goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Bild neben dem Text

 

ocir
Forum-Century
Forum-Century

Beiträge: 122
Anmeldedatum: 22.06.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.06.2017, 16:33     Titel: Bild neben dem Text
  Antworten mit Zitat      
Hallo Smile

Auf einer Seite habe ich zwei Bilder mit vergleichsweise wenig Text. Um beide Bilder entsprechend groß darstellen zu können und trotzdem beide Bilder auf dieser Seite sein können, möchte ich ein Bild rechts neben dem Text haben. Der Text darf das Bild im unterem Bereich auch umfließen.

Folgendermaßen habe ich es geschrieben:

Code • Öffne in Overleaf

\usepackage{wrapfig}

Text Text Text TextText TextText TextText TextText TextText TextText Text
Text TextText TextText TextText TextText TextText TextText TextText Text
Text TextText TextText TextText TextText TextText TextText TextText Text
Text TextText TextText TextText TextText TextText TextText TextText Text.
\begin{figure}
  \centering
  \includegraphics[scale=1.2]{Bild1.png}
\end{figure}

\begin{wrapfigure}[0]{r}[0cm]{6cm}
   \includegraphics[scale=1.0]{Bild2.png}
\end{wrapfigure}
Text Text Text TextText TextText TextText TextText TextText TextText Text
Text TextText TextText TextText TextText TextText TextText TextText Text
Text TextText TextText TextText TextText TextText TextText TextText Text
Text TextText TextText TextText TextText TextText TextText TextText Text.

 



Was mich am meisten stört ist, dass das untere Bild (Originalbreite 4.5 cm) nach links verschoben wird und leicht nach unten.
Der linke Rand des Bildes soll aber bündig mit dem Seitenrand sein und der obere Rand des Bilders soll bündig mit der ersten Zeile vom Text sein.

Außerdem ein unschöner Effekt, dass plötzlich auch der Text über dem ersten Bild verschoben wird. Die letzten beiden Wörter sidn sehr weit auseinander.

Hat jemand eine Lösung, wie man sowas machen kann?

Ergebnis.PNG
 Beschreibung:
So wird es.

Download
 Dateiname:  Ergebnis.PNG
 Dateigröße:  11.06 KB
 Heruntergeladen:  50 mal
i_O.PNG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  i_O.PNG
 Dateigröße:  12.69 KB
 Heruntergeladen:  40 mal
Wunsch.PNG
 Beschreibung:
So soll es sein.

Download
 Dateiname:  Wunsch.PNG
 Dateigröße:  11.37 KB
 Heruntergeladen:  50 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 1007
Anmeldedatum: 16.07.09
Wohnort: Hessische Provinz
Version: Windows 7 64 Bit MiKTeX 2.9 32-Bit
     Beitrag Verfasst am: 22.06.2017, 17:10     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Vervollständige bitte Dein Beispiel.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

ocir
Forum-Century
Forum-Century

Beiträge: 122
Anmeldedatum: 22.06.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.06.2017, 18:41     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo, kann ich gerade leider nicht. Ich hab das auf einem anderen Rechner geschrieben und hab hier keinen Zugriff.

Das ist zumindest das, was ich auf dieser Seite ganz sicher so im Quelltext geschrieben hab. Und ich weiß, dass ich das wrapfig-Paket in der Präambel in dem Zusammenhang eingebunden habe.

Ist das Vorgehen denn allgemein so richtig oder löst man das anders?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.06.2017, 18:44     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Die Verwendung von \usepackage ohne vorheriges \documentclass und das Setzen von Text ohne vorheriges \begin{document} ist allgemein schon einmal nicht richtig.

ocir
Forum-Century
Forum-Century

Beiträge: 122
Anmeldedatum: 22.06.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.06.2017, 18:51     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Das weiß ich auch..

Ich kann es aber gerade nicht ganz sicher sagen, wie das Dokument aufgebaut ist.

Die Dokumentenklasse weiß ich gerade nicht, müsste ich nachschauen. Glaube aber es ist "article".
\begin{document} und \end{document} steht im "Master"dokument.

