goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Leidiges Thema: u.a. statt et al.

 

BlubiDieBlub
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 15.06.2017, 16:26     Titel: Leidiges Thema: u.a. statt et al.
  Antworten mit Zitat      
http://golatex.de/leidiges-thema-et-al-statt-u-a-t18678.html
da ich einen neuen Thread aufmachen sollte Mad

tex datei
Code • Öffne in Overleaf
\documentclass[
fontsize=12pt,            
paper=a4,                  
]{scrreprt}

\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{lmodern}  

\usepackage[backend=biber, style=apa, bibstyle=authoryear, isbn=true, backref, maxnames=10, maxalphanames=10, maxbibnames=99]{biblatex}
\DeclareNameAlias{sortname}{family-given}
\addbibresource{literatur.bib}  
\DeclareLanguageMapping{ngerman}{german-apa}

\begin{document}
   \parencite{Praxishandbuch}
   
   \printbibliography[title={Literaturverzeichnis}]  
\end{document}


bib datei
Code • Öffne in Overleaf

@book{Praxishandbuch,
   author = {{Dr. Werner
} Gleißner AND Frank Romeike AND Martin Bemmann AND Thomas Berger AND {Dr. Volker} Bieta AND {Dr. Bruno} Br"uhwiler AND {Prof. Dr. Thomas} Egner AND {Dr. Roland Franz} Erben AND {Dr. Karsten} F"user AND {Dr. Stefan Peter} Giebel AND {Dr. Thilo Grundmann} AND {Dr. Peter} Hager AND {Prof. Dr. Klaus} Henselmann AND {Prof. Dr. Reinhold} H"olscher AND {Prof. Dr. Ulrich} Hommel AND {Dr. Steffi} H"ose AND {Prof. Dr. Stefan} Huschens AND Peter Jussel AND {Prof. Dr. Peter} Kaj"uter AND {J. M.} Kobi AND {Dr. Wilhelm K.} Kross AND {Prof. Dr. Magdalena} Mißler-Behr AND {Bernd P.} Mott AND {Dr. Thomas} M"unzenberg AND {Dr. Marcus} Pauli AND {Professor Dr. Dietmar} Pfeifer AND {Dr. Hendrik} Pontzen AND {Dr. Gunnar} Pritsch AND {Prof. Dr. Dr. Friedrich} Rosenkranz AND {Prof. Dr. Arnd} Wiedemann AND Marco Wolfrum AND {Prof. Dr. Stefan} Zeranski},
   title = {Praxishandbuch Risikomanagement},
   date = {2014-11-28},
   subtitle = {Konzepte - Methoden - Umsetzung},
   language = {deutsch},
   publisher = {Erich Schmidt Verlag GmbH \& Co},
   isbn = {978-3503157976},
}
 


Es kommt Gleißner u. a., 2014 raus aber gewünscht ist et al.

gruß blub

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 15.06.2017, 16:38     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Zunächst würde ich
Code • Öffne in Overleaf
\DeclareLanguageMapping{ngerman}{ngerman-apa}
schreiben (man beachte das n im zweiten Argument).

Dann bekommst Du aber einen Fehler, dass \apashortdash undefiniert sei. Das liegt daran, dass Du style=apa, bibstyle=authoryear schreibst. Damit lädst Du zunächst APA, dann aber änderst Du den Bibliographiestil (nicht den Zitatstil!) auf authoyear. Das ist keine gute Idee.

Wenn Du wirklich den speziellen APA-Stil brauchst (den Du zu modifizieren scheinst, also kann es Dir so ernst nicht sein), nutze
Code • Öffne in Overleaf
\documentclass{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{csquotes}
\usepackage{lmodern}  

\usepackage[backend=biber, style=apa, isbn=true, backref]{biblatex}
\addbibresource{biblatex-examples.bib}  
\DeclareLanguageMapping{ngerman}{ngerman-apa}

\begin{document}
   \parencite{aksin}
   
   \printbibliography[title={Literaturverzeichnis}]  
\end{document}


Stattdessen kannst Du auch authoryear nutzen
Code • Öffne in Overleaf
\documentclass{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{csquotes}
\usepackage{lmodern}  

\usepackage[backend=biber, style=authoryear, backref, maxcitenames=10, maxbibnames=99]{biblatex}
\addbibresource{biblatex-examples.bib}  

\DeclareNameAlias{sortname}{family-given}

\DefineBibliographyStrings{german}{%
  andothers        = {et\addabbrvspace al\adddot},
}

\begin{document}
   \parencite{aksin}
   
   \printbibliography[title={Literaturverzeichnis}]  
\end{document}


Beachte, dass ich in den Beispielen jeweils unnötige Optionen oder Zeilen gelöscht habe.

