goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Amerikanische Zitierweise

 

esvaupeee
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 19
Anmeldedatum: 27.07.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 16.08.2017, 14:39     Titel: Amerikanische Zitierweise
  Antworten mit Zitat      
Hey Leute,

\parencite gibt bei mir "(Autor Jahreszahl)" aus, was auch so sein soll. Ab und zu benötige ich aber auch "Autor (Jahreszahl)". Gibt es da irgendeinen Trick, wie ich das hinbekomme?

Viele Grüße
Simon
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister

Beiträge: 3537
Anmeldedatum: 22.11.12
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 16.08.2017, 15:05     Titel:
  Antworten mit Zitat      
\textcite
_________________

Ulrike Fischer
www.troubleshooting-tex.de
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

esvaupeee
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 19
Anmeldedatum: 27.07.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.08.2017, 09:30     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Danke! Smile
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

esvaupeee
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 19
Anmeldedatum: 27.07.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.08.2017, 14:53     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ok, jetzt bin ich verwirrt. Heute Vormittag hat alles wunderbar gepasst. Bei \parencite wurde die Quelle als (AutorNachname Jahreszahl), bei \textcite Autornachname (Jahreszahl) ausgegeben.

Heute Nachmittag kompiliere ich mein file erneut und auf einmal stehen die Vornamen mit in der Quellenangabe. Wie kann es dazu kommen? Ich lade die Quellen extern (JabRef file). In meinem Minimalbeispiel


Code • Öffne in Overleaf
\documentclass[fontsize=12pt,twoside,a4paper,BCOR=16mm,toc=flat,headsepline=true]{scrreprt}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}
\usepackage[english,ngerman]{babel}
%\usepackage[ngerman]{translator}
\usepackage[autostyle]{csquotes}
\usepackage{graphicx}
\usepackage{microtype}
\usepackage{amsmath}
\usepackage[pagewise]{lineno}
\usepackage[nonumberlist,acronym]{glossaries}

\usepackage[style=authoryear]{biblatex}%Literaturverzeichnis
\DeclareNameAlias{sortname}{family-given}
\addbibresource{references.bib}


\begin{document}

Hallo Welt \parencite{manual2013}

\printbibliography

\end{document}


mit dem bibtex-Eintrag

Code • Öffne in Overleaf
@Manual{manual2013,
  title   = {DICE 2013R: Introduction and User's Manual
},
  author  = {Nordhaus, Willliam D. and Sztorc, Paul},
  edition = {2},
  year    = {2013},
  url     = {http://www.econ.yale.edu/~nordhaus/homepage/documents/DICE_Manual_100413r1.pdf},
}


funktioniert es einwandfrei.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.08.2017, 15:49     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Es ist natürlich etwas unpraktisch, dass Du uns nur ein Beispiel zeigst, dass wie gewünscht funktioniert. Die Idee eines InfoMinimalbeispiel ist es ja gerade die unerwünschte Funktionsweise mit so wenig Nebengeräuschen wie möglich herauszuarbeiten, herauszustellen und reproduzierbar zu machen. In der Tat bekomme ich mit Deinem Beispiel in den Zitaten keine Vornamen.

Meine Vermutung ist, dass Du entweder zwei Autoren mit demselben Nachnamen hast, z.B. 'Anne Doe' und 'Jane Doe', oder einen Autoren in unterschiedlichen Schreibweisen, z.B. 'Anne Elk', 'Anne B. Elk', 'A. Elk'.
Im ersten Fall versucht biblatex die unterschiedlichen Autoren schon im Zitat zu unterscheiden (und nicht erst im Literaturverzeichnis, wo die Namen voll ausgeschrieben werden); im zweiten Fall weiß biblatex nicht, dass 'Anne Elk' und 'Anne B. Elk' dieselbe Person ist, und versucht ebenfalls, die 'beiden' zu unterscheiden.
Dieses Verhalten kann mit
Code • Öffne in Overleaf
uniquename=false
abgestellt werden. Siehe auch biblatex, authoryear style: In-text.....tain bibliography entries und Literature with Biber generates str.....tnames appear erratically. Natürlich kannst Du Dich auch in der Dokumentationbiblatex-Dokumentation nach uniquename erkundigen, dort gibt es weitere Beispiele und Erklärungen sowie andere Optionen als nur false.

Eine ähnliche Funktion ist übrigens uniquelist. Es wird dem Leser als Übung überlassen, herauszufinden, was diese Option steuert.

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2017 goLaTeX.de