Dort steht dann an bestimmter Stelle
Code • Öffne in Overleaf

\include{beispieldokument.tex}
 


Und das Beispieldokument beginnt mit

Code • Öffne in Overleaf
\section{Hauptüberschrift}
Etwas Text.
\subsection{Unterüberschrift}
Und hier steht dann das, was ich in meinem ersten Post stehen hab.
 
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.06.2017, 18:59     Titel:
  Antworten mit Zitat      
ocir hat Folgendes geschrieben:
Das weiß ich auch..

Dann verkauf uns nicht ein Fantasiegebilde als Code für das Problem, sondern mach ein ordentliches InfoMinimalbeispiel, mit dem wir das Problem wirklich reproduzieren können. Siehe dazu auch die wichtigen Hinweise. Du fährst ja auch nicht mit der Handkarre mit ein paar Pappkisten darauf zur Werkstatt und fragst dort den Mechaniker, was das Problem bei Deinem Auto sein könnte und ob Du beim Auto, das irgendwie so ähnlich aussieht, von dem Du aber gerade nicht sicher bist, welche Marke und welches Modell es ist, grundsätzlich alles richtig gemacht hast.

ocir
Forum-Century
Forum-Century

Beiträge: 122
Anmeldedatum: 22.06.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.06.2017, 19:18     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Okay, dann kann ich mich erst irgendwann morgen im Laufe des Tages oder evtl. auch erst am Samstag wieder melden.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

ocir
Forum-Century
Forum-Century

Beiträge: 122
Anmeldedatum: 22.06.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 23.06.2017, 17:17     Titel:
  Antworten mit Zitat      
So, jetzt..

Hier die preamble.

Code • Öffne in Overleaf

\documentclass[
BCOR=5mm,           % Binderkorrektur von 5mm vorsehen
DIV10,              % Seite in X Kästchen einteilen (Siehe Koma-Script Guide)
%DIVcalc,           % Besten DIV Wert berechnen (Siehe Koma-Script Guide)
fontsize=12pt,      % Schriftgröße 12 Punkte
oneside,            % Einseitig
parskip,            % Paragraphen nicht einrücken
headsepline,        % Kopfzeile nach unten durch Linie abgrenzen (scrheadings)
%footbotline,       % Fußzeile nach unten durch Linie abgrenzen (scrheadings)
plainheadsepline,   % Kopfzeile nach unten durch Linie abgrenzen (scrplain)
plainfootbotline,   % Fußzeile nach unten durch Linie abgrenzen (scrplain)
%headtopline,       % Kopfzeile nach oben durch Linie abgrenzen (scrheadings)
footsepline,        % Fußzeile nach oben durch Linie abgrenzen (scrheadings)
plainheadtopline,   % Kopfzeile nach oben durch Linie abgrenzen (scrplain)
plainfootsepline,   % Fußzeile nach oben durch Linie abgrenzen (scrplain)
headexclude,        % Kopfzeile nicht als Teil des Inhalts setzen
footexclude,        % Fußzeile nicht als Teil des Inhalts setzen
%bibtotocnumbered,  % Literaturverzeichnis nummeriert ins Inhaltsverzeichnis aufnehmen
bibtotoc,           % Literaturverzeichnis ins Inhaltsverzeichnis aufnehmen
%liststotocnumbered,% Sonstige Verzeichnise nummeriert ins Inhaltsverzeichnis aufnehmen
liststotoc,         % Sonstige Verzeichnise ins Inhaltsverzeichnis aufnehmen
idxtotocnumbered,    % Index nummeriert ins Inhaltsverzeichnis aufnehmen
%idxtotoc           % Index ins Inhaltsverzeichnis aufnehmen
fleqn            %gibt Formeln linksbündig aus  
]{scrbook}          % Koma-Script Klasse zum setzen eines Buchs



% Die "Standard-Header" für deutsche Dokumente
\usepackage[utf8]{inputenc}    % ISO-8859-1 bzw. Latin1 als Encoding
\usepackage[T1]{fontenc}         % T1 Schriften verwenden (sieht besser aus)
\usepackage[ngerman]{babel}      % ngerman --> Neue deutsche Rechtschreibung und Übersetzungen


