goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

APA-Style: Autoren-Vorname wird vollständig ausgeschrieben.

 

Nad
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 3
Anmeldedatum: 30.01.18
Wohnort: Berlin
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 30.01.2018, 00:19     Titel: APA-Style: Autoren-Vorname wird vollständig ausgeschrieben.
  Antworten mit Zitat      
Guten Abend,

ich schreibe gerade meine Masterarbeit und bin noch blutige Anfängerin. Am meisten Probleme habe ich aktuell mit meiner Literaturverwaltung. Ich nutze biblatex und habe den APA-Stil gewählt. Leider wird mir sowohl im Fließtext als auch im Lit.-Verzeichnis der Vorname mit ausgegeben. Wie kann ich das ändern? Im Flietext soll er gar nicht stehen, im Lit.-Verzeichnis nur abgekürzt.

Danke im Voraus Embarassed Smile






Code • Öffne in Overleaf

\begin{filecontents*}{Literatur.bib}
@collection{gerd._e._schafer_bildung_2007,
   location = {Berlin, Düsseldorf, Mannheim
},
   edition = {2. Auflage},
   title = {Bildung beginnt mit der Geburt. Ein offener Bildungsplan für Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen},
   publisher = {Cornelsen Scriptor},
   editor = {{Gerd. E. Sch"afer}},
   date = {2007},}
\end{filecontents*}  



\begin{filecontents}{Masterthesis.tex}

\documentclass[12pt]{scrreprt} %Komascript für europäische Formatierung


%Silbentrennung und Umlaute
\usepackage{selinput}
\SelectInputMappings{adieresis={ä},germandbls={ß},Euro={},}


%Literatur
\usepackage[english, ngerman]{babel}
\usepackage{csquotes}
\usepackage[style=apa, natbib=true, maxibibnames=50,apabackraf=true, maxicitenames=6,backend=biber]{biblatex}
\DeclareLanguageMapping{ngerman}{ngerman-apa}
\addbibresource{Literatur.bib}

\begin{document}
Die Aussage von \textcite [S. 17] {gerd._e._schafer_bildung_2007}, „Meine Einwirkungsmöglich\-keiten enden am Kopf des anderen und wenn der mir nicht entgegenkommt, dann laufen Lehrprozesse buchstäblich ins Leere.“
\end{document}
 


Ergebnis: Die Aussage von Schäfer, Gerd. E. (2007) "Meine......

Minimalbeispiel.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Minimalbeispiel.pdf
 Dateigröße:  44.06 KB
 Heruntergeladen:  33 mal

_________________

None
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 1138
Anmeldedatum: 16.07.09
Wohnort: Hessische Provinz
Version: Windows 7 64 Bit MiKTeX 2.9 32-Bit
     Beitrag Verfasst am: 30.01.2018, 01:10     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ein LaTeX-Lauf mit Deinem Beispiel bricht mit mindestens einer Fehlermeldung ab und erzeugt deshalb kein Dokument. Gemäß Deiner Beschreibung könntest Du aber eine lauffähige Alternative anbieten.

Diese könnte so aussehen:

Code • Öffne in Overleaf
\begin{filecontents*}{\jobname.bib}
@collection{schaefer2007,
   location = {Berlin and Düsseldorf and Mannheim
},
   edition = {2},
   title = {Bildung beginnt mit der Geburt},
   subtitle = {Ein offener Bildungsplan für Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen},% <- verschoben
   publisher = {Cornelsen Scriptor},
   editor = {Schäfer, Gerd E.},% <- geändert
   date = {2007}
}
\end{filecontents*}  

\documentclass[fontsize=12pt]{scrreprt} %Komascript für europäische Formatierung
%Silbentrennung und Umlaute
\usepackage{selinput}
\SelectInputMappings{
   adieresis={ä
},
   germandbls={ß},
   Euro={}
}
%Literatur
\usepackage[T1]{fontenc}% Näheres unter http://texwelt.de/wissen/fragen/5537
\usepackage{lmodern}
\usepackage[english, ngerman]{babel}
\usepackage{csquotes}
\usepackage[
   style=apa,
%   apamaxprtauth=50,% wenn nötig
   apabackref=true
]{biblatex}
\DeclareLanguageMapping{ngerman}{ngerman-apa}% Der Aufruf wird ab biblatex 3.8 nicht mehr gebraucht.

\addbibresource{\jobname.bib}

\begin{document}
Die Aussage von \textcite[17]{schaefer2007}, \enquote{Meine Einwirkungsmöglichkeiten enden am Kopf des anderen und wenn der mir nicht entgegenkommt, dann laufen Lehrprozesse buchstäblich ins Leere.}
\printbibliography
\end{document}


Wenn Du einen verhältnismäßig aktuellen Editor benutzt, dann werden Deine tex- und bib-Dateien bereits in der Kodierung UTF-8 erzeugt. In diesem Fall brauchst Du Paket auf CTANselinput sowie den zugehörigen Befehl nicht und darfst stattdessen Paket auf CTANinputenc mit der passenden Option laden.

Zum Schluss noch eine Off-Topic-Bemerkung: Paket auf CTANmicrotype zu laden, kann nicht schaden.

Zuletzt bearbeitet von Bartman am 01.02.2018, 17:53, insgesamt 2-mal bearbeitet
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Nad
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 3
Anmeldedatum: 30.01.18
Wohnort: Berlin
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 30.01.2018, 08:28     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Bartman,

ich habe es mit versucht und des hat mir die gesamte Quellenformatierung ums Ohr gehauen. Und jetzt funktioniert dann auch das "alte" nicht mehr. Ich hab also keine Ahnung, wie ich das angehen soll und bin über jede Hilfe dankbar.

