goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

BibLaTeX: Aufsplitten der Quellen in mehrere Überschriften

 

DerArbeitenschreiberling
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 4
Anmeldedatum: 31.03.17
Wohnort: ---
Version: 1.0
     Beitrag Verfasst am: 31.03.2017, 18:50     Titel: BibLaTeX: Aufsplitten der Quellen in mehrere Überschriften
  Antworten mit Zitat      
Hallo!
Ich möchte das Quellenverzeichnis in Literaturquellen, Internetquellen, und z.B. auch Bildquellen aufteilen. Meinem Verständnis nach heißt das also, dass ich das "keywords" Atrribut von BibLaTeX nutzen muss, nicht wahr? Also, hier mein Minimalbeispiel:

Code • Öffne in Overleaf

%Voreinstellungen
\documentclass[12pt, a4paper]{report}

% Spracheinstellungen
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}

% Packages zur Nutzung im Verlaufe des Textes
\usepackage{blindtext} % SPÄTER ENTFERNEN
\usepackage{titlesec}   % Titleformate
\usepackage{scrextend}    % Fontgrößen

\usepackage[style=authortitle,backend=biber]{biblatex}
\usepackage[babel, german=quotes]{csquotes}

\addbibresource{testquellen.bib}
%\addbibresource{internet.bib}


\begin{document}
   \tableofcontents
   
   \blinddocument
   
   \nocite{*}
   \printbibliography[keyword=print]  
   
\end{document}          
 


Es sollen alle Printmedien, also die Quellen die ich mit dem keyword "print" ausgestattet habe, gedruckt werden. Für dieses Beispiel habe ich sogar erst einmal auf eine spezielle Überschrift verzichtet - wer weiß, wie diese einfach zu realisieren ist, kann das bitte gleich dazuschreiben.
Jedenfalls habe ich das Problem, dass mein \printbibliography[keyword=print] leider keine Quellenangabe erzeugt. Ein simples \printbibliography sowie ein testweises \printbibliography[notkeyword=print] geben mir aber mein Quellenverzeichnis wieder.
Daher gehe ich davon aus, dass entweder etwas in meiner bib Datei nicht stimmt, oder ich von diversen Quellen in die Irre geführt werde. Daher also auch meine .bib:

Code • Öffne in Overleaf

@book{FotobuchWeltmeere,
   author="Skerry, Brian and Arthus-Bertrand, Yann",
   title = "Der Mensch und die Weltmeere",
   year = "2013",
   publisher = "Knesebeck",
   keyword = "internet"
}

@article{GeoRundschau,
   author ="Martin Quaas and Johanna Reichenberg and Till Requate",
   title = "Überfischung: Hintergründe und Wege in ein besseres Fischereimanagement",
   journaltitle = "Geographische Rundschau",
   year = "2010",
   number = "05",
   publisher = "Westermann Verlag",
   keyword = "internet"
}

@article{NatGeo:Oasen,
   author = "Kennedy Warne",
   title = "Blaue Oasen",
   journaltitle = "National Geographic",
   journalsubtitle = "Das Heft der National Geographic Society",
   year = "2007",
   keyword = "print"
}

@article{NatGeo:Drama,
   author = "Fen Montaigne",
   title = "Drama im Meer - Überfischung",
   journaltitle = "National Geographic",
   journalsubtitle = "Das Heft der National Geographic Society",
   year = "2007",
   keyword = "print"
}
 


Wie man sieht, sollten für diesen Test nur die unteren beiden Quellen ins Literaturverzeichnis dedruckt werden. Die oberen beiden hingegen sollen bei den Internetquellen erscheinen. Theoretisch könnte man die Internetquellen wohl auch identifizieren, indem man prüft, ob es ein URL Attribut gibt, aber das könnte nicht nur komplizierter, sondern auch Problem und Fehleranfälliger sein als die Sache mit den Keywords.