\usepackage[labelfont=bf,
         format=plain,
         font=small,
         justification=RaggedRight,
         singlelinecheck=false
]{caption}      %Formatierung Bildunterschrift

% "Schönere" Schriften einbinden
\usepackage{mathpazo}            % Serifen-Font mit passendem Math-Font
\usepackage[scaled=.95]{helvet}  % Serifenloser Font passend zu mathpazo
\usepackage{courier}             % "Schönerer" Festbreiten-Font

% Koma-Script Paket zum setzen vom Kopf- und Fußzeilen einbinden
\usepackage{scrpage2}
% Seitenstil für normale Seiten auf scrheadings setzen
% Für Kapitelanfang und ähnliches wird scrplain verwendet
\pagestyle{scrheadings}
% Kopf- und Fußzeile löschen
\clearscrheadfoot
% Automarkierungen verwenden \automark[rechts]{links}
% Statt \leftmark und \rightmark kann dann bei
% Koma-Script einfach \headmark verwendet werden
\automark[section]{chapter}
% Kopfzeile für scrplain und scrheadings setzen
% \*head[scrplain]{scrheadings}
%\ihead[Innen]{Innen}
%\chead[Mitte]{Mitte}
\ohead[\sffamily\scshape\bfseries\large\headmark]
{\sffamily\scshape\bfseries\large\headmark}
% Fußzeile für scrplain und scrheadings setzen
% \*foot[scrplain]{scrheadings}
%\ifoot[Innen]{Innen}
%\cfoot[Mitte]{Mitte}
\cfoot[\sffamily\thepage]{\sffamily\thepage}
% Trennlinien für Kopf- und Fußzeile formatieren
% Siehe Optionen der Dokumentklasse
%\setheadtopline{2pt}
\setheadsepline{.4pt}
\setfootsepline{.4pt}
%\setfootbotline{2pt}



% Paket zum Einbinden von Quellcode als Listings
% Hinweis: UTF-8 Encoding führt zu Problemen mit Umlauten
\usepackage{listings}

\usepackage{xcolor}         % Text farbig markieren
% Formatierung der Listings
\definecolor{hellgelb}{rgb}{1,1,0.95}
\definecolor{colKeys}{rgb}{0,0,1}
\definecolor{colIdentifier}{rgb}{1,0,0}
\definecolor{colComments}{rgb}{0,0.7,0.4}
\definecolor{colString}{rgb}{0,0.5,0}

\lstset{%
    float=hbp,%
    basicstyle=\ttfamily\small, %
    identifierstyle=\color{colIdentifier}, %
    keywordstyle=\color{colKeys}, %
    stringstyle=\color{colString}, %
    commentstyle=\color{colComments}, %
    columns=flexible, %
    tabsize=2, %
    frame=single, %
    extendedchars=true, %
    showspaces=false, %
    showstringspaces=false, %
    numbers=left, %
    numberstyle=\tiny, %
    breaklines=true, %
    backgroundcolor=\color{hellgelb}, %
    breakautoindent=true, %
    captionpos=b%
}


\lstdefinelanguage{JavaScript}
{morekeywords={function,if, else, var, on, http, console},
sensitive=false,
morecomment=[l]{//},
morecomment=[s]{/*}{*/},
morestring=[b]",
morestring=[b]',
}

% Paket für definierte Übersetzungen einbinden
\usepackage[ngerman]{translator}

% Paket für Stichwort- Abkürzungs- und sonstige Verzeichnisse einbinden
\usepackage[
nonumberlist, % Keine Seitenzahlen anzeigen
acronym,      % Abkürzungsverzeichnis erstellen
toc,          % In Inhaltsverzeichnis aufnehmen
%section       % Verzeichniseintrag als Section
]{glossaries}
 \usepackage{acronym}
% Ein eigenes Verzeichnis definieren (Smbolverzeichnis)
% Das Stichwort- und Abkürzungsverzeichnis wird analog vordefiniert
% Siehe makeindex Aufrufe - Hier werden die Dateiendungen festgelegt
\newglossary[slg]{symbolslist}{syi}{syg}{Symbolverzeichnis}