Danke für den off-topic-Tipp. Schau ich mir mal an.

Nadine
_________________

None
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 30.01.2018, 10:12     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Es wäre hilfreich, wenn Du uns erklären könntest, wie es nicht funktioniert. Welche Ausgabe bekommst Du? Was erwartest Du stattdessen? Bekommst Du Fehlermeldungen oder Warnungen in der .log und der .blg-Datei? Welchen Code hast Du ausprobiert?

Bartmans Code funktioniert für mich ebenso im Online-Editor. In der Tat ist editor = {{Gerd. E. Sch"afer}}, falsch, stattdessen ist editor = {Schäfer, Gerd. E.}, korrekt.

Nad
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 3
Anmeldedatum: 30.01.18
Wohnort: Berlin
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 30.01.2018, 19:37     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Also im Grunde funktioniert es. Sowohl die Verweise im Fließtext als auch im Lit.-Verzeichnis werden angegeben. Allerdings eben nicht so, wie ich es mir vorstelle resp. wie es eigentlich dem APA-Style entspricht.

Da sieht es etwa so aus:

Im Text: ((vgl.)Name, Jahr, Seite)

Im Lit.-Verzeichnis werden dann Nachnamen und die Initialen des Vornamens angegeben. Bei mir sieht es mit dieser Einstellung aber so aus, dass mir sowohl im Fließtext als auch im Lit.-Verzeichnis der Vorname ausgeschrieben mit angegeben wird.
Das Minimalbeispiel ist ein neues. Da stehen die Namen in der richtigen Reihenfolge.

Ich habe mir heute auch die .cbx und .bbx- Dateien des APA-Biblatex Stils angeschaut und schätze, dass da noch zusätzlich Anweisungen zum Weglassen des Vornamens unter dem Befehl cite... und Abkürzung des Vornamens unter dem Befehl bib... fehlen. Aber welche??? Oder gibt es vielleicht noch eine ganz andere Variante, es so hinzubekommen wie beschrieben?

Danke!

Code • Öffne in Overleaf

\begin{filecontents*}{Literatur.bib}

@incollection{susanne_viernickel_beobachtung_2014,
   location = {Weinheim und Basel
},
   title = {Beobachtung und Dokumentation im Spannungsfeld von programmatischer Anforderung, Rahmenbedingungen und profesiioneller Haltung},
   series = {Kindheitspädagogische Beiträge},
   pages = {240--260},
   booktitle = {Kindheit und Profession. Konturen und Befunde eines Forschungsfeldes},
   publisher = {Beltz Juventa},
   author = {{Viernickel, Susanne} and {Nentwig-Gesemann, Iris}},
   editor = {{Betz, Tanja} and {Cloos, Peter}},
   date = {2014}

\end{filecontents}

\begin{filecontents}{Masterthesis.tex}

\documentclass[12pt]{scrreprt} %Komascript für europäische Formatierung


%Deutsche Sorache, Silbentrennung und Umlaute
\usepackage{selinput}
\SelectInputMappings{adieresis={ä},germandbls={ß},Euro={},}

%Schriftart - damit werden Überschriften in Serifenschrift geschrieben
\setkomafont{sectioning}{\bfseries}


% Kapitelunterteilung - Erweiterung auf fünf Ebenen
\setcounter{secnumdepth}{5}
\setcounter{tocdepth}{5} %inkl. Aufnahme ins Inhaltsverzeichnis

%Zeilenabstand
\usepackage[onehalfspacing]{setspace}

%Literatur
\usepackage[english, ngerman]{babel}
\usepackage{csquotes}
\usepackage[style=apa,backend=biber, natbib=true]{biblatex}
\DeclareLanguageMapping{ngerman}{ngerman-apa}
\addbibresource{Literatur.bib}

\usepackage {booktabs} % für die Tabellengestaltung
\captionsetup[tabular]


 
%Seitenränder
\usepackage{geometry}
\geometry{a4paper, top=25mm, left=35mm, right=30mm, bottom=25mm,
includeheadfoot
} % Activate to display a given date or no date

\begin{document}

blablabla\parencite [vgl.] {blablabla}

\end{document}

\end{filecontents}
 


Minimalbeispiel1.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Minimalbeispiel1.pdf
 Dateigröße:  45.23 KB
 Heruntergeladen:  29 mal

_________________

None
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 30.01.2018, 21:00     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Du solltest die Klammern weglassen. Statt author = {{Viernickel, Susanne} and {Nentwig-Gesemann, Iris}}, editor = {{Betz, Tanja} and {Cloos, Peter}}, ist
Code • Öffne in Overleaf
author = {Viernickel, Susanne and Nentwig-Gesemann, Iris},
editor = {Betz, Tanja and Cloos, Peter},

korrekt. Das haben Bartman und ich oben ja schon angesprochen.
Wenn Du unnötig viele Klammern in diesen Feldern verwendest, kann Biber nicht erkennen, was Vorname und was Nachname ist und gibt zu viel aus.

Bei korrekter Eingabe ohne Klammern entspricht die Ausgabe den Vorgaben der APA, wenn das nicht das ist, was Du erwartest, dann möchtest Du nicht den APA-Stil.

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2018 goLaTeX.de