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 867
Anmeldedatum: 16.07.09
Wohnort: Hessische Provinz
Version: Windows 7 64 Bit MiKTeX 2.9 32-Bit
     Beitrag Verfasst am: 15.06.2017, 16:56     Titel:
  Antworten mit Zitat      
@BlubiDieBlub

Gewöhnlich sind Amtsbezeichnungen und akademische Grade der Autoren in Literatureinträgen nicht enthalten.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

BlubiDieBlub
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 01.07.2017, 11:57     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Es ist schon sehr kurios ... Laut Professor wäre das kein APA, weil bei APA nur ganze Jahreszahlen, nicht jedoch das Datum dabei steht ... 0,3 schlechter

Er meint es dürfte nur z.b. (2014) stehen ... bei uns steht jedoch (2014, 28. November) auf das Beispiel von oben zurückzukommen Mad

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 01.07.2017, 12:41     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Nun, wenn das die Ansicht Deines Professors ist, dann kann man da nicht viel machen. Auch wenn er der Ansicht ist, deshalb Notenpunkte abziehen zu müssen. (Was natürlich vollkommen überzogen ist.) Tatsächlich scheint es so, dass die APA meist nur das Jahr bevorzugt und nur in wenigen Fällen das gesamte Datum http://blog.apastyle.org/apastyle/2.....neric-reference-when.html

Bei Büchern, wie in Deinem Beispiel reicht das Jahr. In diesem Fall könnte man aber argumentieren, dass es an der Eingabe und nicht am Stil selbst lag. Im Allgemeinen sollten die Angaben in der .bib-Datei den Informationen auf dem Titelblatt entsprechen. Dort ist selten ein volles Datum zu sehen, meist ist dort nur das Veröffentlichungsjahr. Auch in https://www.esv.info/download/katalog/inhvzch/9783503157976.pdf ist nur ein Jahr (2015) vermerkt, es ist egal, was auf der Website des Verlags steht.
Mir ist es auch bisher selten (bis gar nicht) vorgekommen, dass auf dem Titelblatt das gesamte Datum angegeben war. Eine Stichprobe aller der Bücher auf meinem Schreibtisch (Mathematik und Philosophie, sowie ein Roman) ergab immer nur ein Jahr.

Tatsächlich ist es so, dass Paket auf CTANbiblatex-apa zur Zeit das Datum nicht selbst modifiziert (z.B. nur das Jahr anzeigt). Wenn Du der Meinung bist, dass das Notwendig ist, um den APA-Vorgaben zu folgen, kannst Du den Autor bitten, sich darum zu kümmern. https://github.com/plk/biblatex-apa/issues

BlubiDieBlub
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 02.07.2017, 13:50     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Es freut mich aber auch etwas gelernt zu haben Smile

finde es aber frech, weil er gar keine Angaben dazu gemacht hat und dann kommt "harvard wäre besser". aber gut nehme ich hin.

also ist es nicht möglich nur mit datum zu machen?
da würde doch dann das author year passen was ich zuvor hatte?

Johannes_B
Moderator
Moderator


Beiträge: 4762
Anmeldedatum: 01.11.12
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 02.07.2017, 13:52     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Mich würde die Definition des Professors bezüglich Harvard interessieren.
_________________

TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

BlubiDieBlub
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 02.07.2017, 14:55     Titel:
  Antworten mit Zitat      
"Definition" ?

also er meinte es ist "pflicht" dass die Quellen nicht im Text stehen sondern in Fußnoten. ich hab gelernt fußnoten sind für erklärungen von fremdwörter und ergänzende kurzinformationen.

https://www.charite.de/fileadmin/us.....Methode__Kurzfassung_.pdf zeigt es

(Schmidt 2004: 102)
was bei APA wie folgend wäre (glaube ich)
(Schmidt, 2004, S. 102)

wie gesagt ich hab damit mittlerweile abschlossen ... mich kotzt es richtig massiv an, dass JEDER professor - egal wie man es macht es kritisiert. letztes jahr z.b. hatten wir es mit fußnoten im gleichen fachbereich, da meinte der prof "ja also fußnoten gehen gar nicht und schon gar nicht mit den zahlen" ...
ist halt richtiger "beschiss" wenn man einen studiengang an 3 fachbereichen macht und dann auch noch jeder Professor etwas anders will.

cest la vie ...

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2017 goLaTeX.de