% Stichwort-, Abkürzungs- und Symbolverzeichnis erzeugen
\makeglossaries

% Paket für Wortindex einbinden
\usepackage{makeidx}

% Wortindex erzeugen
\makeindex

% Paket zum generieren von Blindtext
\usepackage{blindtext}

% Bilder einbinden
\usepackage{graphicx}
\usepackage{wrapfig}
\usepackage{subfigure}
%\usepackage{subcaption}

%Paket zur Nutzung von IPA
\usepackage[safe]{tipa}

\usepackage{float}

%Rai's neue sachen
\usepackage{eurosym}
\usepackage[section]{placeins}
\usepackage{url}
\usepackage{rotating}




%------------------Anfang Eigene Pakete und Änderungen-----------------
\usepackage[inner=3cm,outer=2.0cm,top=2cm,bottom=2.0cm,includeheadfoot]{geometry}            %Definiert Seitenränder

\renewcommand*\chapterheadstartvskip{\vspace*{-0.5cm}} %Abstand Überschrift zur Kopfzeile
\usepackage{setspace}
%\setstretch{1.5} %erhöht Zeilenabstand auf X fach
\usepackage{setspace}\onehalfspacing       %erhöht Zeilenabstand auf 1,5 fach


\usepackage{amsmath}
\usepackage{dcolumn}
\usepackage{tabularx}   %Tabelle
\newcolumntype{C}{>{\centering\arraybackslash}X}
\newcolumntype{V}{>{\raggedright\arraybackslash}X}
\newcolumntype{L}{>{\raggedright\arraybackslash}p}
\newcolumntype{B}{>{\centering\arraybackslash}p}%
\bfseries %Spaltendefinition für Tabellen
%Farbdefinitionen
\usepackage{multirow}
\usepackage{rotating}
\newcommand\tabrotate[1]{\begin{turn}{90}\rlap{#1}\end{turn}}
\newcommand{\tabitem}{~~\llap{\textbullet}~~}

\usepackage{colortbl}  
\definecolor{hellgrau}{rgb}{0.95,0.95,0.95}
\definecolor{dunkelgrau}{rgb}{0.8,0.8,0.8}
\definecolor{hellblau}{rgb}{0.79,0.88,0.98}

\usepackage[bookmarks, pdfborder={0 0 0}]{hyperref}%Lesezeichen in PDF


%------------------Ende Eigene Pakete und Änderungen-----------------

   
% WORKAROUND, damit lstlistoflistings funktioniert:
% Quelle: http://www.komascript.de/node/477
%
\makeatletter
\@ifundefined{float@listhead}{}{%
    \renewcommand*{\lstlistoflistings}{%
        \begingroup
           \if@twocolumn
                \@restonecoltrue\onecolumn
            \else
                \@restonecolfalse
            \fi
            \float@listhead{\lstlistlistingname}%
            \setlength{\parskip}{\z@}%
            \setlength{\parindent}{\z@}%
            \setlength{\parfillskip}{\z@ \@plus 1fil}%
            \@starttoc{lol}%
            \if@restonecol\twocolumn\fi
        \endgroup
    }%
}
\makeatother

%Kreisdiagramm
\usepackage{booktabs}
\usepackage{paralist}          
\usepackage{tikz}
\usetikzlibrary{mindmap,trees}
\usetikzlibrary{matrix}
\usetikzlibrary{decorations.pathreplacing}
\usetikzlibrary{positioning,shadings}
 



Dann gehts los..

Code • Öffne in Overleaf

\include{preamble}

% (Vor-) Definition von Einträgen für Stichwort-, Abkürzungs- und Symbolverzeichnis
% Diese Befehle können auch mitten im Dokument benutzt werden
\newglossaryentry{glo:POJO}{name={Plain Old Java Object}, description={Begriff für ein einfaches Java Object}}
\newglossaryentry{glo:JRE}{name={Java Runtime Environment}, description={Die Java Laufzeitumgebung wird benötigt um Java Programme auszuführen}}
\newglossaryentry{glo:JDK}{name={Java Development Kit}, description={Das Java Development Kit wird benötigt um Java Programme zu übersetzen}}
\glsadd{glo:POJO} % Eintrag aufnehmen obwohl nicht explizit referenziert
\glsadd{glo:JRE}
\glsadd{glo:JDK}

