag.at.ifi.uio.no/public/doc/biblatex-guide.pdf

Obwohl ich bei vielen Tutorials skeptisch bin, scheinen mir https://www.latex-tutorial.com/tutorials/bibtex/ und https://www.sharelatex.com/learn/Bi.....hy_management_with_bibtex ganz OK.

Wenn Du aber eh gerade neu mit TeX anfängst, solltest Du Dir eine gute Einführung durchlesen.

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2018 goLaTeX.de