Alternativ wäre ich auch für den Kompromis offen, mehrere verschiedene .bib für die einzelnen Überschriften zu erstellen; aber ich bin mir weder der Vor- und Nachteile dieser Verfahren, noch derr möglichen Implementierung hier bewusst. Schließlich werden einzelne bib Dateien ja bei BibLaTeX als bibresource in der Preämbel eingebunden, und nicht mehr direkt in der \printbibliography.

Jedenfalls brauche ich einmal jemand erfahrenen, der die Ursache des Problems erkennen kann und mir hilft, diese zu beheben. Ebenso frage ich mich, wie genau die einzelnen headings realisierbar sind. Ich möchte, dass diese wie eine Section dargestellt werden - nämlich dem Chapter "Quellen" untergeordnet. Ich hatte die Idee, \printbibliography[heading=none][\i] zu verwenden und eben dann mit [i]\section und \chapter zu arbeiten, bin aber interessiert, falls es noch eine klügere Idee von eurer Seite aus gibt!

Außerdem wird das Quellenverzeichnis in der jetzigen Form nicht im TableOfContents angezeigt. Ich möchte es allerdings dort mit aufführen; das würde mit chapter und caption ganz sicher gehen, aber ohne wäre ich Ahnungslos.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 753
Anmeldedatum: 16.07.09
Wohnort: Hessische Provinz
Version: Windows 7 64 Bit MiKTeX 2.9 32-Bit
     Beitrag Verfasst am: 31.03.2017, 19:48     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Das Datenfeld heißt keywords (Mehrzahl).

Code • Öffne in Overleaf
\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@book{FotobuchWeltmeere,
   author="Skerry, Brian and Arthus-Bertrand, Yann",
   title = "Der Mensch und die Weltmeere",
   year = "2013",
   publisher = "Knesebeck",
   keywords = "internet"
}

@article{GeoRundschau,
   author ="Martin Quaas and Johanna Reichenberg and Till Requate",
   title = "Überfischung: Hintergründe und Wege in ein besseres Fischereimanagement",
   journaltitle = "Geographische Rundschau",
   year = "2010",
   number = "05",
   publisher = "Westermann Verlag",
   keywords = "internet"
}

@article{NatGeo:Oasen,
   author = "Kennedy Warne",
   title = "Blaue Oasen",
   journaltitle = "National Geographic",
   journalsubtitle = "Das Heft der National Geographic Society",
   year = "2007",
   keywords = "print"
}

@article{NatGeo:Drama,
   author = "Fen Montaigne",
   title = "Drama im Meer - Überfischung",
   journaltitle = "National Geographic",
   journalsubtitle = "Das Heft der National Geographic Society",
   year = "2007",
   keywords = "print"
}
\end{filecontents}

\documentclass[12pt, a4paper]{report}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[style=authortitle,backend=biber]{biblatex}
\usepackage[autostyle]{csquotes}
\usepackage{blindtext}

\addbibresource{\jobname.bib}

\begin{document}
\tableofcontents
\blinddocument
\nocite{*}
\printbibheading[heading=bibintoc, title={Quellen}]
\printbibliography[heading=subbibintoc, keyword=print, title={Literaturquellen}]
\printbibliography[heading=subbibintoc, keyword=internet, title={Internetquellen}]
\end{document}


Wenn die untergeordneten Abschnitte im Quellenverzeichnis nicht im Inhaltsverzeichnis erscheinen sollen, dann ersetze subbibintoc durch subbibliography.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

DerArbeitenschreiberling
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 4
Anmeldedatum: 31.03.17
Wohnort: ---
Version: 1.0
     Beitrag Verfasst am: 31.03.2017, 20:27     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Oh. Gut, das mit den Keywords war ja doch recht simpel. Danke für die Antwort und auch die kompakte und verständliche Erklärung.

Ich bin mir leider unsicher, ob die Quellenverzeichnisse nicht auch nummeriert werden müssten - dazu recherchiere ich, und sollte dem so sein, kann ich sicherlich auch einfach meine Caption/Section Idee anwenden.

Vielen dank für die Hilfe!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2017 goLaTeX.de