\newacronym{acr:POJO}{POJO}{Plain Old Java Object}
\newacronym{acr:JRE}{JRE}{Java Runtime Environment}
\newacronym{acr:JDK}{JDK}{Java Development Kit}
\glsadd{acr:POJO}
\glsadd{acr:JRE}
\glsadd{acr:JDK}

\newglossaryentry{sym:x}{name={$x$}, description={Eine ganzzahlige Variable, die das Ergebnis einer Berechnung darstellt}, sort=symbolpi, type=symbolslist}
\newglossaryentry{sym:y}{name={$y$}, description={Eine ganzzahlige Variable, die als Parameter für eine Berechnung dient}, sort=symbolpi, type=symbolslist}
\glsadd{sym:x}
\glsadd{sym:y}

% Beginn des eigentlichen Dokuments

\begin{document}

\include{_content/stand_technik}

\end{document}


Was in der Datei "stand_technik.tex" steht, hab ich ja gestern schon geschrieben.
Hab jetzt mal noch einen Screenshot angehangen, um es das Problem mal zu zeigen.

Unbenannt.PNG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Unbenannt.PNG
 Dateigröße:  61.4 KB
 Heruntergeladen:  47 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

ocir
Forum-Century
Forum-Century

Beiträge: 122
Anmeldedatum: 22.06.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 25.06.2017, 12:10     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Okay, ich glaube das Beispiel war einfach schlecht und deswegen antwortet niemand Embarassed
Ich versuche es nochmal..

Code • Öffne in Overleaf

\documentclass[
BCOR=5mm,           % Binderkorrektur von 5mm vorsehen
DIV=10,              % Seite in X Kästchen einteilen (Siehe Koma-Script Guide)
fontsize=12pt,      % Schriftgröße 12 Punkte
oneside,            % Einseitig
parskip,            % Paragraphen nicht einrücken
headsepline,        % Kopfzeile nach unten durch Linie abgrenzen (scrheadings)
plainheadsepline,   % Kopfzeile nach unten durch Linie abgrenzen (scrplain)
plainfootbotline,   % Fußzeile nach unten durch Linie abgrenzen (scrplain)
footsepline,        % Fußzeile nach oben durch Linie abgrenzen (scrheadings)
plainheadtopline,   % Kopfzeile nach oben durch Linie abgrenzen (scrplain)
plainfootsepline,   % Fußzeile nach oben durch Linie abgrenzen (scrplain)
bibliography=totoc, % Literaturverzeichnis ins Inhaltsverzeichnis aufnehmen
listof=totoc,         % Sonstige Verzeichnise ins Inhaltsverzeichnis aufnehmen
fleqn            %gibt Formeln linksbündig aus  
]{scrbook}          % Koma-Script Klasse zum setzen eines Buchs

\usepackage{blindtext}
\usepackage[demo]{graphicx}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[ngerman]{translator}
\usepackage[labelfont=bf,
         format=plain,
         font=small,
         justification=RaggedRight,
         singlelinecheck=false
]{caption}
\usepackage{scrlayer-scrpage}

\pagestyle{scrheadings}
\clearscrheadfoot
\automark[section]{chapter}
\ohead[\sffamily\scshape\bfseries\large\headmark]
{\sffamily\scshape\bfseries\large\headmark}
\cfoot[\sffamily\thepage]{\sffamily\thepage}

\usepackage{listings}

\usepackage{graphicx}
\usepackage{wrapfig}
\usepackage{subcaption}

\usepackage[inner=3cm,outer=2.0cm,top=2cm,bottom=2.0cm,includeheadfoot]{geometry}

\begin{document}

\mainmatter

\blindtext
\begin{figure}[h]
   \centering
    \includegraphics[width=11.745cm, height=5.2785cm]{Test}
      \caption{Bildunterschrift als Test}
      \label{abb_Test}
\end{figure}
%--------------------------------------------------------------
\begin{wrapfigure}[16]{r}[0cm]{6cm}
      \includegraphics[width=4.5cm, height=9.9cm]{Test}
      \caption{Verkippung des Testss}
      \label{abb_Test2}
\end{wrapfigure}
%--------------------------------------------------------------
\blindtext

\end{document}
 


Ich hoffe so passt es jetzt. Wenn nicht bitte einfach melden, dann versuche ich es zu ändern Smile


Ergänzung:
Bei \begin{wrapfigure}[16]{r}[0cm]{6cm} wird in der letzten Klammer angegeben, wie viel Platz für das Bild zur Verfügung stehen soll. Kann man das irgendwie so schreiben, dass dieser Bereich anhand der Bildbreite eingestellt wird und die Bildbreite wird über scale=... geregelt?!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 1007
Anmeldedatum: 16.07.09
Wohnort: Hessische Provinz
Version: Windows 7 64 Bit MiKTeX 2.9 32-Bit
     Beitrag Verfasst am: 25.06.2017, 16:57     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Wenn die zweite Abbildung wegen ihrer Höhe über den unteren Rand ragt, dann verringere ihre Breite oder Höhe, bis sie auf die Seite passt. Andernfalls müsstest Du die Abbildung auf die nächste Seite verschieben.

Code • Öffne in Overleaf
\documentclass[
   BCOR=5mm,           % Binderkorrektur von 5mm vorsehen
   DIV=10,             % Seite in X Kästchen einteilen (Siehe Koma-Script Guide)
   fontsize=12pt,      % Schriftgröße 12 Punkte
   twoside=false,      % Einseitig
   parskip,            % Paragraphen nicht einrücken
   headsepline,        % Kopfzeile nach unten durch Linie abgrenzen (scrheadings)
   plainheadsepline,   % Kopfzeile nach unten durch Linie abgrenzen (scrplain)
   plainfootbotline,   % Fußzeile nach unten durch Linie abgrenzen (scrplain)
   footsepline,        % Fußzeile nach oben durch Linie abgrenzen (scrheadings)
   plainheadtopline,   % Kopfzeile nach oben durch Linie abgrenzen (scrplain)
   plainfootsepline,   % Fußzeile nach oben durch Linie abgrenzen (scrplain)
   bibliography=totoc, % Literaturverzeichnis ins Inhaltsverzeichnis aufnehmen
   listof=totoc,       % Sonstige Verzeichnise ins Inhaltsverzeichnis aufnehmen
   fleqn               % gibt Formeln linksbündig aus  
]{scrbook}             % Koma-Script Klasse zum setzen eines Buchs

\usepackage{blindtext}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[
   labelfont=bf,
   format=plain,
   font=small,
   justification=RaggedRight,
   singlelinecheck=false
]{caption}
\usepackage{scrlayer-scrpage}

\pagestyle{scrheadings}
\clearscrheadfoot
\automark[section]{chapter}

\setkomafont{pagehead}{\sffamily\bfseries\large}
\setkomafont{pagefoot}{\sffamily}
\ohead*{\headmark}
\cfoot*{\thepage}

\usepackage{listings}

\usepackage{graphicx}
\usepackage{wrapfig}
\usepackage{subcaption}

\usepackage[inner=3cm,outer=2.0cm,top=2cm,bottom=2.0cm,includeheadfoot]{geometry}
\usepackage{showframe}

\begin{document}

\mainmatter

\blindtext
\begin{figure}[htbp]
   \centering
   \includegraphics[width=.5\textwidth]{example-image-16x10}
   \caption{Bildunterschrift als Test}
   \label{abb_Test}
\end{figure}
%--------------------------------------------------------------
\begin{wrapfigure}{r}{5.7cm}% <- nachträglich geändert
   \vspace{-.5cm}
   \includegraphics[width=5.7cm]{example-image-10x16}
   \caption{Verkippung des Tests}
   \label{abb_Test2}
\end{wrapfigure}
%--------------------------------------------------------------
\blindtext[2]
\end{document}


Zuletzt bearbeitet von Bartman am 25.06.2017, 17:34, insgesamt einmal bearbeitet
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2017 goLaTeX.de